Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Feldflugplatz im Taunus

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3356
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 13.11.2003 09:08 Antworten mit Zitat

Zitat:
Flugplatz oben im Hochtaunus


Was soll daran freaky sein?

Allein die etwas höhere Lage? Der Hochtaunus ist doch kein aus der Ebene herausragender Monolith... icon_wink.gif

Wenn Du Dir die Übersicht bei Kondruss anschaust, wirst Du noch einige andere (ehemalige) Flugplätze finden, die aus der Sicht eines "Flachlandtirolers" -wie ich es ja an sich auch bin - schon hoch oben in den Wolken liegen, bei schlechtem Wetter jedenfalls.

Auch in der Eifel oder im Hunsrück beispielsweise gibt es einige namhafte Flugplätze, die recht weit oben liegen.

Also was ist das besondere an der Hochtaunuslage, sach'et!

Gruß aus dem fast auf Meeresniveau liegenden Duisburg, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 13.11.2003 10:22 Antworten mit Zitat

Ein Buch ist: "Fliegerhorste und Einsatzhäfen der Luftwaffe" von Karl Ries und Wolfgang Dierich, Motorbuchverlag, ISBN 3-613-01486-6
Ich glaube, es ist nur noch antiquarisch zu bekommen.
Leif
Nach oben
wadentritt
Gast





Beitrag Verfasst am: 13.11.2003 12:15
Titel: Fliegerhorst Buch
Antworten mit Zitat

Das Buch hatte ich auch mal habs aber wieder verkauft,von Merzhausen stehen nur die Koordinaten drinnen sonst nichts,von anderen JG von Richthofen Plätzen ist nur Nidda Harb mit Karte gelistet.
Zu empfehlen ist auch das Buch "Der Flugplatz Nidda Harb und der Luftkrieg über der Wetterau" von Gerhard Winter dessen Bruder auch als Flakhelfer auf dem Flugplatz Merzhausen stationiert war.
Ich suche es gerade in meinem Archiv und gebe mal die ISBN Nummer an wenn ich es gefunden hab,das Buch Einsatzhäfen und Fliegerhorste der Luftwafe von Ries ist nicht mehr zu bekommen auch nicht mehr beim Motorbuchverlag,bei eBay stehen ab und welche drinnen die schon mal 85€ erziehlen.


Gruß
Wadentritt
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 13.11.2003 20:14 Antworten mit Zitat

Erst mal vielen Dank an alle!

Guter Tip mit dem "Googeln", scheint ja sehr empfindlich zu sein!

Was freaky ist, also aus meiner "fachlichen Sicht":
Damals wars mit dem Instrumentenflug noch nicht so weit her deswegen wärs Flachland (relativ zum Hochtaunus) meist besser gewesen, zB. Richtung Bad Nauheim oder Friedberg in der Wetterau.
Und bei Stürmen knallts oben auch richtig rein!
Außer im Winter bei Hochdruck, da sind die Berge eher frei von Nebel.
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Devon
Gast





Beitrag Verfasst am: 13.11.2003 20:29 Antworten mit Zitat

Helmholtz hat folgendes geschrieben:
Guter Tip mit dem "Googeln", scheint ja sehr empfindlich zu sein!

Jup. Und gerade wenn es um Angriffe alliierter Flieger geht, am besten halt auch auf Englisch suchen, denn die Verteranen sind recht aktiv was die Dokumentation der Einsätze angeht.
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 18.11.2003 12:54 Antworten mit Zitat

Hallo.
Versuch mal im Luftarchiv die Suchfunktion zu nutzen, falls der unten angegebene Link nicht funktioniert.

http://www.luftarchiv.de/forum.....reply_1735

Leif
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3356
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 18.11.2003 13:08 Antworten mit Zitat

Moin,

Leider ist der an sich sehr gute Hinweis von Jürgen (Zapf) nicht nach jedermanns Geschmack...

Bei Dr. Carls habe ich in diesem Sommer ein Luftbild erworben vom Bereich Gefechtsstand "Drossel".
Kostete "nur" 80 €. icon_wink.gif

Über Keele hätte ich die Aufnahme allerdings auch nicht günstiger erwerben können.
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3356
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 18.11.2003 13:26 Antworten mit Zitat

@ Timo

Tja,im August 2001 habe ich 3 Lubis noch für 160 DM bekommen!

Kleine Preissteigerung bis Juni 2003.

Aber der Preis ist nicht fest: wenn die Bilder im hauseigenen Archiv vorhanden sind gibts die Aufnahmen günstiger.
Mein Bild mußte wohl irgendwie organisiert werden.

Dr. Carls sagte mir, daß es bei etwa 35 € losginge.
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
wadentritt
Gast





Beitrag Verfasst am: 18.11.2003 22:12
Titel: Lubis
Antworten mit Zitat

In Keele zahlst du auch wenn die nix finden,wenn doch dann langen die zu und zwar richtig für 2 Bilder vom Fliegerhorst Ettingshausen/Hessen before/Bombingtheatre/after habe ich stolze 115 Pfund gezahlt dann kam noch shipping und Vat(Steuer)dazu ,zu Weihnachten gabs dann letztes Jahr nur Walnüsse mehr nicht.
Nach oben
wadentritt
Gast





Beitrag Verfasst am: 18.11.2003 22:13
Titel: Lubis
Antworten mit Zitat

In Keele zahlst du auch wenn die nix finden,wenn doch dann langen die zu und zwar richtig für 2 Bilder vom Fliegerhorst Ettingshausen/Hessen before/Bombingtheatre/after habe ich stolze 115 Pfund gezahlt dann kam noch shipping und Vat(Steuer)dazu ,zu Weihnachten gabs dann letztes Jahr nur Walnüsse mehr nicht.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen