Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Flughafen Riem

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
FW.200 Condor
 


Anmeldungsdatum: 03.03.2004
Beiträge: 103
Wohnort oder Region: bei Hamburg

Beitrag Verfasst am: 23.09.2008 21:31
Titel: 18. Mai 1992 - MUC Riem
Antworten mit Zitat

Noch ein paar Fotos vom stillgelegten Flughafen...


Ich werde zusehen, dass ich morgen noch ein paar Bilder einstelle - muss ich vorher erst noch einscannen.
Ich hoffe, die Bilder gefallen Euch...
_________________
Gruß,

FW200 >Condor<
 
 (Datei: MUC Terminal Checkin LP.jpg, Downloads: 368)  (Datei: MUC Terminal Checkin Bild 2 LP.jpg, Downloads: 417)  (Datei: MUC Finger 6 + Lufthansa Technik Stationsbüro LP.jpg, Downloads: 394)  (Datei: MUC Betriebsstraße von Terminal  zu Catering + Technik LP.jpg, Downloads: 352)
Nach oben
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 23.09.2008 22:53 Antworten mit Zitat

Moin!

Mal eine kleine Anfrage für die Fachleute vor Ort - gibt es eigentlich noch den McD-Fly-Inn in der Umgebung?

Ich erinnere mich, das ich dort (irgendwo) in den 80ern gespeist hatte und 24 Std. später flog da einer mit seiner Cessna oder sowas in der Art mitten rein bis vor die Theke. Es gab Tote, ein paar nicht ganz tot und etliche Verletzte.

Erinnert sich jemand?

Gruß
Thomas
Nach oben
Mr.Kimura
 


Anmeldungsdatum: 17.03.2004
Beiträge: 148
Wohnort oder Region: München

Beitrag Verfasst am: 23.09.2008 22:56 Antworten mit Zitat

Ja, den McFly gibts noch...
_________________
Bunkerfreunde München
.
Nach oben
FW.200 Condor
 


Anmeldungsdatum: 03.03.2004
Beiträge: 103
Wohnort oder Region: bei Hamburg

Beitrag Verfasst am: 25.09.2008 01:52
Titel: Weitere Bilder vom 18.Mai 1992
Antworten mit Zitat

Moin moin,

Wie versprochen, hier noch ein paar Fotos. Das wars dann auch - leider hatte ich damals nicht soviel Fotographiert, wie das heutezutage mit den Digitalkameras so üblich ist... War ja auch immer ärgerlich, wenn kein Ersatzfilm zur Hand war oder die Batterie ohne Vorwarnung leer... Ist mir leider damals häufiger passiert mit meiner Pocket- Kamera. Ein paar Fotos mit Flugzeugen, sowie aus der Wartungshalle habe ich allerdings noch da. Bei Interesse einfach PM an mich.
_________________
Gruß,

FW200 >Condor<
 
 (Datei: MUC Luftseitig Ost LP.jpg, Downloads: 262)  (Datei: MUC Luftseitig West LP.jpg, Downloads: 287)  (Datei: MUC Vorfeldstrasse LP.jpg, Downloads: 343)  (Datei: MUC Terminal Landseitig LP.jpg, Downloads: 406) Heutezutage undenkbar: Der Flughafenzaun in Holzbauweise am Westende der RWY... (Datei: MUC Jägerzaun LP.jpg, Downloads: 390)
Nach oben
edlv
 


Anmeldungsdatum: 11.08.2004
Beiträge: 62
Wohnort oder Region: Saarland

Beitrag Verfasst am: 03.11.2009 10:25 Antworten mit Zitat

Hallo,

war im März 2008 auf Dienstreise in Feldkirchen und habe natürlich Riem mit auf meine Agenda gesetzt. Hier sind ein paar Fotos (mit dem Handy gemacht, Qualität daher eher bescheiden). Habe die Bilder gerade beim "Aufräumen" gefunden.

WAS IST EIGENTLICH AUS DER FLIGHT-SIM UMSETZUNG VON RIEM GEWORDEN 3_danke.gif
_________________
Gruß

Tim
 
 (Datei: DSC00697.JPG, Downloads: 152)  (Datei: DSC00698.JPG, Downloads: 215)  (Datei: DSC00705.JPG, Downloads: 219)  (Datei: DSC00706.JPG, Downloads: 201)
Nach oben
moelli73
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 05.06.2004
Beiträge: 6
Wohnort oder Region: Starnberg

Beitrag Verfasst am: 03.11.2009 21:45 Antworten mit Zitat

Hallo

hat jemand von euch eigentlich genau Infos wie der Umzug von Riem ins Erdinger Moos eigentlich genau stattgefunden hat?

Moelli
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 03.11.2009 23:09 Antworten mit Zitat

moelli73 hat folgendes geschrieben:
Hallo

hat jemand von euch eigentlich genau Infos wie der Umzug von Riem ins Erdinger Moos eigentlich genau stattgefunden hat?

Moelli


Was für Infos suchst du denn genau?
Ich kann mich nur erinnern, dass der Umzug während der Nacht erfolgte, sprich zwischen der letzten und ersten Maschine. Es gab auch Bilder von den Flugzeug-Schleppern auf der Autobahn in Richtung Erdinger Moos...

Lief glaube ich damals live im Bayerischen Fernsehen.

Gruß
Oliver
_________________
Unterstützung gesucht: www.nuernberger-unterwelten.de
Nach oben
moelli73
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 05.06.2004
Beiträge: 6
Wohnort oder Region: Starnberg

Beitrag Verfasst am: 04.11.2009 06:40 Antworten mit Zitat

Hallo,

bin damals nach München gezogen und habe den Umzug nur so halb mitbekommen, aber genau den Film bzw. Bilder des Umzugs suche ich. Ich finde das der Umzug eine gigantische Leistung war.

Moelli
Nach oben
Spacehawk
 


Anmeldungsdatum: 31.08.2008
Beiträge: 96
Wohnort oder Region: Rheda

Beitrag Verfasst am: 04.11.2009 13:16 Antworten mit Zitat

Irgendwie gab es dazu eine Reportage unter dem Titel "24 Stunden"

Ich meine das lief auf N-TV
Nach oben
paule666
Gast





Beitrag Verfasst am: 04.04.2010 13:59
Titel: Bilder 2010
Antworten mit Zitat

Ich habe mal den Stand 2010 dokumentiert und inkl. aller relevanten Geokordinaten bei Wikipedia eingestellt:

http://de.wikipedia.org/wiki/F.....innerungen
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 5 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen