Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Frankfurt Riedberg Rosa-Luxemburgstrasse

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
stic
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 06.09.2004
Beiträge: 5
Wohnort oder Region: München

Beitrag Verfasst am: 12.02.2009 21:28
Titel: Frankfurt Riedberg Rosa-Luxemburgstrasse
Untertitel: Hessen
Antworten mit Zitat

Um in Frankfurt zu bleiben:

Eine Vorleisung neueren Datums: Rosa-Luxemburg Strasse/Marie-Curie Strasse

http://maps.live.de/LiveSearch.....;alt=-1000

Weiss jemand Hintergründe zu dieser Vorleistung?

Gruss stic

@Admin Bitte nach Vorleistungen Strasse verschieben.
Nach oben
darkmind76
 


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 931
Wohnort oder Region: Wörth am Main

Beitrag Verfasst am: 13.02.2009 08:32 Antworten mit Zitat

Inwiefern soll das denn eine Vorleistung sein?! Für mich sieht das doch nach eine "ganz normalen" Straßenanbindung aus, auch wenn diese ein wenig verschlungen ist.
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 13.02.2009 08:55 Antworten mit Zitat

darkmind76 hat folgendes geschrieben:
Inwiefern soll das denn eine Vorleistung sein?! Für mich sieht das doch nach eine "ganz normalen" Straßenanbindung aus, auch wenn diese ein wenig verschlungen ist.


Genau so sehe ich das auch. Eine Vorleistung kann ich hier irgendwie nicht erkennen.
_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2405
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 13.02.2009 11:15 Antworten mit Zitat

Moin,
Wenn man bei GE die Strassenlabel einschaltet, dann erkennt man, dass die Marie-Curie Strasse eine teilausgebaute Verbindung zwischen Rosa-Luxemburg-Str. und der A661 ist. Über der A661 steht dazu eine einsame Brücke ohne Anschluss.

Shadow.
Nach oben
AndyT1968
 


Anmeldungsdatum: 21.05.2006
Beiträge: 50
Wohnort oder Region: Florstadt

Beitrag Verfasst am: 13.02.2009 12:07
Titel: Re: Rosa-Luxemburg-Straße/Marie-Curie-Strasse/A661
Untertitel: Frankfurt Riedberg/Mertonviertel
Antworten mit Zitat

Mahlzeit,
dann möchte ich mal als Ortskundiger aufklären:
Die Marie-Curie-Straße ist schon länger das nördliche Ende des Mertonviertels, ein Büroviertel so wie die Bürostadt Niederrad. Daran Anschließend Richtung Norden entsteht gerade das neue Wohnviertel Riedberg, wie der Name schon andeutet eine Erhöhung die genau an der Marie-Curie-Straße beginnt. Aufgrund der zu erwartenden Verkehrszunahme (welche bereits eingetreten ist) wurde die Marie-Curie-Straße in beiden Richtungen 2 spurig Ausgebaut, außerdem wurde der Anschluß an die Rosa-Luxemburg-Straße modernisiert und der Anschluß an die A661 realisiert. Diese Arbeiten sind bereits abgeschlossen, aber da die Google-Earth-Bilder von FFM ca 2000/2001 sind noch nicht sichtbar. Schienenseitig wird übrigens eine neue Stadtbahnstrecke über den Riedberg gebaut, welche etwas nördlich der Marie-Curie-Straße verlaufen wird.

Ich hoffe das ich damit das Rätsel komplett aufgelöst habe...
_________________
Gruß aus Florstadt
Andy
Nach oben
Bonesaw
 


Anmeldungsdatum: 12.01.2008
Beiträge: 115
Wohnort oder Region: Hammersbach

Beitrag Verfasst am: 13.02.2009 18:00 Antworten mit Zitat

Ich denke mal nicht, das das damit gelöst ist...denn stic meinte nicht die "neue"AS Heddernheim, sondern die Bauvorleistung, die im Bild angezeigt ist. Die Brücke der Rosa-Luxenburg-Str ist von den Widerlagern her auf einen 4-Spurigen Ausbau vorbereitet, dort sollte wohl mal eine autobahnähnliche Verbindung nach Oberursel gebaut werden.... ich setz das mal ins autobahn-online Forum, da sitzen dafür die besseren Spezialisten icon_wink.gif
Nach oben
AndyT1968
 


Anmeldungsdatum: 21.05.2006
Beiträge: 50
Wohnort oder Region: Florstadt

Beitrag Verfasst am: 14.02.2009 21:02
Titel: Vorleistung
Untertitel: Frankfurt Riedberg/Mertonviertel
Antworten mit Zitat

Zu der Verbindung Rosa-Luxemburg-Strasse / Marie-Curie-Strasse:
die heutige Rosa-Luxemburg-Strasse Richtung Norden ist bereits die Umgehungsstrasse für die Bebauung westlich davon, ich kenne noch den Weg durch die Siedlung durch, da war auch damals der Weg zum heutigen Mertonviertel. Die Brücke ist meines Erachtens nur deswegen so lang damit die beiden Verbindungen darunter durch passen, ansonsten hätte man 2 Brücken direkt hintereinander errichten müssen. Da ich zur Zeit diese Strecke 2mal in der Woche fahre (von der A661 via MCStrasse und RLStrasse zum Nordwestzentrum) kenne ich die Verbindung sehr gut. Im übrigen liegt die Brücke außerdem auf 2 Pfeilerpaaren, also auch von der Seite ist nicht von einer Vorleistung geradeaus auszugehen...
_________________
Gruß aus Florstadt
Andy
Nach oben
Bonesaw
 


Anmeldungsdatum: 12.01.2008
Beiträge: 115
Wohnort oder Region: Hammersbach

Beitrag Verfasst am: 15.02.2009 17:52 Antworten mit Zitat

Hier mal ein Link aus www.autobahn-online.de, ich hoffe der gute ABRob hat mal nix dagegen:

http://abrob.ab.funpic.de/img/GVP_Ffm_1962.jpg



Alle Verkehrsplanungen der Stadt FFM aus dem Jahre 1962


Interessant sind auch der Südring OF, der Ausbau des Preungesheimer Dreiecks als Kreuz samt Umgehung Bergen, und viele andere Planungen. Wäre das alles Realisiert worden, wäre Frankfurt heute eine verkehrstechnisch sehr gute Stadt icon_wink.gif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen