Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

ehem. Truppenübungsplatz Münsingen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Biedermann (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.07.2007 21:19
Titel: Re: Kleine Bilderserie
Antworten mit Zitat

ppl-a-lex hat folgendes geschrieben:
Frage an die Experten:
was stellt denn das in Bild 2 und 3 dar?
einen Blindgänger?!?

viele Grüße
Alex


Also Bild 2 würde ich mal als Zielbedienungsstand oder Teeküche für StOV-Personal ansprechen.
Auf Bild 3 sieht man m. E. rechts den Styropor-/Pappstiel irgendeiner Darstellungsmunition (Knallkörper). Links könnte eine Mörsergranate mit abgebrochenem Leitwerk sein oder sonst irgendetwas Mun-technisches mit einem abgebrochenen Ende.

Grüße
Ingo
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 13.07.2007 19:40 Antworten mit Zitat

Hallo,

ich hoffe, ich habe die beiden links nicht vorher übersehen:

www.garnisonsstadt.de
www.hartziel.de

dort ist viel interessantes zu Münsingen veröffentlicht
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 21.08.2013 00:04 Antworten mit Zitat

hallo,

der ehemalige Truppenübungsplatz lohnt m.E. auf jeden Fall einen Besuch.
Vor 2 Wochen habe ich einen (kleinen) Teil davon besucht. Empfehlenswert ist es ein Fahrrad zu nehmen, denn der Platz ist schom etwas größer (ich war jedoch zu Fuß unterwegs).
Die Wege sind natürlich vorgegeben und alle schön asphaltiert. Vom Verlassen der Wege wird dringend und unübersehbar abgeraten. Anstatt der üblichen Schilder "Militärischer Sperrbereich" sind nun an deren Stelle um den gesamten Platz die Warnhinweise auf die Lebensgefahr durch die Kampfstoffverseuchung.
Parken kann man außerhalb z.B. bei Trailfingen und dann nach Gruorn wandern/radeln.
In Gruorn kann man dann im renovierten alten Schulhaus etwas vespern und trinken und ein kleines Museum besuchen. Wegen eines aufziehenden Gewitters habe ich das aber bleiben lassen und bin raschen Schrittes wieder zum Auto.
Der zweite Abstecher - nach einem Gewitter mit massivem Wolkenbruch - bin ich dann voom Parkplatz bei Auingen am Friedhof Hörnle (u.a. Gendenkstätten für die Division "Monte Rosa" und die Wlassowarmee" in Richtung Nordtor "Altes Lager" gegangen. Das "Alte Lager" kann leider nur auf Anmeldung und mit Führung besucht werden.
Davor liegt aber ein ehemalige TB, den Gebäuden nach vermutlich von den Franzosen.
Die Panzerringstraße ist übrigens auch gesperrt und Privatstraße für Testfahrten u.a. von Liebherr etc. pp..
Zuerst einige Bilder von Relikten und Ansichten rechts und links der Straße nach Gruorn.

Viel Spass

Baum
 
 (Datei: Schild.jpg, Downloads: 54)  (Datei: Bild1.jpg, Downloads: 61)  (Datei: Bild2.jpg, Downloads: 63)  (Datei: Bild4.jpg, Downloads: 61)  (Datei: Bild5.jpg, Downloads: 60)  (Datei: Bild6.jpg, Downloads: 59)  (Datei: Bild7.jpg, Downloads: 59)  (Datei: Bild8.jpg, Downloads: 60)  (Datei: Bild9.jpg, Downloads: 60) die Kirche von Gruorn (Datei: gruorn.jpg, Downloads: 55)
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 21.08.2013 00:09 Antworten mit Zitat

Ansichten vom TB im außerhalb nördlich des Alten Lager
 
 (Datei: TB1.jpg, Downloads: 51)  (Datei: TB2.jpg, Downloads: 57)  (Datei: TB3.jpg, Downloads: 61)  (Datei: TB4.jpg, Downloads: 62)  (Datei: TB5.jpg, Downloads: 65)  (Datei: TB6.jpg, Downloads: 58)  (Datei: TB7.jpg, Downloads: 58)  (Datei: TB8.jpg, Downloads: 55)  (Datei: TB9.jpg, Downloads: 57)  (Datei: TB10.jpg, Downloads: 51)
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 21.08.2013 00:13 Antworten mit Zitat

und dann war da noch eine umzäunte Liegenschaft, ebenfalls nördl. vom Alten Lager an der Ringstraße, deren ehemalige Bedeutung mir nicht bekannt ist.
Außerdem ist der platz nicht nur für Historiker und Nostalgiker interssant, auch Naturfreunde kommen sicher auf ihre Kosten.
 
 (Datei: ALN1.jpg, Downloads: 64)  (Datei: ALN2.jpg, Downloads: 71)  (Datei: Natur.jpg, Downloads: 65)  (Datei: Natur2.jpg, Downloads: 60)  (Datei: Natur3.jpg, Downloads: 51)
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 21.08.2013 00:30 Antworten mit Zitat

da Breithülen hier schon erwähnt wurde, hänge ich die Bilder der 3 Depots hier an.
Beginnen wir mit dem San-Depot/Mob-Stützpunkt.
Ich finde das creme-weiß der Schuppen passt irgendwie zum Verwendungszweck.
Als zweites kommen Bilder der StandortMunNiederlage (deutsch?) und als letztes das MinLager der Franzosen.
Die ersten beiden sind sauber verschlossen. Hier gibts nur Bilder von außen.
Das dritte wird von verschiedenen Firmen und Landwirten genutzt und das Tor war sperrangelweit offen (der Jagdpächter war auch freundlich).

Gruß

Baum
 
Luftbild der 3 Depots (Datei: LuBi3Depots.jpg, Downloads: 54) SanDepot/MobStp (Datei: Bild1.jpg, Downloads: 60)  (Datei: Bild2.jpg, Downloads: 61)  (Datei: Bild4.jpg, Downloads: 57)  (Datei: Bild5.jpg, Downloads: 57)  (Datei: Bild6.jpg, Downloads: 58)  (Datei: Bild7.jpg, Downloads: 59)  (Datei: Bild8.jpg, Downloads: 58)  (Datei: Bild9.jpg, Downloads: 57) Feuerwehrschuppen (Datei: Feuerwehr.jpg, Downloads: 52)
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 21.08.2013 00:48 Antworten mit Zitat

wir begeben uns zum StandortMunLager und umrunden es (hier ist wenigstens die Hälfte des Weges gemäht).
 
 (Datei: Bild1.jpg, Downloads: 43)  (Datei: Hundezwinger.jpg, Downloads: 53)  (Datei: Bild2.jpg, Downloads: 50)  (Datei: Bild3.jpg, Downloads: 49)  (Datei: Bild4.jpg, Downloads: 46)  (Datei: Bild5.jpg, Downloads: 48)  (Datei: Bild6.jpg, Downloads: 44)  (Datei: Bild7.jpg, Downloads: 44)  (Datei: Bild8.jpg, Downloads: 42)  (Datei: Bild9.jpg, Downloads: 37)
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 21.08.2013 00:51 Antworten mit Zitat

noch ein paar
 
 (Datei: Bild10.jpg, Downloads: 31)  (Datei: Bild11.jpg, Downloads: 36) "Wasserbunker" (Datei: Wasserbunker.jpg, Downloads: 40) auch eher selten (Datei: Schild.jpg, Downloads: 42) nicht nur S-Draht, auch S(ilber)-Distel am Zaun (Datei: SDistel.jpg, Downloads: 35)
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 21.08.2013 23:21 Antworten mit Zitat

hallo,

heute dann wie angedroht das MunLager der Franzosen. Vielleicht interessierts ja und v.a. vielleicht kann jemand etwas dazu sagen, besondfers zu den beiden Fragen am Schlu?

Baum
 
 (Datei: F1.jpg, Downloads: 26)  (Datei: F2.jpg, Downloads: 30)  (Datei: F3.jpg, Downloads: 30)  (Datei: F4.jpg, Downloads: 30)  (Datei: F5.jpg, Downloads: 29)  (Datei: F6.jpg, Downloads: 30)  (Datei: F7.jpg, Downloads: 30)  (Datei: F8.jpg, Downloads: 30)  (Datei: F9.jpg, Downloads: 31)  (Datei: F10.jpg, Downloads: 29)
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 21.08.2013 23:26 Antworten mit Zitat

weiter
 
 (Datei: F11.jpg, Downloads: 30)  (Datei: F12.jpg, Downloads: 32)  (Datei: F13.jpg, Downloads: 31)  (Datei: F14.jpg, Downloads: 28)  (Datei: F15.jpg, Downloads: 28)  (Datei: F16.jpg, Downloads: 31)  (Datei: Löschen.jpg, Downloads: 37) Dechet de tirs?
Dechets = Abfall (Restmunition?) beim Schießen oder Entladen der Waffen der Wache??? (Datei: Dechet de tirs.jpg, Downloads: 34)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen