Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Festung Köln - Fort X Prinz Wilheln von Preußen

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Erster Weltkrieg / vor 1933
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Falkenhayn
 


Anmeldungsdatum: 30.06.2004
Beiträge: 112
Wohnort oder Region: Leverkusen

Beitrag Verfasst am: 26.08.2005 22:40
Titel: Festung Köln - Fort X Prinz Wilheln von Preußen
Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

Anbei einige Bilder eines Forts in Köln aus dem inneren Ring. Es handelt sich dabei um das Fort X "Prinz Wilhelm von Preußen" aus dem inneren Festungsring von Köln.
Es liegt in der Nähe des Eisstadions an der Lentstraße wo einst die ruhmreichen Kölner Eishockey "Haie" ihre Titel errungen haben.
_________________
Gruß,
Marcus
D.F.F.V.
Deutsch-Französische Forschungsgruppe Verdun
Groupe franco-allemand d'étude sur la région de Verdun
www.douaumont.net
www.verdunschlacht.net
 
 (Datei: 010 Fort X in Köln innerer Ring.jpg, Downloads: 33)
Nach oben
Falkenhayn
 


Anmeldungsdatum: 30.06.2004
Beiträge: 112
Wohnort oder Region: Leverkusen

Beitrag Verfasst am: 26.08.2005 22:46
Titel: Fort X in Köln.
Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

Das Fort X "Prinz Wilhelm von Preußen" wurde von 1815 - 1829 erbaut. Insgesamt wurden vom inneren Ring bis zu 11. Forts gebaut, wenn auch zu verschiedenen Zeiten.
_________________
Gruß,
Marcus
D.F.F.V.
Deutsch-Französische Forschungsgruppe Verdun
Groupe franco-allemand d'étude sur la région de Verdun
www.douaumont.net
www.verdunschlacht.net
 
 (Datei: 005 Fort X in Köln innerer Ring.jpg, Downloads: 26)
Nach oben
Falkenhayn
 


Anmeldungsdatum: 30.06.2004
Beiträge: 112
Wohnort oder Region: Leverkusen

Beitrag Verfasst am: 26.08.2005 22:55
Titel: Fort X. in Köln.
Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

Das schöne am Fort X. ist, das ich dort direkt um die Ecke in der Blumenthalstraße aufgewachsen bin. Nach der Schule ging es dann immer zum Fort X. auf der Suche nach Abenteuer und Geheimnissen.
Alte Eingänge, Defensionsgänge, Minenstollen usw.
Eine schöne Zeit und eigentlich Logisch das mich Festungen bis Heute nicht mehr loslassen !!!!!!
_________________
Gruß,
Marcus
D.F.F.V.
Deutsch-Französische Forschungsgruppe Verdun
Groupe franco-allemand d'étude sur la région de Verdun
www.douaumont.net
www.verdunschlacht.net
 
 (Datei: 007 Fort X in Köln innerer Ring.jpg, Downloads: 32)
Nach oben
Falkenhayn
 


Anmeldungsdatum: 30.06.2004
Beiträge: 112
Wohnort oder Region: Leverkusen

Beitrag Verfasst am: 26.08.2005 23:05
Titel: Fort X. in Köln.
Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

Interessant ist das im 2. Weltkrieg im Untergeschoss des Fort X ein Luftschutz Bunker eingebaut wurden. Er war im Halbrund zwischen den beiden Türmen angelegt. An den beiden Türmen ging es dann hinunter in den Bunker. Die zwei schweren Luftschutz Türen sind noch vorhanden, sowie auch die Bunkerröhre.
_________________
Gruß,
Marcus
D.F.F.V.
Deutsch-Französische Forschungsgruppe Verdun
Groupe franco-allemand d'étude sur la région de Verdun
www.douaumont.net
www.verdunschlacht.net
 
 (Datei: 009 Fort X in Köln innerer Ring.jpg, Downloads: 19)
Nach oben
Falkenhayn
 


Anmeldungsdatum: 30.06.2004
Beiträge: 112
Wohnort oder Region: Leverkusen

Beitrag Verfasst am: 26.08.2005 23:20
Titel: Fort X. in Köln.
Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

Der Luftschutzbunker im Fort X. wurde häufig von vielen Anwohnern in der Umgebung genutzt, da Köln zu den am häufigsten Angegriffenen Städten gehörte.
Meine Großeltern und mein Vater waren dort auch häufiger zum Schutz untergebracht.
_________________
Gruß,
Marcus
D.F.F.V.
Deutsch-Französische Forschungsgruppe Verdun
Groupe franco-allemand d'étude sur la région de Verdun
www.douaumont.net
www.verdunschlacht.net
 
 (Datei: 006 Fort X in Köln innerer Ring.jpg, Downloads: 22)
Nach oben
Christel
Moderator


Anmeldungsdatum: 04.05.2003
Beiträge: 2255
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 26.08.2005 23:23
Titel: Re: Fort X in Köln.
Antworten mit Zitat

Falkenhayn hat folgendes geschrieben:
Hallo Zusammen,

Das Fort X "Prinz Wilhelm von Preußen" wurde von 1815 - 1829 erbaut. Insgesamt wurden vom inneren Ring bis zu 11. Forts gebaut, wenn auch zu verschiedenen Zeiten.


Hallo Marcus,

schöne Fotos vom Fort X, danke 2_thumbsup.gif . Leider kenne ich mich beim Festungsbau nicht wirklich aus icon_redface.gif .
Befanden sich die 11 "Prinz Wilhelm von Preußen" Forts alle in der Nähe?
Und wenn ja, wo befanden sich die anderen 10 Forts?

Fragen über Fragen.

Viele Grüße

Christel
Nach oben
Falkenhayn
 


Anmeldungsdatum: 30.06.2004
Beiträge: 112
Wohnort oder Region: Leverkusen

Beitrag Verfasst am: 26.08.2005 23:38
Titel: Fort X. in Köln
Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

Leider hat der Bunker im Fort X. auch eine sehr tragische Geschichte. Es hat etwas mit Schicksal oder Glück zu tun, als bei einem Angriff Nachtangriff der Engländer meine Großeltern mit meinem Vater nicht mehr die Zeit hatten in den Bunker zu kommen.
Statt dessen mußten sie in den Keller ihres Hauses zurück.
Das war ihr Glück,...........ein Bombe schlug direkt in den Lüftungsschacht des Luftschutzbunkers im Fort X ein.
Durch die Detonation im Lüftungsschacht platzten den Leuten im Bunker die Lungen und alle kamen darin ums Leben.
Eine sehr tragische Geschichte!!
_________________
Gruß,
Marcus
D.F.F.V.
Deutsch-Französische Forschungsgruppe Verdun
Groupe franco-allemand d'étude sur la région de Verdun
www.douaumont.net
www.verdunschlacht.net
 
 (Datei: 011 Fort X in Köln innerer Ring.jpg, Downloads: 20)
Nach oben
Falkenhayn
 


Anmeldungsdatum: 30.06.2004
Beiträge: 112
Wohnort oder Region: Leverkusen

Beitrag Verfasst am: 26.08.2005 23:44
Titel: Fort X. in Köln
Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

Im Fort X. war während des 2. Weltkrieges eine Horchkompanie untergebracht. Das war eine Einheit die mit speziellen Geräten nach Bombenangriffen in den Trümmern der Häuser nach Überlebenden suchte.
_________________
Gruß,
Marcus
D.F.F.V.
Deutsch-Französische Forschungsgruppe Verdun
Groupe franco-allemand d'étude sur la région de Verdun
www.douaumont.net
www.verdunschlacht.net
 
 (Datei: 008 Fort X in Köln innerer Ring.jpg, Downloads: 15)
Nach oben
cisco
 


Anmeldungsdatum: 01.04.2003
Beiträge: 576
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 27.08.2005 01:08 Antworten mit Zitat

@Christel

siehe dort

http://www.geschichtsspuren.de.....p;start=90

Gruß

Cisco
Nach oben
Markus
 


Anmeldungsdatum: 11.12.2002
Beiträge: 674
Wohnort oder Region: Seevetal

Beitrag Verfasst am: 27.08.2005 09:26 Antworten mit Zitat

Hallo Christel,

Skizzen/Karten zur Festung Köln siehe auch hier:

http://www.crifa.de/karten.php3


Gruß, Markus
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Erster Weltkrieg / vor 1933 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen