Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Fliegerhorst Eggebek/Tarp Marinefliegergeschwader 2

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 18.12.2011 22:01 Antworten mit Zitat

Genau den. Allerdings ist der teils Knietief. Wann dort eingestellt wurde, weiß ich nicht.
Der SGF liegt aber im MSB, nur so...

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 19.12.2011 22:28 Antworten mit Zitat

Hallo,
alle Mietobjekte des Flugplatzes sind zu finden
http://www.gpc.sh/
dabei u.a. Geb 84 SGF alt,Geb.102 ISB ELOKA, Geb.104 ISB AVIONIK, Geb.175 SGF neu,
im Angebot weiter ein "Sendemast für die Nutzung als Funkstation"
und eine "neuwertige Großküche Kapazität 1400 Mahlzeiten pro Tag" icon_wink.gif

Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
Buddelflink
 


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beiträge: 508
Wohnort oder Region: Sachsen

Beitrag Verfasst am: 19.12.2011 23:02 Antworten mit Zitat

Die Vorderseite wird durch das zurückliegende, gepanzer-te, zweiflügelige Tor abgeschlossen

Quelle: http://90207.webhosting34.1blu.....ew/35.html

Wenn ich mir die Fotos vom Tor ansehe erweckt das in mir den Eindruck einer sehr schwachen Panzerung. Kann jemand etwas zur Bauweise der Tore sagen, Schutz gegen welche Waffen/ Kaliber (nur Splitterwirkung)?

BG
Andreas
Nach oben
Büttner
 


Anmeldungsdatum: 02.05.2006
Beiträge: 329
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 20.12.2011 10:00 Antworten mit Zitat

katschützer hat folgendes geschrieben:
Genau den. Allerdings ist der teils Knietief. Wann dort eingestellt wurde, weiß ich nicht.
Der SGF liegt aber im MSB, nur so...

MfG


Was meinst Du denn mit MSB? Auf der Rückseite des SGF in Jagel befindet sich ein recht großes aber massives Tor im Obergeschoss. Aber wenn man dieses Tor öffnen würde dann landet man unweigerlich an der frischen Luft weil keine Treppe, Rampe oder ähnliches vorhanden ist. Fand ich komisch.
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 20.12.2011 10:29 Antworten mit Zitat

Büttner hat folgendes geschrieben:

Was meinst Du denn mit MSB?


Hallo,
MSB interpretiere ich als "Militärischer Sicherheitsbereich", wohl der berechtigte Hinweis von @katschützer, daß Jagel noch aktiv ist icon_wink.gif und wir uns auf Eggebek beschränken sollten

Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
Buddelflink
 


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beiträge: 508
Wohnort oder Region: Sachsen

Beitrag Verfasst am: 20.12.2011 11:18 Antworten mit Zitat

bettika hat folgendes geschrieben:
Büttner hat folgendes geschrieben:

Was meinst Du denn mit MSB?


Hallo,
MSB interpretiere ich als "Militärischer Sicherheitsbereich"



Ich weiß nicht so recht! Ich bin mir sicher, das jedem Zivilangestellten und auch jedem ehemalige Soldat der Bw (wie Büttner) die Bezeichnung MSB als Militärischer Sicherheitsbereich geläufig ist. Immerhin war Stefan laut seiner eigenen Aussage im Internet bei der Bw und hat auch kürzlich wieder einen interessanten Artikel geschrieben----> http://www.idlw.de/index.php/n.....arrow-2011
Daher denke ich Bettika, könnte die Abkürzung etwas anderes bedeuten.

BG
Andreas
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2745
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 20.12.2011 11:22 Antworten mit Zitat

Buddelflink hat folgendes geschrieben:
Die Vorderseite wird durch das zurückliegende, gepanzer-te, zweiflügelige Tor abgeschlossen

Quelle: http://90207.webhosting34.1blu.....ew/35.html

Wenn ich mir die Fotos vom Tor ansehe erweckt das in mir den Eindruck einer sehr schwachen Panzerung. Kann jemand etwas zur Bauweise der Tore sagen, Schutz gegen welche Waffen/ Kaliber (nur Splitterwirkung)?

BG
Andreas


Hallo Andreas,

die Bilder zeigen KEINE Originaltore der "Tornado-Shelter", sondern bereits umgebaute.

Ein Originaltor ist z.B. hier abgebildet
http://www.panoramio.com/photo.....google.com
und das kann gezeigt werden, da Memmingen ja nicht mehr aktiv ist.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
Buddelflink
 


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beiträge: 508
Wohnort oder Region: Sachsen

Beitrag Verfasst am: 20.12.2011 11:30 Antworten mit Zitat

Danke ZF,
das kam mir schon sehr merkwürdig vor. Aber man weiß ja nie...
Da hätten sie auch Original Bilder einstellen oder den Text anpassen können.
Ansonsten eine interessante und übersichliche Website.
Danke für Deine Hilfe.

BG
Andreas
Nach oben
Büttner
 


Anmeldungsdatum: 02.05.2006
Beiträge: 329
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 20.12.2011 18:26 Antworten mit Zitat

Buddelflink hat folgendes geschrieben:
Ich bin mir sicher, das jedem Zivilangestellten und auch jedem ehemalige Soldat der Bw (wie Büttner) die Bezeichnung MSB als Militärischer Sicherheitsbereich geläufig ist.
Tut mir leid, zu lange her, schlichtweg vergessen. Bin aber auch mittlerweile immer öfter viel "zu dicht" am Thema dran, da verschwimmen die Grenzen. Aber ich denke der Hinweis von bettika ist zielführend, insofern halte ich mich dran. Ich gelobe Besserung.

Buddelflink hat folgendes geschrieben:
Immerhin war Stefan laut seiner eigenen Aussage im Internet bei der Bw und hat auch kürzlich wieder einen interessanten Artikel geschrieben----> http://www.idlw.de/index.php/n.....arrow-2011
War nur ne Wehrübung aber ich erlaube mir die Fortsetzung zu verlinken: http://www.idlw.de/index.php/n.....11-beendet

Wäre toll wenn es ein Bild vom SGF - die Rückseite - gäbe von jenem Flugplatz der hier behandelt wird thematisch und auch in der Themenbeschreibung genannt wird. Ist halt ein massives Tor und man würde runterfallen wenn man einen Schritt nach draußen machen würde. Kann ja eigentlich so nicht sein, irgendwas fehlt da.
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 07.08.2015 14:11
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo,
auf dem ehem Flugplatzes werden Container für eine Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge aufgestellt. Als Standort wird ein Tanklager genannt.
M.E ist damit das Tanklager am Bäckerweg gemeint.
Dann könnte ja erstmalig das nie genutzte Wirtschaftsgebaäude https://goo.gl/maps/zBv0t
zum Einsatz kommen.
Vor Baubeginn wird eine aufwändige Kampfmittelräumung durch vollflächige Bodensiebung durchgeführt https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Kampfmittel-unter-geplantem-Fluechtlingsdorf,shmag34946.html

Der Kampfmittelverdacht resultiert aus der Bombardierung des Flugplatzes, und Verdacht auf vergrabene "Kleinmunition" wie z.B Granaten.
In anderen Presseberichten wird auch ein FLAK-Stellung icon_question.gif genannt

Grüsse
Beate

_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen