Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Flugm-Leit-Kompanie „Tonfels”

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alkali
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.10.2004
Beiträge: 166
Wohnort oder Region: Gdansk - Poland / Polen

Beitrag Verfasst am: 10.12.2005 18:55
Titel: Flugm-Leit-Kompanie „Tonfels”
Antworten mit Zitat

Hi All,

Mr Karl O. Hoffmann in one's book wrote :

„1. schwere Flugm-Leit-Kompanie „Tonfels”, Birklau b. Thorn”

Double error.
For first, was not village about name Birklau. Was instead village Birglau ( Polish name Bierzglowo ).
For second, „Tonfels” never was stationed in Bierzglowo / Birglau. Radars one placed over 3 kilometres to the east, on fields of village Lubianka ( German name Luben – Koordinaten N 53° 8’, O 18° 29’ ).
In this of village I found old woman, which all saw. From windows one's own room saw how "Tonfels" was built and how became destroyed in January 1945.
On theme of equipment said, that was there :
- Only one icon_exclaim.gif large radar on concrete – socle ( „Wurzburg-Riese” ),
- One radar with antenna how mattress ( „Freya” ),
- One wooden tower ( probably „Heinrich Peiler” ),
- Only one icon_exclaim.gif ectangular barrack ( no typical T-Baracke !! ).

This all, more nothing there was not, very little equipments how on „schwere F-L-K” !
I asked whether was second W-R but woman all time very categorical spoke only about one !

Today after "Tonfels" remained only rebuilt barrack.
W-R socle broke several of years after war man this old women. His equipment this only hammer and chisel ! Ruins used in foundationses built barns. Now in place where once was W-R is only hole in earth.

Old woman


Commemorative photo - 1946, „my” old woman in centre.


W-R, now only hole in earth


Barrack - rebuilt after war


Regards,
Czarek (Alkali)
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 11.12.2005 13:22 Antworten mit Zitat

Hi Czarek.

Thank you for your great Research!

Best Regards,
Leif
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 11.12.2005 14:26 Antworten mit Zitat

Hi again.
I have just looked at "Wir Stegskopfer", a book not related to Hoffmann. On page 313 is written about Tonfels and mentioned a Jagdschloß. A Jagdschloß could be up to 5 km seperated from the "rest".

Best Regards,
Leif
 
"Wir Stegskopfer" S. 313 (Datei: Tonfels.jpg, Downloads: 37)
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 11.12.2005 15:41 Antworten mit Zitat

Moin,

schön wie sich die Informationen hier nunmehr ergänzen.
Und für Tonfels haben wir eine Premiere: Czarek hat als erster aus dem Forum ein Bild einer Zeitzeugin (?), eines ehemaligen Blitzmädchens (?) hier ins Forum gestellt, die ja wohl Informationen zur Stellung hat.

Super, danke für den Beitrag! 2_thumbsup.gif 3_danke.gif

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8078
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 11.12.2005 16:50 Antworten mit Zitat

Hi!

As I understand Czarek's posting, this old lady is the wife of the guy who removed the WR sockel.

Mike
Nach oben
Alkali
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.10.2004
Beiträge: 166
Wohnort oder Region: Gdansk - Poland / Polen

Beitrag Verfasst am: 11.12.2005 17:30 Antworten mit Zitat

Hi,

MikeG hat folgendes geschrieben:
As I understand Czarek's posting, this old lady is the wife of the guy who removed the WR sockel.


Exactly yes ! This older lady this Pole, which worked compulsorily at one German from 1941. In 1945 had 20 of years.
I spoke from her about „lightnings girls”. However said, that saw only men, of women was not.

Czarek
Nach oben
Alkali
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.10.2004
Beiträge: 166
Wohnort oder Region: Gdansk - Poland / Polen

Beitrag Verfasst am: 11.12.2005 17:41 Antworten mit Zitat

Leif hat folgendes geschrieben:
I have just looked at "Wir Stegskopfer", a book not related to Hoffmann. On page 313 is written about Tonfels and mentioned a Jagdschloß. A Jagdschloß could be up to 5 km seperated from the "rest".Leif


Very interesting information. I will have to to verify her in ground 8)

Leif, If you want You can use text and photo in Luftnachrichten-Datenbank

Czarek
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 11.12.2005 21:19 Antworten mit Zitat

Next bit of Information:
"Wir Stegskopfer" Seite 310: "Meindl, Fritz<br>
20.11.44 mit 5 mann über Königsberg nach Thorn. Mit F.-J. Schäfer in die FuM-Stellung "Tonfels" an Jagdschloß, 2 Freya, 1 W.-Riese, 1 Dora. (...)"

Best Regards,
Leif

@Alkali: Thank you!
Nach oben
beaviso
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.08.2004
Beiträge: 186
Wohnort oder Region: Gdansk (Danzig), Polen

Beitrag Verfasst am: 11.12.2005 21:50 Antworten mit Zitat

Leif hat folgendes geschrieben:
Jagdschloß, 2 Freya, 1 W.-Riese, 1 Dora. (...)"


So we have 2 Wuerzburgs: Riese and Dora!
The info about Jagdschloss is interesting too, because - if I understood Mr. Hoffmann properly - one Jagdschloss (PPI display) was to be installed in every site 1. Ordnung, but only 80 had been deployed until the war ended. So, on every 1. Ordn. site there is some possibility we may find Jagdschloss remains - most likely bricks and flat fragments of thick concrete.

Czarek - great story icon_smile.gif This is difficult to come across eye-witnesses in Poland, because of post-war borders "corrections". But I know of other interesting memories waiting to see the daylight icon_wink.gif

brgds,
Michal

PS> Did Freya-Verbunkert have a PPI (could it be considered Panorama-Geraet)?
Nach oben
CoVoX
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.01.2008
Beiträge: 139
Wohnort oder Region: Kraków

Beitrag Verfasst am: 10.03.2012 03:05
Titel: Re: Flugm-Leit-Kompanie „Tonfels”
Antworten mit Zitat

Hi,

Alkali hat folgendes geschrieben:

- Only one icon_exclaim.gif large radar on concrete – socle ( „Wurzburg-Riese” ),


Error, in radar station "Tonfels" were two radars Würzburg-Riese, not one icon_wink.gif

Best Regards,
CoVoX
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen