Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

ehemaliger flugplatz berlin-gatow

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
steina
Gast





Beitrag Verfasst am: 16.01.2004 20:20
Titel: ehemaliger flugplatz berlin-gatow
Antworten mit Zitat

moin!
habe eiin paar historische chroniken:

A BRIDGE YESTERDAY - PONS HERI PONS HODIE - The story of Royal Air Force Gatow in Berlin by R.E. Miller
KOPIE, widmung: "RAF Gatow was handed back to the Luftwaffe on 7 September 1994 after 49 years, Best wishes,....
das original sollte noch in den original luftschutzbunkern unter dem kommandogebäude zu finden sein... (es gibt mehrere originale!!!)

Original:
Die Chronik der 5. Luftwaffendivision (01.April 1991 bis 31.März 1994 (sehr rar aber unglaublich informativ!), ist später in der 3.LwDiv aufgegangen ... wo ich dann gedient habe ... mehr infos per pm!!!!


ciao, steina (hat nichts mit STEINER zu tun, nur so am rande)


Zuletzt bearbeitet von steina am 09.03.2004 21:24, insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8078
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 16.01.2004 21:21 Antworten mit Zitat

Moin!

Chronik 5.Lw Div liegt hier vor - die anderen hören sich aber hochinteressant an.

Mike


Zuletzt bearbeitet von MikeG am 17.01.2004 13:04, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
steina
Gast





Beitrag Verfasst am: 24.01.2004 02:43 Antworten mit Zitat

Danke!!!! icon_smile.gif

Zuletzt bearbeitet von steina am 09.03.2004 21:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
majus
Gast





Beitrag Verfasst am: 24.02.2004 22:32
Titel: Re: ehemaliger flugplatz berlin-gatow
Antworten mit Zitat

Moin Moin,

ich habe früher in der Nähe vom Flugplatz Gatow gewohnt, konnte der Queen immer aus dem Badezimmerfenster zuwinken, wenn sie mal kam icon_smile.gif Stimmt es eigentlich, daß auf dem Flugplatz-Gelände nun Wohnhäuser und eine Schule stehen?

Grüße
Marius
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8078
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 24.02.2004 22:37 Antworten mit Zitat

Hi!

Das stimmt - am südwestlichen Ende der Bahn, genauer gesagt.

Mike
Nach oben
Red Baron
 


Anmeldungsdatum: 28.10.2003
Beiträge: 548
Wohnort oder Region: Schortens

Beitrag Verfasst am: 25.02.2004 07:31 Antworten mit Zitat

Hallo,

und es wird weiter gebaut. In der Zwischenzeit sind weitere Grundstücke abgesteckt worden im südlichen Teil des Flugplatzes.

Gruss

Andreas
_________________
www.festungsbauten.de
Nach oben
majus
Gast





Beitrag Verfasst am: 29.02.2004 00:51 Antworten mit Zitat

Interessant, das sagt mir, daß ich doch mal wieder dorthin fahren sollte . Da scheint sich ja einiges getan zu haben, wovon man früher nicht zu träumen wagte.

Grüße
Marius
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 23.04.2007 23:36
Titel: Gatow
Untertitel: Berlin
Antworten mit Zitat

Ein aktuelles Luftbild von heute im Abflug aus Berlin Tegel.

Deutlich zu sehen die Neubauten inclusive Gymnasium.

Kann mir übrigens jemand sagen um was für eine Art Sendeanlage es sich bei der kreisförmigen Anlage handelt?! (Pfeil)
Dort stehen rundherum Antennen, sieht allerdings nicht wirklich "lost" aus...
_________________
Obacht Nebenkeule!
 
 (Datei: Gatow.jpg, Downloads: 152)
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2750
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 24.04.2007 00:16 Antworten mit Zitat

Hallo,

nein, GATOW ist nicht lost. Der Fliegerhorst der Luftkriegsschule 2 wurde ja zunächst zu einem sowjetischen Feldflugplatz, dann RAF-Station und dann 1994 gleichzeitig mit der Aufgabe als Flugplatz an die Luftwaffe übergeben. Seit 1995 ist dort das Luftwaffenmuseum der Bundeswehr, dazu als derzeit größter Nutzer der FmAbschitt und noch eine BwFachschule. Das Kommado 3. Luftwaffendivision ist ja inzwischen lost.

Von der runway der RAF-Station gibt es noch knapp 1.000 m, hier landete als letztes Flugzeug am 26. Mai 2005 die Breguet Atlantic, die jetzt als ehemals größtes Kampfflugzeug der Bundeswehr im Museum steht.

MfG
Zf 1_heilig.gif
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 24.04.2007 00:32 Antworten mit Zitat

Ist Deutungssache denke ich, die Kaserne und das Museum gibts zwar noch, als Flugplatz sehe ich Gatow aber als "lost" an.

Das mit der Breguet ist wohl eher als eine Art "letzte Aussenlandung" einzustufen, oder?! icon_mrgreen.gif
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen