Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Ehemaliges USAFE Munitonsdepot Morbach

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Logistik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
vladdes
 


Anmeldungsdatum: 29.06.2003
Beiträge: 223
Wohnort oder Region: Kastellaun

Beitrag Verfasst am: 24.08.2005 18:23 Antworten mit Zitat

Hallo Mike,
spekuliermodus an
ich denke die erste Maschine war nur ein Sandstrahler, da die Maschine erstens die kleinste war und auch keine Farbreste daran zu sehen sind. Ich vermute diese kleinen Knubbel die man im Bild sieht sind die Düsen.
Farbreste konnte man nur in der 3. Maschine sehen, allerdings nur gelbe, also die Warnhinweise und Typenbezeichnung. Deswegen vermute ich, dass in der Nr.2 auch lackiert wurde. Allerdings sieht man auf den Bildern, dass sie innen sauber ist. Reste des bekannten grünen Anstrichs habe ich nirgendwo gesehen. Was also genau Nr.2 gemacht hat, weiss ich auch nicht. Da das Schaltpult aber nur die Aufschriften sandtrahlen und lackiern hat, kann es ja nur eins von beidem sein?
spekuliermodus aus
Leider hat uns niemand die Anlage erklärt, deshalb kann ich hier nur spekulieren. Die Reihenfolge der Maschinen stimmt aber so.
Wie man auch auf dem Schild, dass belowzero gepostet hat sieht, wurden hier die Typen Mk-82 und Mk-84 überholt.
http://www.fas.org/man/dod-101/sys/dumb/mk82.htm
http://www.fas.org/man/dod-101/sys/dumb/mk84.htm
Gruss Tobias
Nach oben
belowzero°F
Gast





Beitrag Verfasst am: 25.08.2005 14:01 Antworten mit Zitat

Warnschilder...
 
 (Datei: IMG_4469.jpg, Downloads: 58)
Nach oben
belowzero°F
Gast





Beitrag Verfasst am: 25.08.2005 14:04 Antworten mit Zitat

Der Hund nochmal in groß... 2_thumbsup.gif
 
 (Datei: IMG_4467.jpg, Downloads: 74)
Nach oben
belowzero°F
Gast





Beitrag Verfasst am: 25.08.2005 15:52 Antworten mit Zitat

Bomben - Sandstrahl - Maschine
 
 (Datei: IMG_4476.jpg, Downloads: 56)
Nach oben
belowzero°F
Gast





Beitrag Verfasst am: 25.08.2005 15:54 Antworten mit Zitat

Lagerplätze und "Rollbahn" zu den LKW Docks
 
 (Datei: IMG_4478.jpg, Downloads: 60)
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 30.08.2005 12:10 Antworten mit Zitat

2_thumbsup.gif

Danke für diese interessanten Einblicke. Und wieder einmal wundere ich mich, wieviel Kram einfach so in der Gegend stehengelassen wurde.
Nach oben
belowzero°F
Gast





Beitrag Verfasst am: 30.08.2005 12:59 Antworten mit Zitat

Schemen hat folgendes geschrieben:
2_thumbsup.gif

Danke für diese interessanten Einblicke. Und wieder einmal wundere ich mich, wieviel Kram einfach so in der Gegend stehengelassen wurde.


Bitte. Ist doch klar. Die US Streitkräfte wägen ab was billiger ist.
Der Transport in die USA oder einfach stehen lassen bzw. verschenken. Meistens wird versucht zu verkaufen, aber wenn keiner Interesse hat bleib es stehen, Wie z.B. auf dem Flughafen Hahn. Als 1993 die letzten Soldaten weg sind waren in den SCPS die klappbaren Feldbetten. Ich selber hatte damals hunderte gesehen. Irgendwann waren alle weg. War sozusagen ein Geschenk der Amerikaner an die schnellesten... 3_danke.gif
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 30.08.2005 15:46 Antworten mit Zitat

Sorry, wenn ich hier mecker, aber du musst nicht für jedes Foto einen extra Beitrag schreiben. An ein Posting kannst du bis zu 5 Anhänge ranmachen!

CU Markus
_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)
Nach oben
belowzero°F
Gast





Beitrag Verfasst am: 30.08.2005 20:25 Antworten mit Zitat

Sorry, hab keine DSL. Nur 56k analog. Wenn ich 5 Bilder auf einmal hochladen will trennt sich die Verbindung und ich muss mich neu einwählen. Also entweder einzeln oder keine mehr.
Gruß
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 12.10.2005 14:17 Antworten mit Zitat

Hallo. Hier ein Bild von der Medaille die man zum Abschied bekommen hat. Mein Vater hat bis zur Schließung dort gearbeitet, vorher Hahn 50th CES. Es gab auch noch ein Poster des Geländes aus der Luft aufgenommen.
Gruß
M
 
 (Datei: BadgeFront.JPG, Downloads: 44) IYAAMAAS (Datei: BadgeBackside.JPG, Downloads: 39)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Logistik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen