Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Erich Mielkes Bunker-Probleme

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Inschenör
 


Anmeldungsdatum: 23.08.2003
Beiträge: 91
Wohnort oder Region: Wolpertshausen

Beitrag Verfasst am: 05.10.2005 06:57
Titel: Erich Mielkes Bunker-Probleme
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

in der Dokumentation "Im Schattenreich der DDR" gab es den Hinweis, dass Mielkes Bunker auf Grund technischer Probleme nie betriebsbereit war, ohne dass diese Probleme erläutert wurden.

Mich interessiert nun: Was waren das für technische Probleme ?

Zu viele Wanzen im Beton? icon_mrgreen.gif

Der Inschenör
_________________
Ich bin stall ein Stolzer zu sein!
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 05.10.2005 08:32 Antworten mit Zitat

hallo,

ich schließ mich hier mal mit einer Frage an.
Laut der Dokumenatation gab es ja für fast jede Einrichtung einen eigenen Bunker (Mielke, Hof(f)man(n) etc.) und gleichzeitig auch den Honecker-Bunker, in dem ja der Nationale Verteidigungsrat tagen sollte, dem diese Herren ja angehörten. Ich denke ja nicht, dass diese einzelnen Objekte durch irgendwelche, vielleicht noch nicht entdeckten Stollen/Gänge verbunden waren.
Oder hab ich da was falsch verstanden?

Baum
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 05.10.2005 12:55 Antworten mit Zitat

Moin!

Zumindest zu der Frage von Baum kann ich etwas sagen: Nein, solche Tunnel gab es nicht. Die Objekte waren ja auch kilometerweit auseinander ...

Mike
Nach oben
Christel
Moderator


Anmeldungsdatum: 04.05.2003
Beiträge: 2255
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 05.10.2005 13:02 Antworten mit Zitat

Hallo, icon_smile.gif

recht gut Daten und Fakten zur 5005 (Mielike Bunker) findet Ihr hier:

http://www.bunkernetzwerk.de/i.....F&f=20

Dort muss man sich allerdings wie bei uns regiestrieren. Aber die Infos sind klasse. Alle für die 5005 gibt es ein separtes Unterforum.

Gruß, Christel
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 05.10.2005 13:13 Antworten mit Zitat

das mit den gängen war natürlich auch nicht ernst gemeint
Nach oben
cebulon66
 


Anmeldungsdatum: 18.08.2003
Beiträge: 588
Wohnort oder Region: LG'er Heide

Beitrag Verfasst am: 05.10.2005 19:36
Titel: Buchtips
Antworten mit Zitat

Buchtips dazu:
z.B.:
Befehl "FILIGRAN" - Paul Bergner (der "Bunkerpapst")
Geheime Bunkeranlagen der DDR - Stefan Best

Anm.: letzteres wird von von diversen Herren in anderen Foren teilweise 'moniert' icon_confused.gif

aber allemal lesenswert icon_smile.gif

schöne Luftbilder gibt es hier: http://www.quax-rundfluege.de/Bilder2.htm

Manfred
Nach oben
D. Küster
Gast





Beitrag Verfasst am: 05.10.2005 19:51
Titel: Buchempfehlung
Antworten mit Zitat

Ich habe beide Bücher gelesen, das Buch von Stefan Best ist professionell aufgemacht (viele Fotos und Pläne) und professionell verlegt, allein dies dürfte schon zur weiten Verbreitung beigetragen haben.
Paul Bergner hat sein Buch im Eigenverlag herausgebracht (mittlerweile in der 5. Auflage!) und bei ihm bin ich mir sicher, daß er alle beschriebenen Bunker in der ehemaligen DDR auch begangen hat und bei Zeitzeugen recherchiert hat.
Für mich haben beide Bücher ihre Existenzberechtigung!
Nach oben
Obermaat
Gast





Beitrag Verfasst am: 05.10.2005 19:52 Antworten mit Zitat

Infos gibts auch hier : ohne Registrierung lesbar !!

Gäste sind hier willkommen !!

Fragende User werden prompt bedient, da werden sie geholfen.....


http://www.hidden-places.net/forum/


2_thumbsup.gif 2_thumbsup.gif
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 08.10.2005 09:43 Antworten mit Zitat

Cebulon66:

Zitat:
Anm.: letzteres wird von von diversen Herren in anderen Foren teilweise 'moniert' icon_confused.gif


Ich zähle mich dazu, jedoch mit Einschränkung: Stefan Bests Ausarbeitungen zum Thema NVA und ZV kann ich nicht groß bewerten, weil ich davon zu wenig Kenntnisse habe. Doch beim Kapitel GSSD hätte er schon besser recherschieren können. Und es gäbe sicherlich genug Forscher, die ihm dabei helfen würden.

Dennoch Respekt für die erbrachte Leistung - das stellt doch hoffentlich niemand in Frage.


Mfg
Goony
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 14.10.2005 19:06 Antworten mit Zitat

Zitat:
dass Mielkes Bunker auf Grund technischer Probleme nie betriebsbereit war,


Hallo, ich zitiere mal kurz aus dem "Schwarzen Kompendium" von Paul Bergner:

"...erste Einzelfunktionsproben 1987... die dabei festgestellten Mängel machten eine Verschiebung der ersten komplexen Funktionsprobe, die für den Okt. ´87 vorgesehen war, nötig... erster Probebetrieb 1988... Anlage sollte im 2. HJ 1988 fertig sein... Das SBW wurde nie offiziell eingeweiht..."

Ich wieder; ausgestattet war die "Führungsstelle des MfS mit funktionsbedingten Anlagen" mit der damalig modernsten Schutztechnik, aber eben alles umsonst icon_sad.gif oder zum Glück umsonst!!
Nun gut, der postmortale Anschauungswert ist recht hoch, zumindest war er es mal... nun ist er gerupft und teils verschimmelt. Eine Silvesterparty mit Höhenfeuerwerk in horizontaler Abschußlage, ein Brand im Dispatcher (techn. Leitstand) und die hohen Schrottankaufpreise haben ihre Spuren hinterlassen...

gruß FA
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen