Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Endgültig Lost: Schranken am Sonnenweg

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Eisenbahngeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 12.04.2006 10:17
Titel: Endgültig Lost: Schranken am Sonnenweg
Untertitel: HH-Tonndorf
Antworten mit Zitat

Moin,
schlappe 93 Jahre, nachdem man erstmals plante, den BÜ durch eine Unterführung zu ersetzen, wird diese nun heute eröffnet!
Lost Schranken, Lost Stau (hoffentlich) allerdings auch Lost Bahnromantik!

Hier ein Link zum heutigen Abenblatt-Artikel:

http://www.abendblatt.de/daten.....52598.html

Die Fehler bezüglich des erneuerten 2_hammer.gif Mittelbahnsteigs und der Absenkung der Fahrbahnen zeugen wieder mal von mangelnder Recherche.

Bei Bedarf kann ich ja noch ein paar Fotos aus alten Tagen zum Hp Wandsbek Ost und BÜ Sonnenweg einstellen.

Grüße
Djensi
Nach oben
Lacky
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 310
Wohnort oder Region: Lübeck

Beitrag Verfasst am: 12.04.2006 11:45 Antworten mit Zitat

Moin Djensi,

Klar möchten wir die alten Bilder von Wandsbek Ost sehen. Und bei Gelegenheit würde ich an deiner Stelle auch mal einen Kilometer weiter fahren - der Bahnübergang Am Pulverhof soll wohl auch mittelfristig verschwinden, sobald die Unterführung Tonndorfer Hauptstraße fertiggestellt ist.

Lacky
_________________
Mut ist oft ein Mangel an Einsicht, während Feigheit nicht selten auf guten Informationen beruht - Sir Peter Ustinov
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 12.04.2006 12:06 Antworten mit Zitat

Tja Lacky, hoffentlich handelt es sich dabei nicht nur um Absichtserklärungen. Soweit ich weiß, gibt es noch keinen müden Euro dafür und die Notwendigkeit einer Straßenunterführung wird man sicher in Frage stellen, zumal die letzten knapp 4 Jahre ohnehin offiziell nur Busse, Taxen und Fußgänger den BÜ Am Pulverhof benutzten durften.

Die Bilder suche ich raus und scanne dann fleißig!

Gruß
Djensi
Nach oben
Maddin
 


Anmeldungsdatum: 31.05.2005
Beiträge: 225
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 12.04.2006 12:13 Antworten mit Zitat

Moin,

ja Bilder wären klasse. 2_thumbsup.gif

Leider hat man auch die Haltestelle umbenannt.
Soweit ich mich an die alten Pläne erinnere hieß die Haltestelle früher „Wandsbek Ost (Tonndorf)“ jetzt „Tonndorf“!
So steht es jedenfalls auf einem Netzplan (Stand vom 15.02.02) bei mir.
Musste neulich dort hin und habe mich auf den alten Namen verlassen. Bin doch tatsächlich eine zu weit gefahren. icon_lol.gif


Maddin
Nach oben
Maddin
 


Anmeldungsdatum: 31.05.2005
Beiträge: 225
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 12.04.2006 12:26 Antworten mit Zitat

Maddin hat folgendes geschrieben:


Leider hat man auch die Haltestelle umbenannt.
Soweit ich mich an die alten Pläne erinnere hieß die Haltestelle früher „Wandsbek Ost (Tonndorf)“ jetzt „Tonndorf“!


OK ich hätte erst den Artikel lesen sollen. icon_redface.gif
Nach oben
Lacky
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 310
Wohnort oder Region: Lübeck

Beitrag Verfasst am: 12.04.2006 17:07 Antworten mit Zitat

Djensi hat folgendes geschrieben:
, zumal die letzten knapp 4 Jahre ohnehin offiziell nur Busse, Taxen und Fußgänger den BÜ Am Pulverhof benutzten durften.


Der Bü Pulverhof wird mit der Öffnung des Sonnenweg für den allgemeinen Verkehr auch wieder freigegeben. Die Sperrung war nur, damit die HVV-Busse, die sonst über Sonnenweg verkehren, ungehindert den Umweg fahren konnten. Leider wurde die Sperrung für den allgemeinen Verkehr von sehr vielen Pkw-Fahrern nicht ernst genommen. Hier hätte sich die Stadt Hamburg mit Tickets eine goldene Nase verdienen können icon_wink.gif

Lacky
_________________
Mut ist oft ein Mangel an Einsicht, während Feigheit nicht selten auf guten Informationen beruht - Sir Peter Ustinov
Nach oben
Volkiwolf
 


Anmeldungsdatum: 28.04.2005
Beiträge: 154
Wohnort oder Region: 2000 Hamburg 72

Beitrag Verfasst am: 12.04.2006 17:53 Antworten mit Zitat

Hallo,

dann steht doch der Öffnung des BÜ Am Pulverhof für den normalen PKW Verkehr doch auch nichts mehr im Wege oder?
_________________
Abwasser ist ´ne Sache, die unbedingt geklärt werden muss.
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 12.04.2006 18:17 Antworten mit Zitat

So, jetzt habe ich die neue Unterführung benutzt und der BÜ Am Pulverhof darf auch wieder von allen benutzt werden.

Jetzt kommen ein paar Bildchen. Ich versuche es chronologisch zu machen. Das erste (historische) Foto darf ich hier einstellen, (c) liegt beim Bürgerverein zu Rahlstedt und kann dort als "Hardware" erstanden werden.
Aus der beige-ozeanblauen Zeit habe ich auch noch irgendwo etwas liegen, das kommt später.

...upps Bilder zu groß...? kommen später... 3_danke.gif
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 12.04.2006 18:36 Antworten mit Zitat

Nun aber! Die restlichen Fotos muss ich erstmal verkleinern!

Grüße
Djensi
 
Eröffnung 1935 (Datei: Eröffnung 1935.jpg, Downloads: 78) BR 232 Fahrtrichtung HH (Datei: BR232 Wandsbek Ost.jpg, Downloads: 66)
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 12.04.2006 18:47 Antworten mit Zitat

Und hier noch ein paar....
 
 (Datei: 1997 DampfWaOst-.jpg, Downloads: 56)  (Datei: 1997 Dampf2WaOst.jpg, Downloads: 52)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Eisenbahngeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen