Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Führung Strassentunnel Tiergarten Berlin der Germaniaplanung

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michael aus G
 


Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 341
Wohnort oder Region: Gera

Beitrag Verfasst am: 01.10.2004 21:51
Titel: Führung Strassentunnel Tiergarten Berlin der Germaniaplanung
Antworten mit Zitat

Hi,
wenn es interessiert:

Bauvorleistung für die Reichshauptstadt "Germania"
Die Arbeitsgruppe Führungen zeigt Bauvorleistungen für den Bau der Nord-Süd-Achse als wesentlichen Bestandteil der Planungen zwischen 1937 und 1943 zum Umbau Berlins. Errichtet wurden Teile eines U-Bahn- und zweier Straßentunnel unter der heutigen Straße des 17. Juni. Neben ausführlicher Erläuterung der Planungen im Bereich des Tiergarten besichtigen Sie bei dieser Führung einen der Straßentunnel.
Termin: Freitag 8. Oktober 2004 um 16.00 Uhr
Ort: Entlastungsstraße/ Ecke Straße des 17. Juni

Die Teilnahme ist nur mit einer verbindlichen Anmeldung (Name und Telefonnummer) unter fuehrung@berliner-unterwelten.de möglich. Weitere Voraussetzungen sind Haftungsverzicht, Taschenlampe und Gummistiefel.

Maximale Teilnehmerzahl 25 Personen je Gruppe. Teilnahmegebühr 6 EUR
Bei Bedarf werden zwei Gruppen geführt.

hier der Anmeldelink (unter 8.10.04 schauen)
http://www.berliner-unterwelte.....stalt.html

Führung durch den Stassentunnel inklusive.

mfg
Michael aus G.
_________________
Gib mir genügend Schubkraft und ich bringe dir ein Klavier zu fliegen!
Nach oben
Michael aus G
 


Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 341
Wohnort oder Region: Gera

Beitrag Verfasst am: 09.10.2004 18:34 Antworten mit Zitat

Hi, nachfolgend ein paar Bilder vom 8.10.04.
_________________
Gib mir genügend Schubkraft und ich bringe dir ein Klavier zu fliegen!
 
 (Datei: Tiergartentunnel 1.jpg, Downloads: 1248)  (Datei: Tiergartentunnel 2.jpg, Downloads: 1245)  (Datei: Tiergartentunnel 3.jpg, Downloads: 1212)
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8080
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 09.10.2004 19:33 Antworten mit Zitat

Moin!

Na, dann mal auch noch zwei von mir - allerdings von einer Tour an einem anderen Tag ...

Mike
 
 (Datei: IMG_5567.JPG, Downloads: 1188)  (Datei: Unbenannt-1.jpg, Downloads: 1177)
Nach oben
Michael aus G
 


Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 341
Wohnort oder Region: Gera

Beitrag Verfasst am: 09.10.2004 20:37 Antworten mit Zitat

Ja, an dem Tag habe ich 2 Dinge gelernt.
1. Nie ohne Ersatzakku für die Kammera aus dem Haus gehen.
2. MEHR LiCHT.

Das zweite Foto ist der U-Bahntunnel, richtig?
_________________
Gib mir genügend Schubkraft und ich bringe dir ein Klavier zu fliegen!
Nach oben
fugaZi
 


Anmeldungsdatum: 13.08.2003
Beiträge: 38
Wohnort oder Region: berlin

Beitrag Verfasst am: 10.10.2004 02:27 Antworten mit Zitat

jap
_________________
They only sell you, what you buy.
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 10.10.2004 12:00
Titel: Tiergartentunnel
Antworten mit Zitat

Ein paar Angaben zu den Bildern wären hilfreich, und vor allem noch ein Lageplan!!
Als vor einigen Jahren die Bauarbeiten in diesem Bereich losgingen, hat die Deutsche Montan Technologie (DMT) aus Essen dort aufwendige Bodenerkundungen und geophysikalische Messungen gemacht. In Prospekten wurde berichtet, daß man alte Tunnel gefunden habe. Allerdings blieb unklar, ob es nicht die (eigentlich bekannten) Tunnelstutzen nördlich des Potsdamer Platzes in Richtung Brandenburger Tor waren. Zumindest gab es keinen vernünftigen Lageplan, aus dem man ausreichende Details hätte entnehmen können.
Gruß EP
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8080
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 10.10.2004 21:59 Antworten mit Zitat

Hi!

Einen Plan wirst Du hier aus verschiedenen Gründen nicht bekommen. Ich kann nur empfehlen, das nächste Mal eine solche Tour mitzumachen - dort erfährst Du dann auch wesentlich mehr.

Mike
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 10.10.2004 22:09
Titel: tiergartentunnel
Antworten mit Zitat

Die 1000 km nach Berlin und zurück paßten einfach nicht mehr in den Tagesablauf rein... Aber beim nächsten mal!
Wer macht die Führungen? Wo erfährt man davon? Auch bei Lostplaces?
Gruß EP
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 12.10.2004 12:30 Antworten mit Zitat

Hi! Guck mal weiter oben. Steht alles da! icon_wink.gif
Nach oben
cisco
 


Anmeldungsdatum: 01.04.2003
Beiträge: 576
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 12.10.2004 15:56 Antworten mit Zitat

weitere Infos und Plan

http://www.berliner-untergrundbahn.de/blind2.htm

Gruß

cisco
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen