Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Flugplatz Damme - abgezäunter Bereich?

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Futuretop
 


Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beiträge: 67
Wohnort oder Region: Damme-Dümmer

Beitrag Verfasst am: 20.03.2008 21:53
Titel: Bedeutung eines Symbols auf einem Flugplatz
Untertitel: Damme-Dümmersee in Niedersachsen
Antworten mit Zitat

Hallo Leser,

erstmal, ich finde den Bericht toll. Das es eine Kompensationsscheibe gab, wusste ich vorher nicht.

Hier meine Frage:
Auf dem Flugplatz in Damme-Dümmersee gibt es eine etwa 10 m² grosse umzäunte Wiese.
Auf dieser Wiese befindet sich ein Symbol aus Holz und Metallteilen die dort flach aufliegen. Ich bin noch nie geflogen, könnte mir aber vorstellen, daß das Symbol in der Luft so aussieht, wie ein Wappen oder ähnliches.
Wozu dient dieses Symbol? Ist das Symbol nur das Erkennungszeichen für den Flugplatz?

Auf diesem Flugplatz wurde 1986 ein Manöver der englischen Luftstreitkräften (RAF) durchgeführt. Dort starteten und landeten Senkrechtstarter vom Typ "Harrier", aber das Symbol gab es dort schon vorher.
_________________
Es ist leichter mehr zu haben, als nichts zu haben!


Zuletzt bearbeitet von Futuretop am 20.03.2008 23:05, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Bart
Moderator


Anmeldungsdatum: 02.08.2002
Beiträge: 651
Wohnort oder Region: Wedel

Beitrag Verfasst am: 20.03.2008 22:52 Antworten mit Zitat

Moin!

Von was für einen Flugplatz sprichst du? Der nächste liegt bei Diepholz.

Grüße
Jens
Nach oben
Futuretop
 


Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beiträge: 67
Wohnort oder Region: Damme-Dümmer

Beitrag Verfasst am: 20.03.2008 22:58
Titel: Flugplatz Damme-Dümmer
Untertitel: Damme-Dümmersee in Niedersachsen
Antworten mit Zitat

Hallo Leser,

der Flugplatz den ich meine liegt in 49401 Damme. Es ist ein ziviler Flughafen wo auch schon Manöver abgehalten wurden.

Der nächste militärische Flugplatz wäre in der Tat das Fliegerhorst in Diepholz.
_________________
Es ist leichter mehr zu haben, als nichts zu haben!
Nach oben
Bart
Moderator


Anmeldungsdatum: 02.08.2002
Beiträge: 651
Wohnort oder Region: Wedel

Beitrag Verfasst am: 20.03.2008 23:07 Antworten mit Zitat

Meinst du diesen hier? Wo soll sich denn das Symbol befunden haben?
 
 (Datei: Damme.jpg, Downloads: 250)
Nach oben
Futuretop
 


Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beiträge: 67
Wohnort oder Region: Damme-Dümmer

Beitrag Verfasst am: 21.03.2008 04:18
Titel: Symbol Flugplatz Damme
Untertitel: Damme-Dümmersee in Niedersachsen
Antworten mit Zitat

Auf dem Bild wo ich den roten Kreis gemalt habe.
_________________
Es ist leichter mehr zu haben, als nichts zu haben!
Nach oben
matthias45
 


Anmeldungsdatum: 02.11.2004
Beiträge: 110
Wohnort oder Region: Damme (NDS)

Beitrag Verfasst am: 21.03.2008 09:33 Antworten mit Zitat

Wo ist denn nun ein Bild mit rotem Kreis??

Gib mir mal ne Info dann schau ich mir das nachher mal eben an..
Nach oben
Der Flieger
 


Anmeldungsdatum: 27.09.2004
Beiträge: 138
Wohnort oder Region: Essen

Beitrag Verfasst am: 21.03.2008 11:44 Antworten mit Zitat

Meinst du vielleicht Bodensignale, z.B. in Essen-Mülheim? Die Erklärungen findest du in der Anlage 2 zu § 21 LuftVO...

Grüße, Thomas
Nach oben
Futuretop
 


Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beiträge: 67
Wohnort oder Region: Damme-Dümmer

Beitrag Verfasst am: 21.03.2008 17:23
Titel: Flugplatz Damme-Dümmer
Untertitel: Damme-Dümmersee in Niedersachsen
Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe versucht die Luftbildaufnahme mit rotem Kreis hochzuladen. Das Foto wurde zwar hochgelden, aber ohne roten Kreis. Ich habe noch versucht den Bericht zu löschen. Leider vergeblich.

Auf der vorher gezeigten Luftbildaufnahme kann ich nichts genaues erkennen, es ist aber der richtige Flugplatz.

Ich werde eine Skizze von dem gemeinten Bereich anfertigen.

Den Hinweis über Mühlheim werde ich mir mal anschauen.
_________________
Es ist leichter mehr zu haben, als nichts zu haben!
Nach oben
Jan Hartmann
 


Anmeldungsdatum: 03.02.2004
Beiträge: 182
Wohnort oder Region: Wietmarschen/Grafschaft Bentheim

Beitrag Verfasst am: 21.03.2008 18:54 Antworten mit Zitat

Was Du meinst ist ganz sicher der Signalgarten, wie 'Der Flieger' ihn auch schon verlinkt hat.

Er dient(e) dazu fremden Piloten bestimmte Signale mitzuteilen. Auf kleineren Plätzen enthält er fast immer den Hinweis das der Platz geschlossen ist, einen Hinweis auf die Landerichtung und die Platzrunde, etc.

Meines Wissen nach müssen Flugplätze seit einiger Zeit keinen solchen Signalplatz mehr haben. Hier bei uns (EDWN) ist er auch schon 'lost', sprich geplättet.

Gruß
Jan
Nach oben
Futuretop
 


Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beiträge: 67
Wohnort oder Region: Damme-Dümmer

Beitrag Verfasst am: 21.03.2008 20:45
Titel: Flugplatz Damme-Dümmer
Untertitel: Damme-Dümmersee in Niedersachsen
Antworten mit Zitat

Es dürfte sich bei meinem gemeinten Symbol, wohl um ein Bodensignal handeln.

Bild von Mühlheim habe ich gesehen und entsprechende Stelle im Gesetzestext gelesen.

Übrigens, den Flughafen kenne ich vom sehen, dort fliegen auch Zeppeline (Luftschiffe).

Danke für die Auskünfte
_________________
Es ist leichter mehr zu haben, als nichts zu haben!
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen