Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Ersatzkrankenhaus in Bad Segeberg / Möbel Kraft

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wake_up
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.08.2002 21:45
Titel: Ersatzkrankenhaus in Bad Segeberg / Möbel Kraft
Antworten mit Zitat

Durch Zufall habe ich auf dem Weg nach Hamburg im Urlaub von einem "Ersatzkrankenhaus" erfahren. Dieses wird zur Zeit wohl als Möbelhaus genutzt und es war wohl auch so geplant worden. Ich kann leider nicht mehr sagen in welchem Ort das war kann aber nicht allzuweit weg von Hamburg gewesen sein , hab auch schon im Inet gesucht nur leider nix gefunden. Kann mir da einer weiterhelfen ?
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8077
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 28.08.2002 23:44 Antworten mit Zitat

Moin!

In dem Thread

http://www.geschichtsspuren.de.....ight=möbel*

wird auf ein HKH in einem Möbelhaus in Bad Segeberg verwiesen.

Mike


Zuletzt bearbeitet von MikeG am 27.06.2007 22:45, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
wake_up
Gast





Beitrag Verfasst am: 29.08.2002 00:08 Antworten mit Zitat

Recht haste :D
Möbel Kraft in Bad Segeberg

mal schauen was man noch so findet im Internet, jetzt mit einem Namen geht das schonmal einfacher icon_smile.gif
 
dscf0071.jpg (Datei: dscf0071.jpg, Downloads: 1342)
Nach oben
HW
 


Anmeldungsdatum: 24.07.2002
Beiträge: 1680
Wohnort oder Region: Pullach i. Isartal

Beitrag Verfasst am: 29.08.2002 15:28
Titel: Hilfskrankenhäuser
Antworten mit Zitat

Ahh, ein Kowelenzer, (so langsam wird lostplaces flächendeckend in Deutschland)
weisst Du auch, dass in Bad Ems ebenfalls ein Hilfskrankenhaus existiert. Der Eingang ist in der Jugendherberge (wenn man in Bad Ems die Straße zum neuen - jetzt ja schon wieder alt - Kurzentrum hochfährt, vorbei an der Bundeswehrschule, in einer Kurve ist die Jugendherberge). Das Hilfskrankenhaus ist unterirdisch und soll mehr in Richtung Paracelsus Klinik (Unfallkrankenhaus) verlaufen, wobei ein Gerücht besagt, dass auch von der Paracelsus Klinik ein Zugang sein soll. Kann ich mir persönlich aber nicht vorstellen, da die Entfernung doch etwas größer ist.
Und zur Koblenz kann ich Dir sagen, dass die Tiefgarage unter dem Zentralplatz (früher Quelle-Tiefgarage) als Schutzraum hergerichtet worden ist. Vor vielen Jahren hat man aber dieses schon wieder rückgebaut, das heißt, das unter anderem die entsprechenden 2. Tore und Türen, die Dichtungen usw. ausgebaut wurden. Dies geschah schon viele Jahre vor der Wende bei einer Sarnierung der Tiefgarage. Ich vermute, es war damals auch schon kein Geld für den Erhalt als Schutzraum vorhanden.
Nach oben
wake_up
Gast





Beitrag Verfasst am: 30.08.2002 00:24 Antworten mit Zitat

Hi,
nein wusste ich nicht das mit dem Hilfskrankenhaus. Ich muss gestehen das ich erst durch diese Seite und das Forum mein Interesse daran geweckt wurde (nicht nur an Hilfskrankenhäusern sondern allgemein an alten Gemäuern). Hab mir zwar früher schon Bauten angeschaut wenn sich die Gelegenheit bot nur habe ich nie Hinterfragt für welchen Zweck sie gebaut wurden oder welche Geschichte sich dahinter verbirgt.
Wenn sich die Möglichkeit bietet werde ich mal schauen was sich so herausfinden lässt in Bad Ems.
Mit der Tiefgarage in Koblenz hmm nie aufgefallen obwohl ich schon etliche male da geparkt hatte , nur wenn ich daran denke wie die Tiefgarage jetzt aussieht muss man ja Angst bekommen das da einem die Decke auf den Kopf fällt :D. Na ich werde mal am Samstag da durchlaufen vielleicht hat man ja noch nicht alles demontiert und zurückgebaut. Vielleicht gibt es ja was zu Fotografieren bevor da alle platt gemacht wird.
Nach oben
Goettschwan
Gast





Beitrag Verfasst am: 30.08.2002 01:49 Antworten mit Zitat

ZU Möbel Kraft muss ich anmerken, das sich dies in der Bevölkerung schon lange hält, aber Mitarbeiter von der Firmenleitung darauf hingewiesen wurden,
das hierfür kein Vertrag oder ähnliches mit den zuständigen Stellen existiert.
Auch ist das Gebäude (ich kenne die Keller nicht, denn dieses Gebäude hat sechs ober-, und zwei oder drei unterirdische Etagen) wegen der Fläche geeignet, und wegen der (schon etwas länger) benutzen weiss/rot Farbgebung der Firma. (Ja, das Dach ist nur weiss. Nein, dort ist kein rotes Kreuz oder dergleichen icon_mrgreen.gif )
für dieses gerücht sprechen höchstens die beiden fetten MAN-Notstromerzeuger im Keller, und der doch anscheinend recht grosse Vorrat an Öl für die Heizung und Wasser für die Sprinkleranlage, die beide in Tanks unter der Parkplatzdecke sind.
Möbel Kraft hatte auch noch bis kurz nach meiner Führerscheinerlangung,
also so vor 7-8 Jahren, einer Tankstelle im selben Design,
die coolerweise auch noch mit Bedienungspersonal für die Zapfsäulen arbeitete, bis zum Schluss ("einmal volltanken, bitte"- mensch war das toll damals icon_lol.gif ).
Wurde dann leider abgerissen.
Möbel Kraft hat auch noch eine Rohrpostanlage im Gebäude, die auch nicht ganz klein ist. Stellenweise im Gebäude gibt es Ecken (zugängliche für Normalsterbliche), an denen man die Rohre sehen kann, bzw. das Wuppwupp der durchgeschossenen hülsen alle paar minuten mal Hört.
Möbel Kraft war auch mal das grösste (umsatzmässige) Möbelhaus (europas oder noch grösser, ich will mich das nicht festlegen) das nur einen Standort hatte. Jetzt gibts ja Buchholz.

Grüsse aus segeberg nach da unten, (meine Grossmutter kommt aus
der Traben-Trarbacher Ecke icon_smile.gif )
StG
Nach oben
wake_up
Gast





Beitrag Verfasst am: 30.08.2002 04:02 Antworten mit Zitat

Also ich habe im Inet auch noch keine Bestätigung dazu gefunden das Möbel Kraft ein Hi.Kr.H. ist, nur 3 Fotos und wenn man die sieht denkt man nur an Krankenhaus. Kein normaler Mensch würde so "nur" ein Möbelhaus bauen :D. (Ich Bastel die Fotos morgen auf eine Page und noch 2-3 andere aus der Gegend hier)
Nach oben
Lasse
 


Anmeldungsdatum: 29.06.2002
Beiträge: 407
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 30.08.2002 14:11 Antworten mit Zitat

Also ich hab auch nur von einem Bekannten gehört das Möbelkraft ein Krankenhaus sein soll. Wenn man sich das Gebäude so anschaut sieht es allerdings extrem nach Krankenhaus aus, was aber (denke ich) nichts zu sagen hat. Obwohl Notstrom Generatoren und sehr große Öltanks schon etwasseltsam für einen Möbelladen sind.
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 30.08.2002 14:21
Titel: www.parlamentsspiegel.de
Antworten mit Zitat

Diese URL ist Gold-wert.

Viele Grüße,
Leif
 
kl-anfrage_harms situationn des schutzraumbaues in sh.pdf kl-anfrage_harms situationn des schutzraumbaues in sh.pdf
Dateigröße: 58,37KB - Downloads: 434

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
kleine anfrage schleicht1279&a=0&t=p&s=00001&top=.pdf kleine anfrage schleicht1279&a=0&t=p&s=00001&top=.pdf
Dateigröße: 12,24KB - Downloads: 347

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
wake_up
Gast





Beitrag Verfasst am: 31.08.2002 01:30 Antworten mit Zitat

Hmm Oldenburg, Wedel, St. Michaelisdonn und Plön, wird einem ja wirklich nix anderes übrig bleiben als sich den Laden von Innen anzuschauen. Na ja vielleicht beim nächsten Urlaub.
Hier der Link wo ich die drei Bilder hochgeladen hab und meineserachtens sieht so kein Möbelhaus aus :D
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen