Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Erwin , Ruppertsweiler , Kindsbach ,Lauda,usw !!!

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Luftverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Saarlodri
 


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 18
Wohnort oder Region: Urexweiler

Beitrag Verfasst am: 13.05.2006 01:14
Titel: Erwin , Ruppertsweiler , Kindsbach ,Lauda,usw !!!
Antworten mit Zitat

Hallo Gemeinde ,

schreibt doch mal etwas über die aktuelle Lage zu den Objekten .Kann man Erwin jetzt besichtigen , was ist mit Ruppertsweiler - entkernt ?? , The cave . Sollte man vieleicht mal wieder versuchen nach Kindsbach zu gehen , für diejenige die die Anlage noch nicht besichtigt haben , ich denke da kommen doch mal ein paar leute zusammen.Nur mal so als Anregung .

Gruß aus dem Saarland !!
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2357
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 13.05.2006 06:53
Titel: Suche im Forum
Untertitel: Deutschland
Antworten mit Zitat

Moin, moin!

Manchmal muß man sich schon die Mühe machen, selbst etwas zu forschen / suchen. Außerdem macht so etwas Spaß.
Deine Fragen sind bereits alle (mehrfach) beantwortet worden!
Nutze bitte die Funktion "Suche im Forum". Wenn dann noch Einzelfragen offen sein sollten, kannst Du diese ganz gezielt stellen und wirst sicher auch Antworten erhalten.
Aber so pauschale Fragen mit der Bitte um (listenmäßige) Antworten, die alle bereits im Forum stehen, sind kein gutes Vorgehen.
Gruß
klaushh
Nach oben
Ralf P.
Gast





Beitrag Verfasst am: 15.05.2006 10:05 Antworten mit Zitat

Hallo,

nach wie vor kein Besichtigung von Erwin möglich.

Ruppertsweiler ist "ERNTKERNT" und wird diese Jahr woll noch versiegelt.

Gruss Ralf
Nach oben
Gast
Gast





Beitrag Verfasst am: 22.05.2006 05:38 Antworten mit Zitat

Ralf P. hat folgendes geschrieben:
Hallo,

nach wie vor kein Besichtigung von Erwin möglich.

Ruppertsweiler ist "ERNTKERNT" und wird diese Jahr woll noch versiegelt.

Gruss Ralf


Komisch ?? Rupertsweiler ist entkernt ? Haben die noch einen geheimen Eingang ?
Ruppertsweiler ist NICHT entkernt !! Lediglich ein paar elektronische Geräte wurden entfernt. Es fanden definitiv keine Bauarbeiten statt. Wenn du siehst wie Marienthal entkernt wurde, wäre das aufgefallen. Bin vor 3 Wochen noch daran vorbei spaziert. Geh aber am Donnerstag noch mal schauen. Es ist auch nichts bekannt, daß er verplombt wird !
Woher hast du deine Informationen ?

der Twinrider, der 2km von Ruppertsweiler weg wohnt
Nach oben
HW
 


Anmeldungsdatum: 24.07.2002
Beiträge: 1680
Wohnort oder Region: Pullach i. Isartal

Beitrag Verfasst am: 23.05.2006 15:05 Antworten mit Zitat

Über die aufgegebenen Bunker in Freising, Lauda, Börfing und Erndtebrück, die früher ein CRC waren, findet man hier im Forum und auf anderen Internetseiten entsprechende Informationen.
Über die von der Bundeswehr noch genutzten CRC Bunkeranlagen in Messstetten (Einsatzführungsbereich 1), Uedem (Führungszentrale Nationale Luftverteidigungund), Brockzetel (Einstzführungsbereich 4), gibt es auf den offiziellen Bundeswehrseiten im Internet (www.luftwaffe.de) audführliche Informationen.
Was aber ist aus den Anlagen der ehem. III./FmRgt 33 geworden?
Die Radaranlage in Auenhausen gibt es noch und gehört jetzt zu dem Einsatzführungsbereich 2.
Die Kaserne in Borgentreich wurde 1992/1993 aufgegeben und an die Koptische Orthodoxen Kirche verkauft.
Was aber ist aus dem ehem. CRC-Bunker Backwash geworden? Soweit mir bekannt war dieser in Peckelsheim, einem Ort der zur Stadt Willebadessen gehört.
Bisher habe ich davon weder im Internet noch in anderen Medien davon gelesen/gehört.

Es gibt noch 2 weitere ehem. CRC-Bunker im Norden, diese sind aber meines Wissen noch im Besitz der Bundeswehr und werden von dieser auch noch genutzt, wenn auch für andere Zwecke.

Ein Link über die Kaserne in Borgentreich:

[/url] http://www.kopten.de/hoexter/kdorf.htm
Nach oben
HW
 


Anmeldungsdatum: 24.07.2002
Beiträge: 1680
Wohnort oder Region: Pullach i. Isartal

Beitrag Verfasst am: 09.06.2006 10:48 Antworten mit Zitat

Zum CRC-Bunker Backwash:
Der Bunker ist noch im Besitz der Bundeswehr und wird es auch in Zukunft bleiben (also nichts für Ralf P.), allerdings wird er nicht mehr als CRC genutzt.
Nach oben
Ralf P.
Gast





Beitrag Verfasst am: 12.06.2006 09:22 Antworten mit Zitat

Grins,

ein habe ich ja schon.

Erwin, ist noch nicht aufgegeben. Die Zeit arbeitet für mich.

Ruppertsweiler, ist Geschichte. Auschreibungen sind raus, Rückbau/Deckel drauf vors. im Juli/August.

Habe aber was über Fridolin in Freisingen, der Eigentüme sucht einen Mieter, bzw. Verein, die den Bunker und das Aussengebäude mieten. Aufbau eines Museums mit Gastro.

Gruss Ralf
Nach oben
Wetback
 


Anmeldungsdatum: 23.08.2002
Beiträge: 272
Wohnort oder Region: Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 03.05.2008 15:06
Titel: Bunker Fridolin
Untertitel: Freising
Antworten mit Zitat

Link zur Seite
http://www.bunker-fridolin.de/home/
Gruß
Stefan
Nach oben
cebulon66
 


Anmeldungsdatum: 18.08.2003
Beiträge: 588
Wohnort oder Region: LG'er Heide

Beitrag Verfasst am: 22.05.2008 11:58
Titel: Exposé zum Bunker "GUSTAV"
Untertitel: Lauda-Königshofen
Antworten mit Zitat

und hier ein Exposé zum Bunker "GUSTAV" des CRC Lauda-Königshofen

http://www.bundesimmo.de/immo6.....000_DE.pdf[/code]
Nach oben
cebulon66
 


Anmeldungsdatum: 18.08.2003
Beiträge: 588
Wohnort oder Region: LG'er Heide

Beitrag Verfasst am: 23.05.2008 16:03 Antworten mit Zitat

Frage an HW
Zitat:
Was aber ist aus dem ehem. CRC-Bunker Backwash geworden? Soweit mir bekannt war dieser in Peckelsheim, einem Ort der zur Stadt Willebadessen gehört.


die Namen diverser CRC-Bunker wurden ja nach dem Anfangsbuchstaben des in der Nähe gelegenen Ortes benannt,
so Borgentreich = Auenhausen = AUGUST
Peckelsheim liegt etwas weiter weg. Wo soll denn der Bunker da gewesen sein? Da angeblich noch aktiv, gern auch per PN

MB
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Luftverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen