Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

[Nachlese] FHQ Adlerhorst

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bunkerpaul
 


Anmeldungsdatum: 08.05.2004
Beiträge: 35
Wohnort oder Region: Koblenz

Beitrag Verfasst am: 14.07.2004 18:44
Titel: Besichtigung Adlerhorst
Antworten mit Zitat

Hallo @ Alle,

ich möchte mich nochmal ganz herzlich, auch im Namen von Inge, Kerstin und Bernd für die äusserst interessante Besichtigung des ehem. Führerhauptquartiers Adlerhorst in Ziegenberg bedanken.

Mein Dank gilt dem Organisator Alex
und ganz besonders dem fachkundigen "Führer", Herrn Rack, der mit fundiertem Fachwissen uns durch die Anlage geleitet hat.
Der aber auch mit unendlicher Geduld auf alle Fragen eine Antwort wusste, und gelassen dem Fototreiben und Blitzlichtgewitter der Teilnehmer zugesehen hat.
Ich glaube, an diesem Tag wurden an die tausend Fotos geschossen, soviel, wie niemals in der ca. 60-jährigen Geschichte des Adlerhorst.
Ein berühmter "Bewohner" der Anlage soll einmal gesagt haben: "Eines Tages werden tausende Deutsche durch diese Anlagen pilgern"
Ich denke, wir waren ein Teil davon.

viele Grüße

Christian
 
 (Datei: Adler-klein025.jpg, Downloads: 509)
Nach oben
Bunkerpaul
 


Anmeldungsdatum: 08.05.2004
Beiträge: 35
Wohnort oder Region: Koblenz

Beitrag Verfasst am: 14.07.2004 18:47 Antworten mit Zitat

und noch eins von Innen:
 
 (Datei: Adler-klein018.jpg, Downloads: 652)
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 14.07.2004 19:08 Antworten mit Zitat

Tach Post icon_wink.gif

bin auch gerade heimgekommen. Vielen Dank an Alex für die Organisation. Das ganze war recht interessant, auch wenn die Ausführungen von Herrn Rack teilweise etwas langatmig waren.
Auf der Heimfahrt hat mich mein Navi wegen einem Stau auf der A661 noch Quer durch Frankfurt gejagt, aber als "Ausgleich" ist mir dann noch die Ruine einer kleinen Kirche vor die Linse "gesprungen".
Fotos kommen im Lauf des Abends.

CU Markus
_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)


Zuletzt bearbeitet von Gravedigger am 14.07.2004 19:39, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 14.07.2004 19:14 Antworten mit Zitat

Mehr Bilder bitte, miese Bande! icon_mrgreen.gif
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 14.07.2004 19:38 Antworten mit Zitat

Schemen hat folgendes geschrieben:
Mehr Bilder bitte, miese Bande! icon_mrgreen.gif


Ich lade die Bilder ja schon runter icon_wink.gif

CU Markus
_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)
Nach oben
wadentritt
Gast





Beitrag Verfasst am: 14.07.2004 19:44
Titel: Adlerhorst
Antworten mit Zitat

Hoffe das alle gute Heim gekommen sind,vor allen für diejenigen die weit vom Norden her kamen.
Schade das es mit Schloß Kransberg nicht mehr geklappt,wird aber evtl.im Herbst dann nachgeholt mit den Außenlägern und Funkbunker/Flakbunkern im Wald.
Ich fande die Führung sehr interessant aber allerdings auch sehr langgezogen,au den 3 Std wurden dann doch fast 5 Std.



Gruß
Wadentritt
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8081
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 14.07.2004 20:57 Antworten mit Zitat

Moin!

Obwohl ich den Begriff "Pilgern" für solcherlei Stätten für mich nun nicht so passend finde und der gute Herr Rack das Programm sicherlich auch in kürzerer Zeit und ohne Wünschelrute icon_mrgreen.gif hätte durchziehen können, war's doch interessant. Ganz herzlichen Dank von Christel und mir an Alex für die Organisation!

Nicht zu vergessen: Es war nett, mal ein paar User persönlich zu treffen - auch das ist ja interessant und macht Spaß!

Mike
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 14.07.2004 21:26 Antworten mit Zitat

Hi,

Hab gerade die Fotos auf meine Homepage hochgeladen. Die "Action" mit der Wünschelrute hab ich leider nicht festgehalten icon_sad.gif
Los gehts:
Wiesental, ehemaliger Sperrkreis 1. Hier stand unter anderem der "Führerbunker"


Verwaltungsgebäude der Bundeswehr über dem Bunker



Das "berüchtigte" Treppenfoto icon_wink.gif Der Zugang zum Bunker


Hier kann man gut die 3,5 Meter dicke Decke erkennen


Der Bunker ist eigentlich "nur" ein langer Gang von dem die einzelen Räume abzweigen



Der Generatorenraum, durch die runden "Fenster" würde Frischluft für die Motoren angesaugt


Der Hauptgang


Mit Natursteinen verkleideter Ausgang

_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)


Zuletzt bearbeitet von Gravedigger am 14.07.2004 21:45, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 14.07.2004 21:36 Antworten mit Zitat

Teil 2:

Durchgang zum Notausgang


Bunkertelefon, leider etwas verwackelt


Die Terrasse vor dem Offizierskasino


Und nochmal der Zugang zum Bunker


Außenansicht, oben das Haus, darunter der Bunker









Die Treppe zum "Lost-Fahnenmast"

_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)


Zuletzt bearbeitet von Gravedigger am 14.07.2004 21:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 14.07.2004 21:43 Antworten mit Zitat

Teil 3:

Der Spaziergang außen am Bunker entlang







Die Terrasse von unten


Die Ansaugöffnungen für die Generatormotoren


Der zugemauerte Ausgang

_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen