Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Festungsmuseum Heldsberg

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Olli
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2003
Beiträge: 256
Wohnort oder Region: Starnberg (Alt Bayern)

Beitrag Verfasst am: 06.08.2006 11:17
Titel: Festungsmuseum Heldsberg
Untertitel: St.Margrethen / Kanton St.Gallen - Schweiz
Antworten mit Zitat

Gestern verwirklichte ich mein schon länger geplantes Vorhaben, beim nächsten Bodensee-Trip die Festung Heldsberg zu besuchen, über die ich auch schon einen Fernsehbeitrag gesehen hatte.
Leider hatte ich nur begrenzt Zeit dafür, aber Fotos habe ich trotzdem genügend gemacht...
Die wirklich sehr beeindruckende Anlage befindet sich auf einem Hügelausläufer am südlichen Ortsrand von St.Margrethen. Parkplätze befinden sich unten an der Hauptstraße beim Restaurant Schäfli.
Die Festung erreicht man über einen Fußweg - geschätzte Gehzeit ca.10 min, allerdings bergauf. Meine daraus resultierende Kurzatmigkeit verflog aber recht schnell beim Betreten des Komplexes.

Beschreibung :


Das Artillerie-Kasemattenwerk Heldsberg wurde 1938 geplant, nachdem das Nachbarland Österreich am 12. März 1938 über Nacht von deutschen Truppen annektiert worden war. In nur zweijähriger Bauzeit wurde die Festung durch einheimische Baufirmen fertiggestellt. Die Festung hatte den Auftrag, mit ihren vier 7,5 cm Geschützen den Übergang über den Rhein zwischen Montlingen und dem Bodensee zu verhindern und einen Angriff über den See aus dem Raum Lindau zu vereiteln, um damit die Mobilmachung im Landesinnern zu ermöglichen.
Sieben eingebaute Machinengewehre und weitere in den Außenbunkern eingesetzte Infanterie- und Panzerabwehrwaffen deckten den Zugang zur Festung.
Mit einer Stollenlänge vom etwa 1000m und einer Höhendifferenz von 160m war das Werk Heldsberg eines der größten in der Schweiz. Die Besatzung betrug 200 Mann, diejenige der Außenverteidigung 400 Mann. Weitere 21 Maschinengewehre in den Außenbunkern. Außenverteidigung mit Lmg, Minenwerfern und Panzerabwehrwaffen. Umfangreiche Panzer- und Infanteriehindernisse - das Logo der Festung ist passenderweise ein Igel !
Dem Werk zugeordnet waren (jedoch nicht mit ihm verbunden) sind zahlreiche zahlreiche Betonbunker im Bereich St.Margrethen.
Das Oberkommando der deutschen Wehrmacht schätzte die Schlagkraft der Festung so hoch ein, dass man ihr schon bei der Angriffsplanung aus dem Wege ging. Der Operationsplan «Tannenbaum» enthält denn auch den Passus: «Ein Angriff über den Rhein nur aus ostwärtiger Richtung zwischen Bodensee und Sargans ist wegen des gebirgigen Geländes und der starken Befestigungen bei Rheineck (Heldsberg) und Sargans nicht zu empfehlen».
Die Festung war aktiv bis 1990 - sie entging der Zubetonierung durch den 1993 gegründeten Verein Festungsmuseum Heldsberg.
_________________
Grüße...

Der Olli

>>Es hat gerade erst angefangen...<<

http://der_olli.hat-gar-keine-homepage.de/
 
Der Eingangsbereich - getarnt als Wohnhaus (Datei: PICT0059.jpg, Downloads: 54) Eingangsverteidigung (Datei: PICT0060.jpg, Downloads: 53) Im Wachzimmer (Datei: PICT0063.jpg, Downloads: 42) Wache (Datei: PICT0065.jpg, Downloads: 46) Warum und Wieso... (Datei: PICT0070.jpg, Downloads: 43)
Nach oben
Olli
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2003
Beiträge: 256
Wohnort oder Region: Starnberg (Alt Bayern)

Beitrag Verfasst am: 06.08.2006 11:20 Antworten mit Zitat

....
_________________
Grüße...

Der Olli

>>Es hat gerade erst angefangen...<<

http://der_olli.hat-gar-keine-homepage.de/
 
Sanitätsraum (Datei: PICT0072.jpg, Downloads: 23) Sanitätsraum (Datei: PICT0073.jpg, Downloads: 22) vor dem Feldpostzimmer (Datei: PICT0074.jpg, Downloads: 23) noch ein Türsteher... (Datei: PICT0081.jpg, Downloads: 45) Kompressor zum Rohrausblasen (Datei: PICT0083.jpg, Downloads: 29)
Nach oben
Olli
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2003
Beiträge: 256
Wohnort oder Region: Starnberg (Alt Bayern)

Beitrag Verfasst am: 06.08.2006 11:29 Antworten mit Zitat

.....
_________________
Grüße...

Der Olli

>>Es hat gerade erst angefangen...<<

http://der_olli.hat-gar-keine-homepage.de/
 
Transportkarren für den 12cm-Mienenwerfer (Datei: PICT0084.jpg, Downloads: 20) 12cm-Mienenwerfer 41 (Datei: PICT0087.jpg, Downloads: 24) 20mm FLAK OERLIKON 5J/La (Datei: PICT0092.jpg, Downloads: 27) MunKiste (Datei: PICT0097.jpg, Downloads: 21)  (Datei: PICT0098.jpg, Downloads: 14)
Nach oben
Olli
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2003
Beiträge: 256
Wohnort oder Region: Starnberg (Alt Bayern)

Beitrag Verfasst am: 06.08.2006 11:39 Antworten mit Zitat

....
_________________
Grüße...

Der Olli

>>Es hat gerade erst angefangen...<<

http://der_olli.hat-gar-keine-homepage.de/
 
 (Datei: PICT0099.jpg, Downloads: 22) Feldesse der Art.Hufschmiede (Datei: PICT0102.jpg, Downloads: 17) Übersicht MunMag 2 (Datei: PICT0103.jpg, Downloads: 19) Treppe im Hauptstollen (Datei: PICT0105.jpg, Downloads: 23) Leichenkeller bei den Kampfständen - Tote sollten einfach nur eingemäuert werden... (Datei: PICT0107.jpg, Downloads: 42)

Zuletzt bearbeitet von Olli am 06.08.2006 12:25, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Olli
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2003
Beiträge: 256
Wohnort oder Region: Starnberg (Alt Bayern)

Beitrag Verfasst am: 06.08.2006 11:51 Antworten mit Zitat

.....
_________________
Grüße...

Der Olli

>>Es hat gerade erst angefangen...<<

http://der_olli.hat-gar-keine-homepage.de/
 
Gewehre und Waschmöglichkeiten (sponsored by ELMEX) (Datei: PICT0109.jpg, Downloads: 38) Depot (Datei: PICT0112.jpg, Downloads: 28)  (Datei: PICT0113.jpg, Downloads: 20) OP-Vorbereitungsraum (Datei: PICT0114.jpg, Downloads: 24) OP (Datei: PICT0117.jpg, Downloads: 26)
Nach oben
Olli
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2003
Beiträge: 256
Wohnort oder Region: Starnberg (Alt Bayern)

Beitrag Verfasst am: 06.08.2006 11:56 Antworten mit Zitat

....
_________________
Grüße...

Der Olli

>>Es hat gerade erst angefangen...<<

http://der_olli.hat-gar-keine-homepage.de/
 
Optische Übermittlungsmittel (Datei: PICT0121.jpg, Downloads: 24) Fernschreiber (Datei: PICT0123.jpg, Downloads: 15) Funkaufklärung (Datei: PICT0124.jpg, Downloads: 20) Kleinstpeilgerät zur verdeckten Ermittlung (Datei: PICT0129.jpg, Downloads: 28) Funkgeräte (Datei: PICT0130.jpg, Downloads: 14)
Nach oben
Olli
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2003
Beiträge: 256
Wohnort oder Region: Starnberg (Alt Bayern)

Beitrag Verfasst am: 06.08.2006 12:03 Antworten mit Zitat

.........
_________________
Grüße...

Der Olli

>>Es hat gerade erst angefangen...<<

http://der_olli.hat-gar-keine-homepage.de/
 
das Krankenzimmer (Datei: PICT0133.jpg, Downloads: 17) Modell der Festung (Datei: PICT0143.jpg, Downloads: 47) Schweizer Kampfanzug (Vorgängermodell des aktuellen) (Datei: PICT0144.jpg, Downloads: 29) Beobachten und Messen (Datei: PICT0145.jpg, Downloads: 18) Gefechtsbeleuchtung (Datei: PICT0147.jpg, Downloads: 16)
Nach oben
Olli
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2003
Beiträge: 256
Wohnort oder Region: Starnberg (Alt Bayern)

Beitrag Verfasst am: 06.08.2006 12:07 Antworten mit Zitat

.....
_________________
Grüße...

Der Olli

>>Es hat gerade erst angefangen...<<

http://der_olli.hat-gar-keine-homepage.de/
 
Gasmasken diverser Hersteller (Datei: PICT0148.jpg, Downloads: 15)  (Datei: PICT0153.jpg, Downloads: 12)  (Datei: PICT0156.jpg, Downloads: 15) Kommandantur (Datei: PICT0158.jpg, Downloads: 12)  (Datei: PICT0160.jpg, Downloads: 15)
Nach oben
Olli
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2003
Beiträge: 256
Wohnort oder Region: Starnberg (Alt Bayern)

Beitrag Verfasst am: 06.08.2006 12:13 Antworten mit Zitat

...........
_________________
Grüße...

Der Olli

>>Es hat gerade erst angefangen...<<

http://der_olli.hat-gar-keine-homepage.de/
 
Kommunikationszentrale (Datei: PICT0166.jpg, Downloads: 16) Was die Deutschen alles wußten : (Datei: PICT0176.jpg, Downloads: 28) Relikte... (Datei: PICT0177.jpg, Downloads: 23)  (Datei: PICT0178.jpg, Downloads: 11) Das wichtigste : die Küche ! (Datei: PICT0179.jpg, Downloads: 17)
Nach oben
Olli
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2003
Beiträge: 256
Wohnort oder Region: Starnberg (Alt Bayern)

Beitrag Verfasst am: 06.08.2006 12:18 Antworten mit Zitat

..........
_________________
Grüße...

Der Olli

>>Es hat gerade erst angefangen...<<

http://der_olli.hat-gar-keine-homepage.de/
 
Wasserreservoir mit 110.000 Liter (Datei: PICT0182.jpg, Downloads: 17) die Vorratskammer (Datei: PICT0183.jpg, Downloads: 17) Schlafräume (Datei: PICT0184.jpg, Downloads: 14) Persönliche Ausrüstung (Datei: PICT0187.jpg, Downloads: 18) Schuhregal (Datei: PICT0189.jpg, Downloads: 21)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen