Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Eure digitale Kamera?

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Fotografie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 25.07.2006 23:31
Titel: Eure digitale Kamera?
Antworten mit Zitat

Moin!

Ich benutze noch immer, gekauft 2001 für teuer Geld, eine der ersten digitalen Spiegelreflexkameras, die OLYMPUS 1400 XL.

Link: http://www.digitalkamera.de/Info/News/00/86-de.htm

Für meine Zwecke noch immer voll ausreichend, sicher schon fast eine Antiquität heutzutage, aber sie paßt gut in meine Pranken, ist relativ simpel zu bedienen, hat ein feines Objektiv, und macht gute Photos, warum also auf etwas Neues wechseln.

Für meine Ansprüche völlig ausreichend, auch nach 5 Jahren!


Michael
Nach oben
burion
Gast





Beitrag Verfasst am: 26.07.2006 07:40 Antworten mit Zitat

Nach den Anfängen mit der Minolta Dimage 7Hi zwischenzeitlich umgestiegen auf Nikon (D50 + D200).

HerzlGrüße
Jürgen
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 26.07.2006 07:42 Antworten mit Zitat

Ich habe Jahrelang auf niedrigem Niveau gefummelt. Mit einer Kodak DC 3800 - 2,1 Megapixel ohne Zoom. Das hat mich aber nicht mehr so recht befriedigt. Habe jetzt im Rahmen meiner ökonomischen Möglichkeiten (im Unterschied zum Staat ohne Schulden zu machen icon_lol.gif ) eine neue Kodak zugelegt. Eine Z740. Mit ihren 5 MP und 10 fach Zoom komme ich zu erheblich besseren Resultaten als bisher. Das für einen annehmbaren Preis von nur etwas über 200 €. Das ist weniger als mich früher die DC 3800 gekostet hat.

Volker
Nach oben
aga300
 


Anmeldungsdatum: 19.02.2005
Beiträge: 237
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 26.07.2006 08:11
Titel: Was will uns diese Frage sagen.
Antworten mit Zitat

Suchst Du Tipps für einen Umstieg oder eher die Frage Nostalgie, was wird noch benutzt ?

Ich habe in der Zeitreihe gekauft IXUS 300 (2Mio.Pix), Powershot A80 (4Mio.Pix), EOS 350D (8Mio.Pix), Powershot A620 (7Mio.Pix).

Ixus 300, A80, A620 jeweils mit passendem UW-Gehäuse

Die Powershot A620 auch nur, weil ich meine A80 im Salzwasser des indischen Ozeans gebadet habe (Unterwassergehäuse voll gelaufen) .

Die IXUS dient noch immer als Dokumentenscanner zum schnellen ablichten von Buchseiten statt dem Scanner. Die A620 als überall dabei Kamera, auch wenn das Zoom ein wenig kurz ist.
Die EOS350d mit diversen Objektiven von 12mm - 300mm sowie Macro für diverse Einsätze.

Zudem noch eine Analoge Nikon F70 mit diversen 28 - 300 mm Optiken und eine analoge EOS30 mit oben genannten Optiken.
Zu Verarbeitung der analogen Daten einen Nikon Coolscan 5000 mit SF210.
Nach oben
Maddin
 


Anmeldungsdatum: 31.05.2005
Beiträge: 225
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 26.07.2006 10:18 Antworten mit Zitat

Bin mit einer Nikon D70 / AF-S VR 24-120 f/3.5-5.6G mit SB600

vorher mit Nikon COOLPIX SQ benutze ich aber nur noch für Nahaufnahmen, da ist die allerdings ganz gut.

Davor war ich Analog unterwegs mit Pentax und Minolta SLR


Maddin
Nach oben
Wilm
Gast





Beitrag Verfasst am: 26.07.2006 11:19 Antworten mit Zitat

Angefangen hat's digital im Jahr 1998 mit einer Olympus-Kamera mit echten 0,3 Megapixeln ( 640 * 480 ). Später kam dann eine HP612, eine Finepix 602S Zoom.

Als ich dann richtig infiziert wurde kamen eine Finepix S2Pro, eine Nikon D70 und eine Finepix S3Pro hinzu. Die Objektive bewegen sich von 10,5mm bis 500mm, die Blitze vom SB800 bis hin zu 3 Selbstbauten in der 500Ws bis 1kWs-Leistungsklasse.

Wenn ich jetzt noch die entsprechende Zeit hätte, würde das Hobby richtig Spaß machen !

Gut Bild
Wilm
Nach oben
ralf w aus k am r
 


Anmeldungsdatum: 18.10.2004
Beiträge: 196
Wohnort oder Region: nrw

Beitrag Verfasst am: 26.07.2006 12:21
Titel: meine liebsten
Antworten mit Zitat

hallo fotofreunde,

am liebesten analog mit der olympus OM2 aus den frühen 70ern, der olympus IS2000 und der großen canon 50E, als alltagsgebrauchsgegenstand tut soeben canon 300D, die III. ihren dienst für die dokus und reportagen.
dass aber auch nur weil ich sehr viel canon zubehör im einsatz habe...

dimage 7 habe ich hier im labor auf der arbeit, taugt weniger als eine ebenfalls vorhandene digitale kodak von 1999

spare auf canon 5D
icon_smile.gif ralf
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 26.07.2006 20:25 Antworten mit Zitat

Zitat:
Suchst Du Tipps für einen Umstieg oder eher die Frage Nostalgie, was wird noch benutzt ?


Reine Neugier, eine neue Digitalkamera kommt aus geldtechnischen Gründen nicht in Frage.

Früher habe ich mit einer CONTAX RTS analog photographiert, leider habe ich das gute Stück, mit allem PiPaPo, Winder, Fernauslösung, div. Zeiss Objektive, etc. schon vor Jahren verscherbelt.

Ein Fehler! 2_hammer.gif

Für den schnellen Knips habe ich gerne meine alte OLYMPUS XA2 dabei, klein, fein, analog.

Link: http://www.photoethnography.co.....~mainFrame

Die C-1400XL ist ein unhandlicher Klotz, nix fürs Handtäschchen.

Michael

P.S. Die digitale QLYMPUS C-1400XL habe ich im Sommer 2001 für damals 699,- DM (Deutsche Mark) erworben, nach heutiger Währung ca. 350,- Teuro, fabrikneu, mit drei Jahren Garantie, bisher hier keinerlei Klagen über diesen Oldtimer.
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 27.07.2006 08:56
Titel: Digicam
Antworten mit Zitat

Moin,

ichhabe mich vor einige Jahren für die Pentax Optio 555 entschieden. 5 Megapixel, 5fach optischer Zioom..,naja, seht selbst:

[url]http://www.pentax.de/_de/photo/products/index.php?gruppe=digital%20compact&produkt=18272&id=uebersicht [/url]

Wird mittlerweile wohl nicht mehr gebaut. Man sagte der kamera eine gewisse Reparaturanfäligkeit nach, aber das kann ich nicht bestätigen - der Monitor ist vielelicht etwas klein, aber ansonsten bin ich mit dem Teil sehr zufrieden. Sie hat einige interessante Features, z.B. Hilfsprogramm für 3 D Aufnahmen, Panoramabilder etc.. Und man kann bei Bedarf komplett "abgestuft" im Handbetrieb fahren. Weiß eigentlich jemand, ob diese Kamera 2 GB SD Karten akzeptiert ??

Als Analoge habe ich seit ca. 1989 noch eine EOS 600 - ebenfalls top ! Vollautomatischer Betrieb, Motivprogramme, abgestufter Betrieb oder kompletter Handbetrieb - alles machbar. Kommt leider nur noch selten zum Einsatz... Ich überlege, mir ggf. eine digitale EOS zuzulegen, da ich die ganze Objektive und Zubehör ja noch habe- aber da steckt die Entscheidung noch in den Kinderschuhen...

Gruß aus HH

Holli
Nach oben
-zAc- (†)
 


Anmeldungsdatum: 05.01.2004
Beiträge: 309
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 27.07.2006 11:15
Titel: Kameras und die Qual der Wahl
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

im Normalbetrieb nutze ich eine Sony DSC F717, die mir zufriedenstellende Aufnahmen liefert. Gut gefällt mir der gerasterte Laserentfernungsmesser, der bei Dunkelheit das anvisierte Objekt in einem kräftigen und rot erscheinendem Raster kurzzeitig sichtbar macht. Vor allem nützlich, wenn ggf. im Vordergrund ein "Hindernis" sichtbar wird und so rechtzeitig korrigiert werden kann. Der Blitz verfügt über eine ordentliche Eindringtiefe.

Wenn ich dann einmal Zeit finde, nutze ich gern eine analoge Zeiss Contarex "Bulleye" mit sehr lichtstarken Objektiven, 35 mm Weitwinkel, 50 mm Normalobjektiv und 135 mm Teleobjektiv. Als Blitz fungiert ein Metz CT 1. Um bei der Belichtung sicher zu gehen, benutze ich zusätzlich ein Gossen Polisix Belichtungsmesser. Diese Kamera setze ich gern für Schwarz-Weiss Aufnahmen ein.

Last but not least fasziniert mich immer wieder meine alte Minox B. Alles mechanisch und noch immer gut für Makros. Die Entwicklungsprozedur ist natürlich aufwendig und relativ teuer, aber ein Hobby mit Geld ins Verhältnis zu setzen, ist eh unklug und verursacht nur graue Haare...
_________________
-zAc-
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter. (Žarko Petan)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Fotografie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen