Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Fliegerhorst Lütjenholm

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 10.05.2007 15:27
Titel: Fliegerhorst Lütjenholm
Untertitel: Schleswig-Holstein
Antworten mit Zitat

Hallo,
sind dies die Überbleibsel der Rollbahnen in Lütjenholm? War dies auch in Triangelform angelegt (wie das Luftbild vermuten läßt)? Gab es weitere bauliche Anlagen auf dem Platz? Und stammen die Kreise von der Nutzung als BW-Standortübungsplatz oder von früher?

http://www.flashearth.com/?lat.....p;src=aska

Herzlichen Dank für die zu erwartende Aufklärung!

Viele Grüße,
Leif
 
 (Datei: Lütjenholm-ask.jpg, Downloads: 410)
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 10.05.2007 17:30 Antworten mit Zitat

Moin,

mit den Startbahnen, das könnte hinkommen. In Husum zumindest bietet sich ein ähnliches Bild. Die Bahnen, in Triangelform, wurden gesprengt, gepflügt und teils bepflanzt.

In Leck / Stadum stand ein Hawk-Verband. Ich tippe bei den Kreisen auf eine FASt.

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
 
Englische Lageskizze, FlgH Husum (Datei: eng husum.jpg, Downloads: 180)
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2750
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 10.05.2007 18:11 Antworten mit Zitat

Hallo Leif,

1. es sind die Start- und Landebahnen von Lütjenholm
2. drei waren geplant, nur zwei wurden fertiggestellt, bei der dritten hatte man mal gerade angefangen.
3. die "Kreise" sind brandneu, ich vermute, da haben die "Patrioten" geübt. Ich habe eine Luftaufnahme aus 1979, da sind sie noch nicht drauf.
4. es gab einen Abstellbereich nördlich der Straße Mönkebüll - Lütjenholm im Osten.
5. Es gab ein Barackenlager ebenfalls nördlich der Straße in Höhe der Spitze der Bahnen
6. Es gab ein Barackenlager ostwärts der Straße, die von Dörpum nach Norden führt, in Höhe der Kreuzung mit der oben genannten Straße.

MfG
Zf 1_heilig.gif
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 10.05.2007 20:30 Antworten mit Zitat

zulufox hat folgendes geschrieben:
3. die "Kreise" sind brandneu, ich vermute, da haben die "Patrioten" geübt. Ich habe eine Luftaufnahme aus 1979, da sind sie noch nicht drauf.


Bis 1993 war da auch noch das AG52 (Phantom) stationiert. Die Patriots üben für gewöhnlich auf der ex Runway in Leck.
Die Kreise passen auch von der Auslegung her gut zu einer Hawk-Bttr bestehend aus:

- 2 HalbBttr mit 3 Dreifachstartern und 1 Lenkradar
- Luftüberwachungsradar
- Erfassungsradar
- Entfernungsmesser

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
 
Stlg (Datei: hawk.JPG, Downloads: 186)
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2750
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 10.05.2007 23:12 Antworten mit Zitat

Hi,

Tatsache ist, die Kreise sind Anfang der 90er-Jahre des letzten Jahrhunderts entstanden. Auf der D-SAT 2 sind sie noch nicht zu sehen, auf der D-SAT 6 aber schon.

Werde mich mal umhören.

MfG
Zf 1_heilig.gif
Nach oben
argus
 


Anmeldungsdatum: 19.10.2005
Beiträge: 240
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 11.05.2007 16:59
Titel: Längst Vergangenes
Antworten mit Zitat

Hallo Nordlichter!

Ich habe eine Frage zu Lütjenholm. War leider noch nie in der Gegend und bin über HH nie hinausgekommen.

Mein verstorbener Vater war bei der Kriegsmarine (KdK) und erwähnte auch eine Stationierung in Lütjenholm.

Gibt es außer dem hier diskutierten Flugplatz noch einen ehem. Marinestützpunkt bzw. andere von der ehem. Wehrmacht / Marine genutze Liegenschaften oder war da nur der Flugplatz?

Gruß aus Nürnberg!

argus
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 893
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 05.09.2008 19:02
Titel: Lütjenholm
Untertitel: Nordfriesland
Antworten mit Zitat

Hallo, Argus!

Ich weiss ja nicht, ob sich die Frage inzwischen erledigt hat, aber in Lütjenholm soll es
gegenüber des Flugplatzes (nördlich des ehem. Flugplatzes, also auf der anderen Seite der heutigen
Strasse Lütjenholm/Langenhorn) eine Kaserne oder Barackenanlage auf dem Gelände der
heute noch in Betrieb befindlichen Kaserne gegeben haben, in der die KM war.

siehe auch:
http://www.lexikon-der-wehrmac.....holm-R.htm


Gruss aus NF
Rolf
Nach oben
argus
 


Anmeldungsdatum: 19.10.2005
Beiträge: 240
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 08.09.2008 16:04
Titel: Volltreffer!
Untertitel: Lütjenholm
Antworten mit Zitat

Hallo Nordfriese!

Danke für die lange erwartete Info! Ich hatte schon nicht mehr mit einer Antwort gerechnet.

Mein Vater war tatsächlich bei der 1. M.A.E.A, wie im L.d.W. erwähnt.
Wenn ich einige der alten Photos betrachte, dürfte die Bezeichnung "Barackenlager" zutreffend sein.
Mein Vater wurde dort zum Kraftfahrer ausgebildet.

Weiter Stationierungsorte im Norden waren Heidkaten und Glücksburg.
Bei Kriegsende war er Fahrer beim Kommandeur der Kleinkampfverbände, Admiral Heye.
Letzter Standort war Eckenförde, wo er von den Engländern interniert - und später auch entlassen wurde.

Grüße aus Nordbayern nach Nordfriesland!

argus
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 893
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 10.09.2008 02:34 Antworten mit Zitat

Moin!

zulufox hat folgendes geschrieben:

3. die "Kreise" sind brandneu, ich vermute, da haben die "Patrioten" geübt. Ich habe eine Luftaufnahme aus 1979, da sind sie noch nicht drauf.


Falls es noch nicht geklärt sein sollte:

Dort wird ab und zu von den Patrioten feldmäßig geübt!
Daher immernoch Truppenübungsplatz und "Vorsicht! Schusswaffengebrauch!"

Gruss aus NF
Rolf
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2750
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 10.09.2008 09:20
Titel: Re: Volltreffer!
Untertitel: Lütjenholm
Antworten mit Zitat

argus hat folgendes geschrieben:
Hallo Nordfriese!

Danke für die lange erwartete Info! Ich hatte schon nicht mehr mit einer Antwort gerechnet.

Mein Vater war tatsächlich bei der 1. M.A.E.A, wie im L.d.W. erwähnt.
Wenn ich einige der alten Photos betrachte, dürfte die Bezeichnung "Barackenlager" zutreffend sein.
Mein Vater wurde dort zum Kraftfahrer ausgebildet.

Weiter Stationierungsorte im Norden waren Heidkaten und Glücksburg.
Bei Kriegsende war er Fahrer beim Kommandeur der Kleinkampfverbände, Admiral Heye.
Letzter Standort war Eckenförde, wo er von den Engländern interniert - und später auch entlassen wurde.

Grüße aus Nordbayern nach Nordfriesland!

argus


Hallo argus,

bezüglich des weiteren Stationierungsortes Heidkaten schau mal hier: http://www.luftfahrtspuren.de/
und klick auf der homepage rechts im Text Kaltenkirchen an. Etwas weiter runterscrollen, da kommt dann die 1.Marinekraftfahrausbildungsabteilung icon_smile.gif .
Da könnten die Baracken bei der Kraftfahrausbildung auch herstammen.
Eine Ersatz-Abteilung wie 1. Marine-Artillerie-Ersatz-Abteilung war eigentlich nur Grundausbildungseinheit (manchmal) und vor allem der "Verteiler" des Ersatzes, sprich neuer Soldaten, für die Einsatzverbände.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen