Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Flakleitstand Grebswarden

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kontingentstruppen
 


Anmeldungsdatum: 04.03.2010
Beiträge: 38
Wohnort oder Region: 26954 Nordenham

Beitrag Verfasst am: 02.10.2011 20:38
Titel: Flakleitstand Grebswarden
Untertitel: Nordenham-Grebswarden
Antworten mit Zitat

In Nordenham ( bei Bremerhaven )steht noch ein denkmalgeschützter ,ehemaliger Flakleitstand aus dem 2.Weltkrieg
Heute ist dort ein Museum untergebracht.

--------------------------------------------------------------------------------


Vorankündigung !
Am 30.10.2011 öffnet das Museum "Alter Flakleitstand" wieder mal am Sonntag seine Türen.
Von 10 -18 Uhr können dann die Interessenten, die in der Woche keine Zeit haben, den ehemaligen Flakleitstand und das Museum einmal ausgiebig besichtigen.
Vielleicht passt es ja für manche .
Augenblicklich ist dort eine Sonderausstellung zu den Festungsinseln in der Wesermündung -( Langlütjen I. und II. und Brinkamahof I.Und II.) zu sehen.

Weitere high-lights im Museum und in der Region siehe
Homepage : www.alterflakleitstand.de
Rückfragen unter Tel 04731 / 951680 o. 0173 2376330
Nordenham- Grebswarden, Burhaverstr. 41

Schönen Tag

Kontingentstruppen
 
 (Datei: 441.JPG, Downloads: 129)
Nach oben
kontingentstruppen
 


Anmeldungsdatum: 04.03.2010
Beiträge: 38
Wohnort oder Region: 26954 Nordenham

Beitrag Verfasst am: 26.10.2011 13:09
Titel: Sonntag 30.10.2011 öffnet das Museum ' Alter Flaklleitstand
Antworten mit Zitat

Erinnerung
Wer Sonntag noch nichts vor hat.

Museum Alter Flakleitstand

26954 Nordenham- Grebswarden

Burhaver Str. 41

10 -18 Uhr

Bombenkrieg, Festungsinseln Langlütjen I und II. Brinkamahof
Militärhistorische Ausstellung

Siehe Homepage : www.alterflakleitstand.de
Nach oben
OWW
 


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 467
Wohnort oder Region: Schleswig-Holstein

Beitrag Verfasst am: 06.11.2011 11:18 Antworten mit Zitat

Moin,
ich habe mir die Sammlung am 4.11. mal angesehen. Sehr beeindruckend, echt genial, was 2 Privatleute so zusammengestellt haben. Ich kann einen Besuch sehr empfehlen !

Auch der Ugruko-Turm alleine wäre schon eine Reise wert.

Gruß
Oliver
Nach oben
kontingentstruppen
 


Anmeldungsdatum: 04.03.2010
Beiträge: 38
Wohnort oder Region: 26954 Nordenham

Beitrag Verfasst am: 13.08.2012 20:56 Antworten mit Zitat

Wer am Sonntag,dem 26.08.2012 noch nichts vor hat.

Museum ' Alter Flakleitstand '

26954 Nordenham- Grebswarden

Burhaver Str. 41

10 -18 Uhr

Zu besichtigen ist der denkmalgeschütze Flakleitstand der Marine-Flak-Abteilung 264

Weitere Ausstellungen
Bombenkrieg, Festungsinseln Langlütjen I und II. Brinkamahof
Militärhistorische Ausstellung 300 deutsche Uniformen, Handfeuerwaffen, Flugzeugbewaffnung, Munition
usw.
tausende Exponate aus dem 1.und 2.weltkrieg

Weiteres und die normalen Öffnungszeiten

siehe Homepage : www.alterflakleitstand.de


Kontingentstruppen
Nach oben
Bernd
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 15.06.2013
Beiträge: 7
Wohnort oder Region: Neukirchen-Vluyn

Beitrag Verfasst am: 15.09.2013 19:09
Titel: Flakleitstand Wesermarsch
Untertitel: Nordenham-Grebswarden
Antworten mit Zitat

Hallo

bin auf der Suche nach dem KTB Marine-Flak-Abteilung 264 in Grebswarden.

Sie gehörte zur III. Marineartillerie-Abteilung in Wesermünde/Bremerhaven.

Tolles Museum bin am 10.09.2013 da gewesen.

Militärgeschichtliches Museum
Alter Flakleitstand
Burhaver Straße 41
26954 Nordenham

richard.langer@ewetel.net

Gruß Bernd


[edit: Thema an bestehendes Thema angehängt • redsea]
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 565
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 15.09.2013 21:36 Antworten mit Zitat

Moin,
schau mal hier nach:
http://www.lexikon-der-wehrmac.....lakAbt.htm

Die Marine- Flakabteilung 264 war demanch auf Sylt eingesetzt.

Hier steht etwas über den Einsatz in Grebswarden ab '43.
http://www.alterflakleitstand......stand.html

Worauf bezieht sich deine Frage denn genau?

Gruß
Jan
Nach oben
Bernd
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 15.06.2013
Beiträge: 7
Wohnort oder Region: Neukirchen-Vluyn

Beitrag Verfasst am: 16.09.2013 18:39 Antworten mit Zitat

Hallo Jan

erst mal Danke für die Info.

wie ich im ersten Teil geschrieben habe , bin ich auf der Suche nach dem KTB Flakleitstand
264 in Grebswarden.

Gruß Bernd
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 565
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 16.09.2013 18:53 Antworten mit Zitat

Hallo Bernd,
ich verstehe deine Frage ehrlich gesagt nicht ganz...
Du suchst den Flakleitstand in Grebswarden?
Du bist im Museum des ehemaligen Flakleitstandes in Grebswarden gewesen?
Dann kennst du den Flakleitstnd doch und musst ihn nicht mehr suchen. Das Gebüde aus Klinker IST der Leitstand.
Einen zweiten hat es dort nicht gegeben. Die nächsten befanden sich in Bremerhaven und Varelerhafen.
Also korrigier mich bitte, wenn ich deine Fragestellung falsch verstanden habe.

Schönen Gruß
Jan
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2359
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 16.09.2013 20:46 Antworten mit Zitat

Moin, moin!

Vielleicht sollte Bernd für "Laienleser" deutlich schreiben, dass er das KTB sucht, was ausgeschrieben heißt Kriegstagebuch.
Ich habe nirgendwo herausgelesen, dass er den Flakleitstand sucht.

Gruß
klaushh


PS: ob es das KTB (noch) gibt: keine Ahnung; evtl im BA MA in Freiburg (Breisgau, nicht Elbe!) nachforschen.
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
kontingentstruppen
 


Anmeldungsdatum: 04.03.2010
Beiträge: 38
Wohnort oder Region: 26954 Nordenham

Beitrag Verfasst am: 16.09.2013 21:43 Antworten mit Zitat

Als Besitzer des ehemaligen Flakleitstandes in Nordenham- Grebswarden habe ich natürlich auch in Freiburg usw. nach den KTB geforscht. Sie sollen verscholloen sein!!?? Schade

Kontingenstruppen
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen