Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Fla-Rak Stellung Winzlar auf dem Haarberg Rehburg -Loccum

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Luftverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nike rakete
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 9
Wohnort oder Region: Wunstorf

Beitrag Verfasst am: 19.01.2012 17:33
Titel: Fla-Rak Stellung Winzlar auf dem Haarberg Rehburg -Loccum
Untertitel: Region Hannover
Antworten mit Zitat

N´Abend Leute
Ich wollte mich mal erkundigen ob jemand von euch etwas genaueres über die Fla-Rak Stellung
der Holländer auf dem Winzlar Haarberg weiß?

Ich habe meinen Freund Google schon ausgequetscht, jedoch kam mir nur das hier zum Augenschein: 501 Sqn - 06.67 aufgestellt in Stolzenau; 07.95 aufgegangen in 804 Sqn und verlegt nach De Peel/Niederlande.
Stellung: 1967 Winzlar; 07.95 aufgegeben.

Hat jemand vielleicht eine Quelle für Infos, frührere Bilder oder sogar Videos über diese Stellung?
Würde mich darüber sehr freuen, da ich mindestens einmal im Jahr dorthinfahre... und da die Station ja nicht mehr wirklich, ehh ich sage mal gut aussieht (wegen Abrissarbeiten), ist es schon fast unmöglich dort irgendetwas zu erkennen bzw. es zu vermuten was dort mal so gestanden hat... und eins wundert mich eh...Zu jeder anderen Stellung gibt es viel mehr Infos. Nur zu dieser nicht. Frage mich warum?

MfG
Andi icon_smile.gif
Nach oben
nike rakete
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 9
Wohnort oder Region: Wunstorf

Beitrag Verfasst am: 20.01.2012 17:38 Antworten mit Zitat

So, ich hab noch etwas rumgestöbert und habe soeben diese interessante Seite entdeckt:

http://beensjan.hyves.nl/album.....state__=52


http://limos1.hyves.nl/fotos/?.....state__=24
Nach oben
nike rakete
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 9
Wohnort oder Region: Wunstorf

Beitrag Verfasst am: 01.02.2012 21:38 Antworten mit Zitat

Also um nochmal auf das 5.GGW zurückzukommen hab ich diesen Artikel gefunden:
http://m136.de/hawk-stellung-d.....atzen-1994

Betrifft hauptsächlich Laatzen. 2_thumbsup.gif
Nach oben
nike rakete
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 9
Wohnort oder Region: Wunstorf

Beitrag Verfasst am: 02.02.2012 13:43 Antworten mit Zitat

Heute war ich mal wieder auf dem Haarberg und habe ein paar Bilder gemacht.
Sieht ganz schön traurig aus icon_sad.gif
 
Das Eingangstor (Datei: Foto0358.jpg, Downloads: 155)  (Datei: Foto0360.jpg, Downloads: 167) Eine umgeknickte Laterne (Datei: Foto0367.jpg, Downloads: 178) Was ist das? (Datei: Foto0371.jpg, Downloads: 184)  (Datei: Foto0371.jpg, Downloads: 175) Abgerissene Halle (Datei: Foto0372.jpg, Downloads: 175) Keine Ahnung was das einmal war (Datei: Foto0373.jpg, Downloads: 176) Einer der 3 Bunker die nicht abgerissen wurden (Datei: Foto0379.jpg, Downloads: 176)  (Datei: Foto0380.jpg, Downloads: 182)  (Datei: Foto0381.jpg, Downloads: 169)
Nach oben
nike rakete
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 9
Wohnort oder Region: Wunstorf

Beitrag Verfasst am: 02.02.2012 14:02 Antworten mit Zitat

Weiter gehts...
 
Ganz schön zugewachsen (Datei: Foto0382.jpg, Downloads: 116) Kabelschienen (Datei: Foto0385.jpg, Downloads: 128) Bunker 2 (Datei: Foto0398.jpg, Downloads: 125)  (Datei: Foto0400.jpg, Downloads: 126) Munitionsbunker (Datei: Foto0415.jpg, Downloads: 124)  (Datei: Foto0416.jpg, Downloads: 130) Ghostroad Haarberg (Datei: Foto0393.jpg, Downloads: 126) Die Treppe (Datei: Foto0437.jpg, Downloads: 127)  (Datei: Foto0438.jpg, Downloads: 111)
Nach oben
oso_98
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 27.09.2012
Beiträge: 3
Wohnort oder Region: Veenendaal

Beitrag Verfasst am: 28.09.2012 22:13 Antworten mit Zitat

Hallo Andi,

Als Sohn eines ehemaligen Offizieres stationiert in Stolzenau bei 5GGW tun einem die Bilder weh...

Im Anhang ein Bild aus bessere Zeiten.

Gruss,
René

P.s. Wenn Du nähere Information in Bezug brauchst über 5GGW und die dazugehörigen Squadrons, Holländische Quellen wie Bücher, Foto's ausreichend Vorhanden im Buchschrank meines Vaters.
 
501 SQN AANVALLEND BIJ DAG EN NACHT (Datei: 501SQN_Winzlar.jpg, Downloads: 216)
Nach oben
nike rakete
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 9
Wohnort oder Region: Wunstorf

Beitrag Verfasst am: 15.10.2012 21:12 Antworten mit Zitat

oso_98 hat folgendes geschrieben:
Hallo Andi,

Als Sohn eines ehemaligen Offizieres stationiert in Stolzenau bei 5GGW tun einem die Bilder weh...

Im Anhang ein Bild aus bessere Zeiten.

Gruss,
René

P.s. Wenn Du nähere Information in Bezug brauchst über 5GGW und die dazugehörigen Squadrons, Holländische Quellen wie Bücher, Foto's ausreichend Vorhanden im Buchschrank meines Vaters.


Hallo René

Omg ja, das tut mir Leid das du das mit ansehen musst icon_sad.gif Ich persöhnlich finde es auch sehr schade, das man das dort alles so verkommen lässt >.<

Liebe Grüße
Andi

PS: Wäre echt toll wenn ich einen Einblick auf ein paar Bilder nehmen dürfte icon_smile.gif
Nach oben
karl143
 


Anmeldungsdatum: 14.01.2008
Beiträge: 80
Wohnort oder Region: Liebenau Weser

Beitrag Verfasst am: 21.11.2012 23:33
Titel: Stellung Winzlar-Haarberg
Antworten mit Zitat

Dann will ich auch noch ein paar Bilder von der ehemaligen Stellung beisteuern. Aufgenommen im Juli 2010.
 
 (Datei: Raketenstellung_Rehburg-04.jpg, Downloads: 44)  (Datei: Raketenstellung_Rehburg-03.jpg, Downloads: 56)  (Datei: Raketenstellung_Rehburg-01.jpg, Downloads: 55)  (Datei: Raketenstellung_Rehburg-02.jpg, Downloads: 49)
Nach oben
OWW
 


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 467
Wohnort oder Region: Schleswig-Holstein

Beitrag Verfasst am: 22.11.2012 18:14 Antworten mit Zitat

Moin,

im 2. Weltkrieg stand auf dieser Anhöhe ein Funkmessgerät vom Typ Jagdschloß der Stellung Steinbock. Sind davon noch Reste sichtbar - wohl eher nicht ??

Gruß
Oliver
Nach oben
htim
 


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 29
Wohnort oder Region: Region Hannover / Niedersachsen

Beitrag Verfasst am: 22.11.2012 19:31 Antworten mit Zitat

OWW hat folgendes geschrieben:
Moin,

im 2. Weltkrieg stand auf dieser Anhöhe ein Funkmessgerät vom Typ Jagdschloß der Stellung Steinbock. Sind davon noch Reste sichtbar - wohl eher nicht ??

Gruß
Oliver


Die Stellung befand sich weiter in Richtung O. Ein ehemaliges Betriebsgebäude ist noch vorhanden, und dient als Wetterschutz für Weidetiere.
_________________
Gruß,
htim
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Luftverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen