Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Fliegerhorst Nörvenich

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ppl-a-lex
 


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: bei Frankfurt..

Beitrag Verfasst am: 03.04.2007 17:40 Antworten mit Zitat

zulufox hat folgendes geschrieben:

Pferdsfeld: Luftwaffe, aufgegeben, zuletzt Jagdbombergeschwader 35 / Jagdgeschwader 75


zuletzt: Jagdgeschwader 73.. icon_wink.gif

ich war zu besagter Zeit da auch mal...

viele Grüße
Alex
Nach oben
ResQ69
 


Anmeldungsdatum: 13.05.2005
Beiträge: 212
Wohnort oder Region: Gladbeck

Beitrag Verfasst am: 03.04.2007 18:03 Antworten mit Zitat

WOW Was hab ich denn hier losgetreten.
Danke.

War ja ein mächtig großer Spielplatz unsere BRD
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 03.04.2007 18:48 Antworten mit Zitat

Kleine Korrektur zur Liste:

Husum nicht aufgegeben, ehemals LeKG 41, später umbenannnt in JaboG 41. Erst Fiat G91 dann AlphaJet. Heute: FlaRakGrp 26, Patriot

Leck nicht aufgegeben, Geschwader stimmt. Heute: FlaRakGrp 11, erst Hawk und Roland dann Patriot.

Beide FlaRakGrp gehören zum FlaRakG 1 mit Sitz in Husum.

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 03.04.2007 20:33 Antworten mit Zitat

Hi zusammen,

und wenn ichs jetzt nicht überlesen habe, dann ist das aufgelassene Flugfeld in Feucht b Nürnberg auch noch vergessen worden...

http://www.nbg-mil-com.de/Airf.....t/aff.html

Gruß
Oliver
Nach oben
pigasus
 


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 393
Wohnort oder Region: Lohmar

Beitrag Verfasst am: 03.04.2007 23:19 Antworten mit Zitat

Laarbruch ist nicht nur aufgegeben, sondern Zivilflughafen.

Köln/Bonn (Wahn) ist nicht nur Zivilflughafen, sondern auch mil. genutzt (Flugbereitschaft, bis 1957 RAF).

Köln-Butzweiler Hof (RAF bis 1953, belg. Heeresflieger bis 1993 o. 94)

Und jetzt stoße ich hierdrauf icon_smile.gif
Das dürften an die 500 sein!

Christoph
_________________
Es gibt 10 Arten Menschen: solche, die binär denken, und solche, die das nicht tun.
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 04.04.2007 01:13
Titel: lost
Untertitel: Flugplatz
Antworten mit Zitat

Da ist aber auch jeder poplige Helipad drauf... 2_hammer.gif
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Björn
 


Anmeldungsdatum: 11.03.2003
Beiträge: 684
Wohnort oder Region: Igling

Beitrag Verfasst am: 04.04.2007 16:45 Antworten mit Zitat

@HW:

soweit alles richtig von Dir, nur:

der Flugbetrieb in Kaufbeuren ist keineswegs eingestellt. In der Kaserne befand sich zwar nie ein Geschwader, sondern immer schon die Technische Schule 1 der Luftwaffe (früher auch diverse andere Einheiten). Für diese Schule bzw. deren Schüler landen hier auch aktive Fluggeräte - quasi als Anschauungsobjekt oder für bestimmte Tests und Versuchszwecke. Selbst der Eurofighter war in Kaufbeuren schon zu Gast. Außerdem wird in letzter Zeit ein Großteil des Flugbetriebes für die Luftlande- und Lufttransportschule über Kaufbeuren abgewickelt, da Penzing zeitweise "überlastet" ist.
Nach oben
Björn
 


Anmeldungsdatum: 11.03.2003
Beiträge: 684
Wohnort oder Region: Igling

Beitrag Verfasst am: 04.04.2007 16:58 Antworten mit Zitat

Und noch zwei Fliegerhorste:

Neubiberg: Kaserne ist aktiv (UniBw und andere), Flugfeld ist jetzt Freizeitgelände und Neubaugebiet.

Manching: alles aktiv! WTD 61, EADS und SAR-Kommando, teilweise auch Zivilflieger (z.B. Audi und VW).
Nach oben
CSquadron
 


Anmeldungsdatum: 11.06.2005
Beiträge: 132
Wohnort oder Region: Hildesheim

Beitrag Verfasst am: 04.04.2007 20:06 Antworten mit Zitat

redsea hat folgendes geschrieben:
Hallo Helmholtz,

na das werd' ich doch hier nicht verraten, er ist doch schließlich nicht "lost" icon_sad.gif

Aber da Du es gerne spannend magst, schau doch mal wo ich wohne und in unserem Nachbarort, am nord-westlichsten Zipfel der Region, gibt es einen königlichen Fliegerhorst. Wollte dort auch ein paar Fotos machen, doch leider ist das ganze Areal hermetisch abgeriegelt und der Anblick der freundlichen tarnanzuggekleideten Herren mit leuchtgelben Westen und MPs im Anschlag hat mir dann doch irgendwie den Mut zum Knipsen genommen.

So wie wir für unser Puddingpulver bekannt sind, ist unser Nachbarort für Staubsauger, Waschmaschinen & Co. bekannt. icon_wink.gif

So, jetzt mußt Du wohl nicht mehr groß raten,

Gruß
redsea


Hallo zusammen,

anbei noch eine kleine Info zu Gütersloh.
Auf dem Fliegerhorst ist seit Oktober 1993 anstelle der RAF das 1st Rgt Army Air Corps stationiert, dieses Regiment wurde im Oktober 1993 von Hildesheim nach Gütersloh verlegt.
Es handelt sich bei der Einheit um Heeresflieger, es ist das letzte verbliebene Heeresfliegerregiment der Briten in Deutschland und der Standort ist für die nächsten 10-15 Jahre sicher, also eindeutig aktiv, nur mal zur Info.


Gruß
_________________
MfG
CSquadron


www.munlager.de
Nach oben
Biedermann (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 04.04.2007 20:46 Antworten mit Zitat

CSquadron hat folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,
anbei noch eine kleine Info zu Gütersloh. [...]

Gruß


Außerdem war (ist?) auf RAF Gutersloh das "Met-Office", dessen Aviation Forecast in den 80ern den einzigen Wetterbericht darstellte dem ich getraut habe. (2x am Tag über BFBS ("The Radio Division of the SSVC") verbreitet)

Grüße
Ingo
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen