Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Ehemalige Kasernenanlage auf einer Halbinsel in McPom

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Andreas Kling
Gast





Beitrag Verfasst am: 30.05.2003 10:56
Titel: Ehemalige Kasernenanlage auf einer Halbinsel in McPom
Antworten mit Zitat

Obwohl ich aus dem Süden Deutschlands komme (Karlsruhe), kann ich nun auch mit Kenntnissen aus dem "Nordosten" Deutschlands zu diesem Forum beitragen. (Nun ja, der Titel mit den "Industrie- und Militäranlagen in Norddeutschland" geographisch auch nicht ganz richtig ist für diese Site.)

Ich war mit Familie im Urlaub an der Küste Mecklenburg-Vorpommerns in einem kleinen Ort mit Namen Rerik. Von dem Ort geht es über eine Art Damm auf die Halbinsel Wustrow. Diese Halbinsel war von 1935 bis 1993 immer in militärischer Hand. Erst war die Wehrmacht dort, und dann mit kurzen Unterbrechungen die GSSD.

Seit 1993 ist die Halbinsel verlassen und im Herbst sollen die Bauarbeiten für ein Ferienzentrum beginnen. Es gibt sehr interessante Führungen über die Halbinsel. Unbedingt lohnenswert, wenn man in der Gegend ist. In der Nähe gibt auch noch eine ehemalige Raketenstellung der NVA, die heute von Feuerwehr und THW genutzt wird.
Nach oben
Deichgraf
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 1012
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 30.05.2003 11:28 Antworten mit Zitat

Hallo,
Du meinst sicherlich die ehemalige Flakschule Wustrow. Aber schön daß Du mich daran erinnerst noch in diesem Sommer zu einem Fototermin hinzufahren, benor die Bauarbeiten dort beginnen.
_________________
Bis dann
Deichgraf
Nach oben
Andreas
 


Anmeldungsdatum: 11.02.2003
Beiträge: 147
Wohnort oder Region: Neufahrn b. Freising

Beitrag Verfasst am: 31.05.2003 13:05
Titel: Wo?
Antworten mit Zitat

Hi, bin im Sommer auf Rügen.....
Liegt der Ort /die Halbinsel NO von Poel bzw Wismar?

Andreas
Nach oben
-ANDREAS-
Gast





Beitrag Verfasst am: 01.06.2003 17:26
Titel: flakschule rerik
Antworten mit Zitat

hallihallo

die halbinsel wustrow (NO von poel) war die flakschule.
stimmts deichgraf?

mfg
andreas
Nach oben
Michael aus G
 


Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 341
Wohnort oder Region: Gera

Beitrag Verfasst am: 01.06.2003 22:58
Titel: Re: Wo?
Antworten mit Zitat

Andreas hat folgendes geschrieben:
Hi, bin im Sommer auf Rügen.....


liegen doch auch ne menge lustige sachen dort.
insel wilm im süden - honeckers ferieninsel
halbinsel bug in westen - ehemalige seefliegerstation, geplanter kriegshafen, nva, grenzpostenboothafen,...
kap arkona im norden - seefunk- und horchstelle, nva,...
stralsund im südwesten - ehemalige seefliegerstation nördl. der stadt
sassnitz im osten - südl der stadt liegt kdf bad prora,
und dann hast du ja noch noch usedom, wollin, zingst,...

vieleicht laufen wir uns ja übern weg. bin im sommer auch da.

mfg
michael aus g.
_________________
Gib mir genügend Schubkraft und ich bringe dir ein Klavier zu fliegen!
Nach oben
Deichgraf
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 1012
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 02.06.2003 08:04
Titel: Re: flakschule rerik
Antworten mit Zitat

-ANDREAS- hat folgendes geschrieben:
hallihallo

die halbinsel wustrow (NO von poel) war die flakschule.
stimmts deichgraf?

mfg
andreas


Hallo Andreas,
ja, stimmt.
noch was zum lesen:
http://www.insel-wustrow.de/wustrow_02.htm
_________________
Bis dann
Deichgraf
Nach oben
Andreas Kling
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.06.2003 09:35
Titel: Hinweis für die Besucher von Wustrow
Antworten mit Zitat

An bestimmten Tagen macht ein Mitglied des Heimatvereins die Führungen. Wir waren an einem Sonntag dort, und die Führung war absolut klasse gemacht. Leider weiß ich den Namen nicht mehr, kann ich aber herausfinden.

Innerhalb der Gartenstadt in dem ehemaligen Lazarett der Flakschule hatten die Sowjets einen extra "Hochsicherheitstrakt" mit Abhöreinreichtungen. Weiss jemand genaueres darüber.

Der Andreas aus Karlsruhe (es gibt so viele hier)
Nach oben
Andreas
 


Anmeldungsdatum: 11.02.2003
Beiträge: 147
Wohnort oder Region: Neufahrn b. Freising

Beitrag Verfasst am: 03.06.2003 20:43
Titel: Re: Wo?
Antworten mit Zitat

Michael aus G hat folgendes geschrieben:
Andreas hat folgendes geschrieben:
Hi, bin im Sommer auf Rügen.....


vieleicht laufen wir uns ja übern weg. bin im sommer auch da.

mfg
michael aus g.


Prima.wollte schon hier im Forum anfragen, ob einer weiss, was auf Rügen "lostplaces-mäßig" zu sehen ist.
Bin im August da, in Hagen!

Gruss,
Andreas
Nach oben
Andreas Kling
Gast





Beitrag Verfasst am: 12.06.2003 11:02
Titel: Re: Hinweis für die Besucher von Wustrow
Antworten mit Zitat

Innerhalb der Gartenstadt in dem ehemaligen Lazarett der Flakschule hatten die Sowjets einen extra "Hochsicherheitstrakt" mit Abhöreinreichtungen. Weiss jemand genaueres darüber.

Und vielleicht auch noch über die Raketenstellung im Nachbarort ?


Der Andreas aus Karlsruhe (es gibt so viele hier)[/quote]
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 31.12.2007 22:32 Antworten mit Zitat

Uraltes Thema mal wieder etwas aufwärmen.....

Ein Versuch, mal die Halbinsel Wustrow zu besichtigen ist dann grandios gescheitert (siehe Foto, der Zaun an dem das Schild hängt ist, ist doch sehr solide. Ausserdem war auf dem Gelände dann noch Aktivität zu beobachten, möglicherweise Wachdienst )
Also blieb mir nur, das Netz weiter zu durchforsten....

http://www.ferienhaus-herrmann.....index.html

http://www.ferienhaus-herrmann.....index.html

Die beiden vorherigen Links finden sich in den Untiefen der Seite

http://www.insel-wustrow.de/

Allen hier im Forum einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2008.

Shadow.
 
 (Datei: IMGP1645.JPG, Downloads: 97)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen