Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Flughafen-S-Bahn / alte S-Bahnbrücke

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Eisenbahngeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Maddin
 


Anmeldungsdatum: 31.05.2005
Beiträge: 225
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 27.01.2006 16:01
Titel: Flughafen-S-Bahn / alte S-Bahnbrücke
Antworten mit Zitat

Im Zuge des Neubaus der Flughafen-S-Bahn Hamburg wir in kürze die alte S-Bahnbrücke über die Fuhlsbüttler Straße ersetzt.

Siehe hier!

und

Siehe hier!

Gruß Maddin
Nach oben
FishBowl
 


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 492
Wohnort oder Region: Hamburg Schanzenviertel

Beitrag Verfasst am: 27.01.2006 19:19 Antworten mit Zitat

Wäre nett, wenn jemand mit 'ner brauchbaren Kamera die alte Brücke noch dokumentieren könnte, bevor sie auf dem Schrott landet icon_sad.gif
Solche filigranen Konstruktionen sterben leider aus.
Der direkte Vergleich der alten und der bereits ersetzten bzw. neu gebauten Brücken direkt daneben lässt erkennen, was ich meine... icon_cry.gif
Nach oben
Käpt´n Blaubär
 


Anmeldungsdatum: 25.05.2002
Beiträge: 1173
Wohnort oder Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag Verfasst am: 27.01.2006 22:39
Titel: Re: Flughafen-S-Bahn / alte S-Bahnbrücke
Antworten mit Zitat

Maddin hat folgendes geschrieben:
Im Zuge des Neubaus der Flughafen-S-Bahn Hamburg wir in kürze die alte S-Bahnbrücke über die Fuhlsbüttler Straße ersetzt.


Moin!
Gibt es da denn schon einen Termin bzw. ist der bekannt?
Gruß
Michael
_________________
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 28.01.2006 21:02 Antworten mit Zitat

icon_evil.gif Binheute noch unter den Trägern der neuen Brücke hergefahren, hatte meine Digicam nicht dabei ! Ich könnte mir vorstellen, daß es dieses Wochenende passiert, die neue Brücke war schon auf dem Tieflader vor Ort...

Übrigens wurden in der letzten Zeit eine Vielzahl alter Brücken ersetzt, so z.B. in Barmbek und auch im Bereich Volksdorf auf der U1

Gruß

Holli
Nach oben
S-Bahner
 


Anmeldungsdatum: 08.12.2002
Beiträge: 17
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 29.01.2006 00:58 Antworten mit Zitat

hollihh hat folgendes geschrieben:
icon_evil.gif Binheute noch unter den Trägern der neuen Brücke hergefahren, hatte meine Digicam nicht dabei ! Ich könnte mir vorstellen, daß es dieses Wochenende passiert, die neue Brücke war schon auf dem Tieflader vor Ort...

Übrigens wurden in der letzten Zeit eine Vielzahl alter Brücken ersetzt, so z.B. in Barmbek und auch im Bereich Volksdorf auf der U1

Gruß

Holli


Moin moin
Das mit dem ersetzen dauert noch reichlich lange. Erst wird die neue Brücke auf dem "Gestell" zusammen gesetzt und wenn die dann komplett fertig ist,
dann wird die Brücke ausgetauscht.
Heute beim vorbeifahren habe ich gesehen das 2 Teile auf dem "Gestell" sind und ein auf der Straße aufn Tieflader.
Ich habe Gerüchte gehört wo es heißt Ende Feb. Anfang März.
Aber das ist ohne Gewähr!
Nach oben
Maddin
 


Anmeldungsdatum: 31.05.2005
Beiträge: 225
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 02.03.2006 12:04 Antworten mit Zitat

Moin, moin,

damit es nicht vergessen wird.....!

Habe heute mal ein paar Fotos gemacht. Leider war kein Fotowetter!


Maddin
 
Von der Seite! (Datei: Seite 1.jpg, Downloads: 80) Von der Seite! (Datei: Seite 2.jpg, Downloads: 60) Von der Seite! (Datei: Seite 3.jpg, Downloads: 48) Unterhalb der Brücke! (Datei: alt von unten.jpg, Downloads: 49)  (Datei: detail 1.jpg, Downloads: 51)
Nach oben
Maddin
 


Anmeldungsdatum: 31.05.2005
Beiträge: 225
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 02.03.2006 12:07 Antworten mit Zitat

und weitere!
 
So kriegen die das heutzutage nicht mehr hin! (Datei: detail 2.JPG, Downloads: 66) Die neue Brücke in Warteposition! (Datei: neue Brücke1.jpg, Downloads: 76) Die neue Brücke in Warteposition!
Von unten! (Datei: neue Brücke 2.jpg, Downloads: 49)
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 02.03.2006 16:22 Antworten mit Zitat

Maddin hat folgendes geschrieben:
So kriegen die das heutzutage nicht mehr hin!


...kriegen sie schon, das zahlt nur keiner mehr, leider ! icon_cry.gif
Danke für die Bilder !
2_thumbsup.gif

Gruß

Holli
Nach oben
Käpt´n Blaubär
 


Anmeldungsdatum: 25.05.2002
Beiträge: 1173
Wohnort oder Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag Verfasst am: 02.03.2006 23:26 Antworten mit Zitat

Moin!
Schöne Bilder, danke! icon_smile.gif
Aber mal ´ne dumme Frage: Seid Ihr sicher, daß die neue Brücke die alte ersetzen soll? Oder wird die neue zusätzlich für die Anbindung der Flughafen-S-Bahn gebaut?
Schönen Gruß
Michael
_________________
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)
Nach oben
FishBowl
 


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 492
Wohnort oder Region: Hamburg Schanzenviertel

Beitrag Verfasst am: 03.03.2006 00:28 Antworten mit Zitat

Ja, leider.

Für mich ist ein untrügliches Indiz, dass die Übergänge vom Bahndamm zur Brücke umgebaut wurden, zur schnellen Trennung vorbereitet auf dieselbe Art wie vor einiger Zeit bei den alten Brücken über die Bartelsstrasse und das Schulterblatt (nahe Sternschanze), bevor die ersetzt wurden. Fiel mir im Herbst auf, als ich diese Strecke enmal nutzen musste. Ausserdem fährt die S1 Richtung Poppenbüttel dort schon lange nur noch im Schrittempo, nicht erst seit Beginn der Arbeiten direkt für die Flughafen-S-Bahn am Ort.

Die Verschiebe-Einrichtung sieht übrigens der seinerzeit an der Brücke Bartelsstrasse verwendeten zum Verwechseln ähnlich.
Ich nehme an, dass auch in diesem Falle die neue Brücke um ein Vielfaches schwerer als das Original ist, denn auch hier werden die ursprünglichen Stützen entfallen, zudem wird sicherlich versucht, die Durchfahrthöhe etwas zu steigern.
Die Widerlager sind offensichtlich stark umgebaut worden, seit ich das letzte Mal dort war.
Die neue Brücke wird wohl auch nach Fertigstellung und Ausheben der alten komplett per Hydraulik in Position geschoben.

Allerdings gehe ich davon aus, dass für die Flughafen-Teillinie eine weitere (zweigleisige) neue Brücke benötigt wird, zwischen den vorhandenen. Wie die dann vor Ort gelangen soll, ist mir nicht klar.

Auch von mir vielen Dank für die Bilder.

Grüsse

Jürgen / FishBowl
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Eisenbahngeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen