Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Eingangsbauwerk an der Süderstraßenbücke in HH

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
arne.kunstmann
Gast





Beitrag Verfasst am: 27.12.2002 01:26
Titel: Eingangsbauwerk an der Süderstraßenbücke in HH
Antworten mit Zitat

An diesem Bauwerk fahre ich jeden Tag mehrmals vorbei, nun habe ich mal genauer hingeschaut, wenn man davorsteht ist rechts und links jeweils ein kleiner Turm mit einer Öffnung, die rechte ist zugemauert, die linke mit einem Blech abgeschlossen, es sind aber höchstens "Mannlöcher". Diese Türmchen sind ca 20 Meter auseinander, dahinter steht ein flacher Bau mit begrünter Decke, etwa 10 Meter Tief, dahinter fällt das Gelände ab und um den Bau ist Erde angeschüttet, also eine Böschung.Unter dem Bau scheint es noch weiterzugehen, jedenfalls steht er auf einem Sockel. Alles ist begrünt, an der Vorderseite sind sogar Gitter angebracht worden, damit Pflanzen daran hochranken können, dieses Bauwerk soll also optisch aus dem Stadtbild verschwinden.Daneben ist gleich das Hochwasserbassin und eine Treppe führt herunter. Rundum ist kein Eingang zu erkennen, ist das vielleicht nur Teil einer größeren Anlage? Weil auch jetzt im Winter alles zugewuchert ist,sind Nachforschungen nicht so einfach. Im näheren Umkreis ist nichts auszumachen, was einen Zugang beherbergen könnte und in meiner Literatursammlung taucht auch nichts passendes auf. Ein Deckungsgraben oder ein Röhrenbunker? Wer weis mehr?
Nach oben
Käpt´n Blaubär
 


Anmeldungsdatum: 25.05.2002
Beiträge: 1173
Wohnort oder Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag Verfasst am: 30.12.2002 00:25 Antworten mit Zitat

Wo soll denn das genau sein icon_question.gif
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8081
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 30.12.2002 10:11 Antworten mit Zitat

Ist mir auch noch unklar. Geht's um die Brücke über das Siel in Hammerbrook? Auf welcher Seite? Am besten Koordinaten...

Mike
Nach oben
arne.kunstmann
Gast





Beitrag Verfasst am: 31.12.2002 15:06
Titel: Bunker in der Süderstrasse in Hamburg
Antworten mit Zitat

Das Bauwerk steht direkt neben der Brücke über das Hochwasserbassin, also fast an der Ecke Süderstr./ Heidenkampsweg. Die Türmchen sind ca. 2.5 Meter hoch und jeweils ca. 1,5 Meter Breit. Weil der Bau an dem sie angebaut sind teilweise verputzt ist, könnte der eigentiche Eingang vielleicht zugemauert sein, diese "Mannlöcher" scheinen jedenfalls nicht der richtige Eingang zu sein.
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 31.12.2002 16:04 Antworten mit Zitat

ähh....
in hamburg soll es angeblich mehr brücken geben als in venedig...aber das hilft wohl hier nun auch nicht weiter icon_wink.gif
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8081
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 31.12.2002 16:36 Antworten mit Zitat

...dann müßte es theoretisch ja doppelt oder gar viermal so viele Einmannbunker gegeben haben icon_mrgreen.gif

Also: Fotos wären irgendwie hilfreich.

Mike
Nach oben
arne.kunstmann
Gast





Beitrag Verfasst am: 31.12.2002 20:01
Titel: Eingangsbauwerk in der Süderstraße in Hamburg
Antworten mit Zitat

Der Begriff Turm wurde von mir wohl etwas falsch gewählt, es sind Quarder von ca. 3 Meter Kantenlänge, das flache Bauwerk dahinter schaut ca. 1.5 Meter herraus. Mit Fotos ist erstmal nix, weil ich keine Webcam habe, einen Scanner auch nicht. Zur Ortsbestimmung, das Bauwerk fällt zur Zeit mehr auf als im Sommer, weil es dann ja begrünt ist. Wenn man vom Heidenkampsweg in die Süderstr. einbiegt, liegt es links hinter der Brücke. Nicht zu übersehen! Die Quarder haben auch nur jeweils einen Eingang, nicht jeweils zwei, beim rechten ist er links, beim linken ist er rechts, sie liegen also sozusagen genau gegenüber, der Eingang im rechten Quarder ist zugemauert, der andere ist mit einem Blech verschlossen.
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 01.01.2003 10:40 Antworten mit Zitat

moin zusammen,

hoffe dann mal das alle gut ins neue jahr gekommen sind icon_wink.gif

zur sache...
ich hab´ das "dumme" gefühl in dieser geschichte das es sich hier eher um eine wassertechnische anlage handelt.... zumindest so aus der erinnerung heraus...
sind dort diese typischen, pilzförmigen belüftungsstutzen zu sehen??
Nach oben
arne.kunstmann
Gast





Beitrag Verfasst am: 01.01.2003 20:50
Titel: Objekt in der Süderstr.
Antworten mit Zitat

Da sind keine Pilzförmigen Entlüfter zu sehen, den Link mit den Einmannbunkern habe ich mir angesehen, die sehen aber wirklich ganz anders aus. Ich werde es mal in der Banksstr. versuchen.
Nach oben
Regelbau 631
Gast





Beitrag Verfasst am: 02.01.2003 23:26
Titel: Bunkeranlage Süderstr.
Antworten mit Zitat

Moin alle zusammen,
habe eben die Beiträge zum "Bauwerk Süderstr." gelesen.
Glaube ich kann Licht in die Sache bringen. Es handelt sich hier um einen Röhren Bunker, 3 an der Zahl, wenn ich mich richtig errinnere. Der Bunker hat noch eine fast orginale Ausstattung, die typischen Beschriftungen wie: Herren und Damen Aborte, Psst!, Ruhe bewahren!, usw. Erstaunlicherweise verfügt er auch über Spültoiletten ( ebenfalls noch vorhanden) und Überdrucklüftungsventile von Auer. Besonders Interessant war das die Pritschen aus alten Kistenholz hergestellt waren, wobei auf einigen Latten noch, aufgrund Papierreste, zu erkennen war das der Spender eine Kiste für Fla-Munition Kalliber 8,8 war. Hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen. War vor ca 4 Jahren in dem Bunker, da war diese besagte Blechplatte noch nicht vor dem Eingang icon_mrgreen.gif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen