Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Ehemalige britische Kaserne in Wickede/Ruhr

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dh6ws
Gast





Beitrag Verfasst am: 26.05.2008 10:05
Titel: Ehemalige britische Kaserne in Wickede/Ruhr
Untertitel: Wickede/Ruhr, NRW
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen!

Da eines meiner Hobbies "Geocaching" ist, verschlug es mich am Wochenende auf das Gelände ehemaligen britischen Kaserne "Albuhera + Victoria Barracks" nord-östlich von Wickede/Ruhr (GC1C7FH).

Leider liegt mir gerade kein GE vor, daher hier ein Link zur Location bei Google-Maps:
http://tinyurl.com/5aucuy

Vor Ort traf ich auf einen Fotografen, der mir ein paar Informationen zu der Kaserne geben konnte.
Die Kaserne sei von den Kanadiern erbaut worden. Diese hätten auch eine Eissporthallte errichtet, die später auch der Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung gestellt wurde. Man hätte nur seinen Ausweis abgeben müssen.

Später wurde die Kaserne durch belgische und britische Streitkräfte genutzt. Die Belgier sind später in den Norden von Werl umgezogen und die Briten nutzten das Gelände bis es vor etwa sechs Jahren von ihnen verlassen wurde.
Die Stadt plante wohl eine weitere Nutzung als "Altenheim" oder vielmehr "Altenstadt", das wurde aber wieder verworfen.

Das Gelände selbst ist mitlerweile von Mutter Natur stark zurück erobert worden. Vandalismus war auch relativ häufig erkennbar. Dennoch war es für mich verwunderlich, wieviel von der ganzen Anlage noch steht.
Selbst die Elektroverkabelung ist zu 80% noch vorhanden. Es fehlen aber natürlich überall Dachrinnen, Heizkörper und andere schnell verwertbare Gegenstände.

Neben den Unterkünften konnte man eine Kirche, Sporthalle, Kino, Treibstoffdepot und die Verwaltung begehen.
In der Verwaltung und den Unterkünften wuchs zum Teil aber mehr Grünzeug im Haus, als Außen herum.

Im Internet und auch hier im Forum fand ich bislang keine weiteren Informationen zu der Kaserne.
Weiß von Euch jemand mehr über diesen Ort? Oder gibt es doch eine Webseite, die ich übersehen habe?

Anbei noch ein paar Bilder.
Weitere gibt es hier: Fotos Brit.Kaserne Wickede/Ruhr

Beste Grüße
Axel

----------
 
Die Kirche der Kaserne (Datei: Kirche.jpg, Downloads: 127) Ausblick vom Kirchturm auf eine kleine Inst-Halle. (Datei: Kirche_Ausblick.jpg, Downloads: 147) Im Mannschaftsheim. (Datei: Manschaftsheim.jpg, Downloads: 137) Die Reste der Sporthalle. (Datei: Sporthalle innen.jpg, Downloads: 129) In den Mannschaftsunterkünften. (Datei: Unterkunft Flur.jpg, Downloads: 111)
Nach oben
Kai
 


Anmeldungsdatum: 02.09.2005
Beiträge: 135
Wohnort oder Region: Osnabrück/Münster

Beitrag Verfasst am: 26.05.2008 11:48 Antworten mit Zitat

Hui,die Kaserne soll erst vor 6 Jahren verlassen worden sein??Das kann ich mir bei dem Zustand gar nicht vorstellen. new_shocked.gif


Kann mir mal jemand erklären warum so viele britische Kasernen zwei Namen haben?? In Münster in der Loddenheide gabs das auch und in hier in Osnabrück heißt eine britische Kaserne z.B.Imphal & Mercer Barracks.Es handelt sich immer um ein Gesamtareal.


icon_question.gif icon_question.gif icon_question.gif icon_question.gif icon_question.gif
Nach oben
ResQ69
 


Anmeldungsdatum: 13.05.2005
Beiträge: 212
Wohnort oder Region: Gladbeck

Beitrag Verfasst am: 26.05.2008 16:36 Antworten mit Zitat

Kai hat folgendes geschrieben:
Hui,die Kaserne soll erst vor 6 Jahren verlassen worden sein??Das kann ich mir bei dem Zustand gar nicht vorstellen. new_shocked.gif


Kann mir mal jemand erklären warum so viele britische Kasernen zwei Namen haben?? In Münster in der Loddenheide gabs das auch und in hier in Osnabrück heißt eine britische Kaserne z.B.Imphal & Mercer Barracks.Es handelt sich immer um ein Gesamtareal.


icon_question.gif icon_question.gif icon_question.gif icon_question.gif icon_question.gif


Der zustand ist hier normal, Ruhrgebiet 80% vollpfosten.
Ich wohne in GE und arbeite im Rettungsdienst DO ich weiss wovon ich rede.
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 26.05.2008 17:12 Antworten mit Zitat

Zitat:


Der zustand ist hier normal, Ruhrgebiet 80% vollpfosten.
Ich wohne in GE und arbeite im Rettungsdienst DO ich weiss wovon ich rede.



Naja, GE ist ja auch nicht repräsentativ. 50 Jahre Frust... icon_wink.gif
Und DO je nach Wohnlage (Nordstadt contra Syburg). Also, wenn du hier anwesende ausnimmst, können wir uns auf 60% einigen?
Ansonsten hast du leider Recht, Es gibt wirklich auffällig viele Idioten.
Nach oben
ResQ69
 


Anmeldungsdatum: 13.05.2005
Beiträge: 212
Wohnort oder Region: Gladbeck

Beitrag Verfasst am: 26.05.2008 18:06 Antworten mit Zitat

GE und DO liegen beide im "Pott"
Hier anwesende dürften ein gewisses interesse an der Geschichte haben und nicht an zerstörung (hoffe ich).
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 26.05.2008 23:26 Antworten mit Zitat

Der Kirchturm scheint ein "Einheitstyp" gewesen zu sein. Zwei baugleiche gab es im Camp Deilinghofen in Hemer.
gruß EP
Nach oben
dh6ws
Gast





Beitrag Verfasst am: 27.05.2008 11:39 Antworten mit Zitat

Weiß jemand von Euch, was genau in Wickede stationiert war?
Welche Waffengattungen, Truppenstärke usw.

Bei der Begehung fanden wir viele Inst-Hallen.
Ob da nun nur PKW/LKW gewartet wurden oder auch Panzer o.ä.?!

Grüße
Axel
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 27.05.2008 12:55 Antworten mit Zitat

Also dann muss ich doch auch mal was dazu sagen:
Die Kasernen gehören eigentlich zum Standort Werl, bzw. Werler Stadtwald, und sind eigentlich sogar drei Kasernen gewesen.
Die Namen waren Albuhera Barracks, Victoria Barracks sowie Annex Barracks.

Die Fläche ist insgesamt 79,97 ha groß und sind schon am 20.7.1994 (!) freigegeben worden

Die Einheit, die hier hauptsächlich lag, war das 1st Bn The Queen's Regiment, ein Infanterieregeiment. Meines Wissens war die maximale Bewaffnung Spähwagen. DIe lagen hier seit 1970, mit Unterbrechungen. Zeitweise war die Einheit in der Berlin Brigade und auch in Nordirland im Einsatz.
Vor 1970 (seit 1953 ) lagen hier Kanadische Truppen. Damals hiess das Gelände "Fort St Lewis" und "Fort Anne".
Nach oben
dh6ws
Gast





Beitrag Verfasst am: 27.05.2008 13:19 Antworten mit Zitat

kuhlmac hat folgendes geschrieben:
Die Fläche ist insgesamt 79,97 ha groß und sind schon am 20.7.1994 (!) freigegeben worden


Auf dem Gelände trafen wir auf einen Fotografen, der den Zustand der Anlage dokumentiert.
Er sprach davon, dass die Anlage erst vor sechs Jahren, also 2002, aufgegeben worden sei. Von 1994 hörte ich aber auch. Was nun richtig ist, weis ich nicht.

Es war wohl geplant, dort ein Altersheim entstehen zu lassen. Unterkünfte waren da und auch Gebäude für verschiedene Aktivitäten (Sporthalle, Kino usw.) Woran das nun genau gescheitert ist, konnte er uns nicht sagen.

Nun ja... dennoch eine sehr interessante Anlage.

Grüße aus jetzte Ense nach Hamm. icon_mrgreen.gif
Axel
Nach oben
dh6ws
Gast





Beitrag Verfasst am: 06.06.2008 23:52 Antworten mit Zitat

Zufällig stieß ich noch auf eine Website zum Thema:

Fort Victoria/Vittoria Barracks
http://baor-locations.com/VictoriaBarracks.aspx

Dort findet man auch eine Hand voll Fotos aus aktiven Zeiten.

Axel
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen