Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Fteilriedrichstrasse (Checkpoint Charlie) Schulatlas

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 20.04.2008 17:45 Antworten mit Zitat

Zitat:
OFFENE FRAGE:

Wann mag das Kartenwerk entstanden sein? Von den Autos auf den Bildern (kenne nur den Käfer) würde ich sagen vor 1975. Aber was sagen die Experten?


Hmm, da komme ich "so" mit meinen Kenntnissen bzgl. Büchern natürlich nicht weiter.
Der Käfer und gewisse Fotos lassen sich so nicht einordenen, v.a. wenn alte "gute" Fotos weiterverwendet werden. Autotypen bringen schon manchmal was.

Hilfreich wären Angaben aus Druckangaben, so noch vorhanden (du sagtest ja "fast"), ggf. auch die Bindeart (Fadenheftung, Kleben) mal ein Umschlagfoto (das kann mitunter schnell auf 10 Jahre eingrenzen), ggf. Karten von Gebieten aus dem "rest der Welt" hinter S-H - also z.B. Autobahn, Eisenbahn, ggf. auch Ortsbezeichnungen (kommunale Neu[un-] ordnung) usw. usw.

Könntest du dazu mal was verlautbaren?

Gruß
Christian
Nach oben
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 20.04.2008 21:46 Antworten mit Zitat

Moin Christian!

Hier ein paar weitere Infos:

Nach näherem Studium muss es sich um einen Schulatlas nur für S-H handeln. Oder zumindest handelt das erste Kapitel nur über SH. In den Textpassagen tauchen immer wieder Sätze auf wie: "Wie unser Land verwaltet wird" oder "Wir erleben unsere Heimat". Dann folgen Abhandlungen über S-H.

Umschlag = Fehlanzeige
Inhaltsverzeichniss = Fehlanzeige

Format DIN A4, Klebebindung (zumindest sehe ich keine Fäden oder Klammern)

Folgende Karten sind "Physische Karten":

Seite 1 - Karte S-H Maßstab 1:1 (dann geschwärzt) nehme mal an "Million"

Seite 6/7 = DK bis Eiderstedt (nördliches SH) 1:300k
Seite 12/13 = Schleswig bis Itzehoe (westliches SH) 1:300k
Seite 18/19 = Schleswig bis Lübeck (östliches SH) 1:300k
Seite 24/25 = Neumünster bis HH (südliches SH) 1:300k

Es gibt noch folgende thematische Übersichtskarten:

Seite 30/31 = 5 Karten von SH: Bevölkerung / Verkehr / ??? / Tourismus / ?Wirtschaft?
Seite 36 = 6 Kartenausschnitte mit Landschaften (wahrscheinlich 1:25k) - sieht ziemlich nach MTB aus.

Ansonsten Text mit den gezeigten Bildern. So z.B. Aufnahmen von Lübeck (das was man kennt steht auch drunter).

Ob hinter Seite 36 noch was kommt - ??? - zumindest ist das bei mir die letzte Seite.

Zu den weiteren Hinweisen zitiere ich mich mal selbst:
Krakau hat folgendes geschrieben:
Vielleicht hilft die Tatsache, dass die A7 nur bis Schleswig reicht, die "Berlinautobahn" ist in Planung und die A1 endet bei Neustadt.


Auf Seite 1 Karte S-H (1:1Mio)
Die A23 ist teilweise gebaut, aber nur von Pi bis kurz vor Elmshorn. Es fehlt die Anbindung Pi - HH.
Der Elbtunnel A7 scheint fertig zu sein.
Standort Feuerschiff "Elbe 3" eingezeichnet.

Seite 24/25 = Neumünster bis HH (südliches SH) 1:300k
A7 ist mit E3 bezeichnet und Elbtunnel ist fertig, während die A23 gänzlich fehlt.
Binnenelbe in der Haseldorfer Marsch scheint noch nicht eingedeicht zu sein.
Elbinseln sind mit ziemlicher Sicherheit noch nicht miteinander verbunden (Schweinesand).
Pumpspeicherwerk und Schleusenkanal Geesthacht sind eingezeichnet.

Im Text bin ich noch auf eine stark vereinfachte Aufstellung des Landeshaushalts von 1975 gestoßen. Dieser Textteil muss wohl nach 1975 entstanden sein.

Gruß
Thomas
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 21.04.2008 13:43 Antworten mit Zitat

Hallo, Thomas.

AHA!
Ich denke mal, natürlich ohne vollkommen sicher zu sein, (zumal auch der Haushalt ein sehr ordentlicher Hinweis ist)
dass es sich um

"Westermann Schulatlas Grundausgabe Schleswig-Holstein Ausgabe 1975/76" für die Sek I

handelt. Ggf. läuft der auch als Diercke, glaube ich aber eher nicht. Sek I-Atlas ist das zu 99%.
Auch die Kartographiezeichnung deutet etwas darauf hin, meine ich (jeder Verlag hat ja seine Vorlieben).

Wenn ich mal wieder ein Geographisches Institut von innen sehen würde, wäre ein Vergleich möglich - aber "meins" in Münster wird gerade grundsaniert und ist für mich derzeit auch problematisch...

Gibt es in den Karten noch irgendwelche Copyrights oder irgendwas in den Legenden?
Sicher bin ich, wie gesagt, nicht umfassend, aber es deutet vieles darauf hin. Ich kenne diese Regionalatlanten auch (aus dem Studium und von Trödelmärkten) und daher war es jetzt einfacher, das einzuordnen.

Gruß
Christian
Nach oben
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 21.04.2008 17:13 Antworten mit Zitat

Moin Christian!

Hmmm - ich glaub nen Westermann ist es nicht ganz - habe mal die Schriftbilder meiner gesammelten Westermann (bzw. Diercke) Karten (1948, 1966, 1979) mit dem vorliegenden "Resten des Nordens" verglichen.

Durchweg hat das Schriftbild bei den Westermann Schulatlanten nicht so ausgeprägten Serifen. Ist zwar schwer zu beurteilen, da auch der Westerman eine Serifenschrift verwendet, aber ich finde beim Regionalatlas sieht die Kartenschrift "älter" aus.

Vielleicht rührt das auch daher, dass die Städtenamen (ab ~20k) in Großbuchstaben geschrieben werden. Ähnliches hab ich nur im Westermann von 1948 gesehen (später schreibt der Westermann generell Groß- und Kleinbuchstaben).

Ein weiterer hervorstechender Aspekt ist die Farbgebung: Das "Marschengrün" (tiefe Höhenstufe) beim Westermann ist einheitlich erheblich dunkler. Das im Regionalatlas gleicht mehr dem Meyers Großer Hausatlas (1938), wobei der Meyer zwar heller als der Westermann ist, aber immer noch dunkler als der Regionalatlas.

Könnte es vielleicht ein "Harms" sein? Verlage wären da glaub ich "List bzw. Schroedel". Leider hab ich keinen zum Vergleich.

Ausgabe 75/76 klingt sehr gut, wobei es eigentlich ein Hohn ist, wenn man die Bilder betrachtet und auch noch die Kartenfehler berücksichtigt.

Gruß
Thomas
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 22.04.2008 10:15 Antworten mit Zitat

Moin Thomas,

einen Harms aus der Zeit habe ich noch irgendwo, aber das Kartenbild ist zu 99% ein Westermann.
Die Details ins diesen Kartenübersichten sind häufig fehlerbehaftet. Für den norddeutschen Bereich war
in Übersichtskarten die "alte" Süderelbe häufig voll durchgängig, da habe ich mich als Kind schon immer auf-
geregt, wie so etwas sein kann. Auf dieser Übersicht ist Hanhöfersand auch noch als Insel eigenständig, wann wurde die noch mit eingedeicht? Aber das ist auch so ein Beispiel, es gibt in Atlanten aus den 80zigern noch die nicht eingedeichte Variante.

Ich schau mal nach dem Harms und berichte.

Gruß
Djensi
Nach oben
TorstenAltona
 


Anmeldungsdatum: 22.03.2008
Beiträge: 38
Wohnort oder Region: Hmb-Altona

Beitrag Verfasst am: 22.04.2008 21:16 Antworten mit Zitat

Das Foto von der B77 mit dem Nord-Ostsee-Kanal-Tunnel ist frühestens 1961 entstanden, siehe hier:

http://www.wsa-kiel.wsv.de/Der.....index.html

Vermutlich wegen der Beflaggung tatsächlich kurz nach Eröffnung. Die Bauart Opel Rekord wurde so von 1960 bis 1963 produziert.

Alle anderen Bilder würde ich auch in den Zeitraum 1958 bis 1962 einordnen.
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 23.04.2008 23:34 Antworten mit Zitat

Das "Aufbrauchen" alter Fotos bzw. Bildrechte in Schulatlanten kam wohl verschiedentlich vor: Im "Österreichischen Mittelschulatlas", Verlag Hölzel, Wien, 1955, finde ich zwei Luftbilder (offensichtlich vor WK2) mit zugehörigen Kartenausschnitten (nach WK2), von Wien und Villach. Im Süden Villachs ist eine Draubrücke auf dem Luftbild zu sehen, deren Brückenköpfe heute noch bei gugel-erd zu sehen sind. Die zugehörige Villach-Karte zeigt die genannte Brücke nicht mehr, aber statt dessen die Drau-Brücke einer neuen nahegelegenen Umgehungsstraße.
Eigenartigerweise rühmt man sich in den Vorworten der Auflagen 1951 und 1952, man habe "Unebenheiten beseitigt und selbstverständliche Berichtigungen und Nachträge" eingebracht.
Naja, es bleibt eben immer was zu tun...
gruß EP
Nach oben
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 24.04.2008 17:18 Antworten mit Zitat

Moin EP!

Mittlerweile (nach eingehenderer Beschäftigung mit älterer Materie bis 1979) bin ich davon überzeugt, dass es wohl früher eher die Regel darstellt, als ein "verschiedentliches Vorkommen". Damit möchte ich nicht ausschließen, dass es heute anders ist.

Leider dauert es bei meiner Tochter noch einige Jahre bis ich dann wieder "frisches" Vergleichsmaterial der Gegenwart (also nach PISA) in der Hand habe.

Ein Beispiel aus dem Jahr 77: Dort gibt es ein wohl ziemlich altes Müllauto aus Hamburg. Ich kann mich gar nicht erinnern, das die mal grün lackiert waren. Die "Begrenzungs-Antennen" vorne am Kotflügel kenne ich nur von Museumsfahrzeugen. Auch tragen die Müllwerker alle Elbsegler (wohl noch alles Deutsche) und die "Ascheimer" sind gänzlich aus Metall und noch rund. Also wir hatten immer einen aus Plastik - "Keine heiße Asche einfüllen". icon_smile.gif

Gruß
Thomas
Nach oben
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 24.04.2008 18:19 Antworten mit Zitat

Moin!

Um es noch einmal zu verdeutlichen, warum ich der Meinung bin, der "unbekannte" Schulatlas sei kein Westermann, habe ich mal 2 Vergleichskarten von Westerman (Diercke Weltatlas) eingescannt und stelle sie dem unbekannten Werk als Zitate zu Bildungszwecken gegenüber.

1) Georg Westermann Verlag, Braunschweig, 1966, Diercke Weltatlas, Seite 4, Karte 2, Hamburg u. Umgebung, 1:200 000

2) Georg Westermann Verlag, Braunschweig, 1979, Diercke Weltatlas, Seite 10, Karte 2, Hamburg, 1:500 000

3) Unbekannter Verlag, Unbekannter Titel, Unbekanntes Jahr, Ausschnitt von Seite 24/25, Südholstein, 1:300 000

Seht selbst, bin gerne bereit zu lernen warum der Unbekannte zu 99% auch ein Westermann (Diercke) ist.

Gruß
Thomas
 
Westermann 1966 (Datei: Karte 1zu200k Westermann 1966.jpg, Downloads: 63) Westermann 1979 (Datei: Karte 1zu500k Westermann 1979.jpg, Downloads: 65) Unbekannt ggf Harms (Datei: Karte 1zu300k ggf Harms.jpg, Downloads: 63)
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 24.04.2008 19:46 Antworten mit Zitat

Hallo, Thomas:

Also, die Karte aus deinem Diercke von 1979 habe ich von 1987 (Abi-Atlas sei dank), und du siehst, da hat sich auch schon was getan, z.B. bei den Farben. (anliegende Karte übrigens nur zu Vergleichszwecken!!)

Aber insgesamt ist diese Karte auch nicht ganz so toll, da es eine thematische ist, und die werden doch recht oft aktualisiert.

Ganz ketzerisch:
Was spricht dagegen, das für die Sek-I-Atlanten andere Karten verwendet werden? Ich meine, mich entsinnen zu können, dass der Diercke auch mal (in dünn) für die Sek-I, v.a. Hauptschule, anders aufgelegt wurde. (Den gabs mal an der Uni, meine ich, im Seminar)

Aber das Kartenbild ist natürlich schon anders.

Sieh mal hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Schulatlas

Ich bin (allerdings verunsichert) immer noch für einen "Heimatatlas".

Fragend am Kopf kratzend...

Christian

PS: was spricht dagegen, mal mit dem o.g. Scan an einen der Verlage zu schreiben? icon_smile.gif
 
 (Datei: Diercke1987_a.jpg, Downloads: 46)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen