Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Flugabwehr im 2 .Weltkrieg im Raum Cuxhaven-Wesermünde

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Robert68
 


Anmeldungsdatum: 14.07.2008
Beiträge: 92
Wohnort oder Region: Bremerhaven

Beitrag Verfasst am: 16.07.2008 12:21
Titel: Flugabwehr im 2 .Weltkrieg im Raum Cuxhaven-Wesermünde
Antworten mit Zitat

Hallo,

hier mein erstes Thema für das Form aus meiner Heimatregion:

Habe nach Lesen (Dank an Incognitus) in diesem Forum zu diesem Thema Informationen in Büchern und im Internet zusammengesucht und mit Hilfe von Google-Earth die Luftabwehr im Raum Cuxhaven-Wesermünde mit den Standorten der Batterien fixiert.

Einheiten:
Marine-Flak-Abteilung 214
Marine-Flak-Abteilung 244
Marine-Flak-Abteilung 264
Marine-Flak-Abteilung 294

Anmerkungen:
1) Zur Marine-Flak-Abteilung 244 habe ich keine Einheit für Wremen finden können. Was für eine Kompanie/Batterie sollte das sein? 6./ MFlaA 244 (?) Habe diesbezüglich meine Zweifel an Ort und möglicher Einheit.
2) Der Ukruko Turm 214 in Sahlenburg ist nur eine Vermutung. Hat jemand genauere Informationen?
3) Die 6./ MFlaA 294 war mit kleinen Geschützen an verschiedenen Orten stationiert.


Für ergänzende Hinweise/Anmerkungen/Verweise bin ich dankbar!

Gruß
Robert aus Bremerhaven


Quellen u. a.:
www.lexikon-der-wehrmacht.de
www.relikte.com
www.atlantikwall.info
 
Voransicht mit Google Maps Datei Flugabwehr im 2 .Weltkrieg im Raum Cuxhaven-Wesermünde.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8077
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 16.07.2008 18:21 Antworten mit Zitat

Moin!

Schöne Arbeit - vielen Dank!

Mike
Nach oben
Incognitus
Gast





Beitrag Verfasst am: 17.07.2008 06:57
Titel: Re: Flugabwehr im 2 .Weltkrieg im Raum Cuxhaven-Wesermünde
Antworten mit Zitat

Robert68 hat folgendes geschrieben:

Anmerkungen:
1) Zur Marine-Flak-Abteilung 244 habe ich keine Einheit für Wremen finden können. Was für eine Kompanie/Batterie sollte das sein? 6./ MFlaA 244 (?) Habe diesbezüglich meine Zweifel an Ort und möglicher Einheit.


Hallo Robert!

Zunächst einmal freue ich mich, dass jemand aus meiner alten Heimat dazugekommen ist und hier gleich das "richtige" icon_wink.gif Thema anschneidet!

Zu Deiner ersten Anmerkung (s.o.) kann ich nur sagen, dass Schwarzwälder in "Das Ende an der Unterweser" die schwere Flakbatterie Wremen mit 10,5cm-Geschützen nennt. Angaben zu Kompanien oder Bataillonen sind mir in diesem Zusammenhang bislang gar nicht bekannt. Wie Du in irgendeinem Thread hier im Forum sehen kannst (>>> Forum-Suche), war dort auch tatsächlich irgendetwas, ich habe dort noch einiges an Stahlbeton entdeckt (und Herr Tegge zeigt auf seiner "Relikte"-Seite ebenfalls entsprechende Fotos).

Leider kann ich mir Deine Zusammenstellung in Google Earth derzeit nicht ansehen (siehe meine entsprechende Nachricht im Technik-Unterforum....).

Grüße,
Matthias
Nach oben
Robert68
 


Anmeldungsdatum: 14.07.2008
Beiträge: 92
Wohnort oder Region: Bremerhaven

Beitrag Verfasst am: 17.07.2008 09:42 Antworten mit Zitat

Hallo Matthias!

Danke für die Antwort. Hier mein Sachstand:
Grundlage für die fragliche Existenz einer Flak-Batterie/Kompanie in Wremen war für mich zunächst eine Auflistung der Funkmeß(ortungs)stellungen in Deutschland:

http://www.atlantikwall.info/r.....%20Hamburg

Raum Bremen, Wilhelmshaven, Ostfriesland (Postleitzahlbereich 20000 Restdaten)

Dort werden sehr präzise die Orte und Einheiten für "unsere Heimatregion" (aber auch weitergend) genannt. Kann sein, dass Wremen keine Funkmeß-/Ortungsstellung hatte (was ich aber nicht glauben kann) und deshalb nicht aufgelistet wird. Vielleicht ist es aber wie bei der 6./ MFlaA 294, die an verschiedenen Orten stationiert war.

Mal schauen, ob ich noch Informationen erhalten kann....

Gruß
Robert

PS: Ich hoffe, das "Technikproblem" mit Deinem Computer und Google Earth kann schnell gelöst werden....habe selbst noch keine Idee/Lösung.
Nach oben
Incognitus
Gast





Beitrag Verfasst am: 17.07.2008 19:53 Antworten mit Zitat

Moin,

habe die kmz-Datei gerade geöffnet bekommen. Wirklich eine schöne Übersicht! Allerdings hast Du die Batterie Lune vergessen. Dazu findet man nicht so leicht etwas; das liegt u.a. daran, dass schon der Historiker Schwarzwälder bei seinen Forschungen nicht darauf gestoßen ist. Und das liegt offenbar wiederum daran, dass die Batterie schon kurz vor Kriegsende aufgegeben wurde und sie in irgendeiner Liste der bei Kriegsende vorhandenen Batterien nicht mehr auftauchte...Bin auch nur durch einen unheimlichen Zufall darauf gekommen.

Wenn Du mehr dazu wissen willst, melde Dich doch mal per PN!

Schönen Abend,
Matthias
Nach oben
Incognitus
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.07.2008 06:53 Antworten mit Zitat

Hallo,

ich hatte es bislang versäumt, den Standort der Batterie Lune anzugeben. Heute gibt es dort nicht viel mehr zu sehen als Schafe und viel Grün... Die einzigen Reste der Batterie sind ein kleines Ziegelgebäude und die Zementpfosten eines der Zugangstore.

Ich kann heute Abend noch ein paar Fotos zeigen.

Grüße,
Matthias
 
Voransicht mit Google Maps Datei Batterie Lune.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
cisco
 


Anmeldungsdatum: 01.04.2003
Beiträge: 576
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 28.07.2008 11:17 Antworten mit Zitat

Gehört die Stellung auf Mellum nicht auch dazu?

http://www.geschichtsspuren.de.....ght=mellum


Gruß

Cisco
_________________
http://www.bunkerarchaeologie.de
Nach oben
Robert68
 


Anmeldungsdatum: 14.07.2008
Beiträge: 92
Wohnort oder Region: Bremerhaven

Beitrag Verfasst am: 28.07.2008 18:50 Antworten mit Zitat

Hallo cisco,

die Batterie in Mellum war die 5./ Marine-Flak-Abteilung 282

Weitere Batteriestellungen der 282er:

2./ Marine-Flak-Abteilung 282: Hooksiel (Fort Hooksiel) und Schilling
3./ Marine-Flak-Abteilung 282: Hornumersiel
4./ Marine-Flak-Abteilung 282: ?

Quelle: http://www.atlantikwall.info/radar/germany/rd_.htm

Bei der Lune-Batterie (Standort plausibel) tendiere ich zu einer Einheit der Marine-Flak-Abteilung 264
(südlicher Luftabwehrring für Wesermünde) (?) Da muss ich nochmal "Recherchieren gehen"...

Gruß
Robert


Zuletzt bearbeitet von Robert68 am 28.07.2008 20:25, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Incognitus
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.07.2008 19:34 Antworten mit Zitat

N'Abend,

hier wie versprochen noch ein paar Bilder, stammen aber aus dem Jahr 2004.

Grüße,
Matthias
 
Blick von Süden: rechts von dem Graben befand sich die Batterie. (Datei: Bild 164.jpg, Downloads: 117) Tor mit Fußgängerpforte (Datei: Bild 172.jpg, Downloads: 134) Kuhbadewanne (Bombentrichter) (Datei: Bild 175.jpg, Downloads: 138) Backsteingebäude (Datei: Bild 191.jpg, Downloads: 150) Umnutzung als MG-Nest? (Datei: Bild 184.jpg, Downloads: 133)
Nach oben
Incognitus
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.07.2008 20:00 Antworten mit Zitat

Und noch ein paar Bilder aus dem Jahr 2005
 
Blich von Nordwesten auf das Batteriegelände (Datei: Bild 216.jpg, Downloads: 100) Blick vom Deich nach Osten (Datei: Bild 221.jpg, Downloads: 112) Direkt hinter dem Graben standen die Geschützbunker und der Leitstand (Datei: Bild 222.jpg, Downloads: 97)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen