Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Ehem. Patriot-Abschußbereich Buchhagen steht zum Verkauf

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Luftverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3934
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 26.09.2007 17:14
Titel: Ehem. Patriot-Abschußbereich Buchhagen steht zum Verkauf
Untertitel: Buchhagen, Oedingen Kreis Olpe
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben bietet aktuell den ehem. Patriot-Abschußbereich der 1./22 in Buchhagen bei Oedingen zum Kauf an.

Ein interessantes Exposé mit Plänen und Fotos gibt's: hier

Lage: 51°11'1.96"N 8° 5'51.74"O

Gruß redsea
 
Voransicht mit Google Maps Datei Buchhagen - 1.-22 Abschuss-Stellung.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: Buchhagen - 1.-22 Abschuss-Stellung.jpg, Downloads: 153)
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 26.09.2007 19:26 Antworten mit Zitat

Moin,

interessante Sache, besonders der Passus im Exposé, daß dort nukleare Gefechtsköpfe für die FK gelagert wurden. Für Patriot gabs die nicht. Muß also mal für NIKE gewesen sein. Zumindest waren die FlaRakBtl mit 20er Nummern NIKE-Verbände. Kommt mir allerdings etwas klein vor, die Stellung. Auch Flächen, die auf die Launcher deuten fehlen...
Ich werd mal nach der Einheit googlen...

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3934
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 26.09.2007 19:44 Antworten mit Zitat

Hallo katschützer,

gut gefolgert. Zunächst waren dort amerikanische Truppen mit dem Waffensystem NIKE-Ajax und später NIKE-Hercules stationiert. Nach Abzug der Amerikaner folgte dann auch die Ablösung der 1./22 durch die 5./21, womit das Waffensystem dann auf Patriot-Raketen wechselte.

Die Chronologie ist auf dieser privaten Internetseite sehr schön und recht ausführlich dargestellt.

Gruß redsea
Nach oben
darkmind76
 


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 931
Wohnort oder Region: Wörth am Main

Beitrag Verfasst am: 26.09.2007 20:05 Antworten mit Zitat

Zu NIKE empfehle ich auch immer einen Blick auf www.nikesystem.de
(ehemals Goerigk-Jever.de)....dessen Seite zu dieser Liegenschaft:
http://www.nikesystem.de/Pages.....dingen.htm
inkl. den Daten zu IFC usw.

edit: Wurde gerade darauf hingewiesen, daß die Links so nicht funktionieren...einfach in der Adresseleiste "http://www.geschichtsspuren.de/forum/urlredir.php?" entfernen, dann klappts icon_question.gif
Nach oben
HW
 


Anmeldungsdatum: 24.07.2002
Beiträge: 1680
Wohnort oder Region: Pullach i. Isartal

Beitrag Verfasst am: 26.09.2007 22:09 Antworten mit Zitat

Diese ehem. Stellung wurde auch unter "Schöndelt " geführt.
Von NIKE war hier der Feuerleitbereich der dann zur PATRIOT-Stellung umgebaut wurde. Die NIKE-Stellung selber lag etwas südwestlich bei Obervalbert. Der Standort nannte sich Lennestadt-Oedingen-Elspe. Die kleine Kaserne war in Oedingen.

Wurde in diesem Beitrag auch kurz angesprochen:

http://www.geschichtsspuren.de.....t=meschede

Dieser Text passt nicht zu der Stellung, die in der Expos aufgeführt ist. Habe es erst jetzt bemerkt. Es wird hier der ehem. Abschussbereich von NIKE verkauft. Die PATRIOT-Stellung war weiter nördlich in Schöndelt.


Zuletzt bearbeitet von HW am 26.09.2007 22:41, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
HW
 


Anmeldungsdatum: 24.07.2002
Beiträge: 1680
Wohnort oder Region: Pullach i. Isartal

Beitrag Verfasst am: 26.09.2007 22:17 Antworten mit Zitat

redsea, was Dein Bild zeigt ist aber nicht die PATRIOT-Stellung, es ist der ehem. NIKE-Abschussbereich. Ich bin erstaunt, wie gut erhalten der noch ist.
Die PATRIOT-Stellung ist weiter nördlich.
Nach oben
HW
 


Anmeldungsdatum: 24.07.2002
Beiträge: 1680
Wohnort oder Region: Pullach i. Isartal

Beitrag Verfasst am: 26.09.2007 22:30 Antworten mit Zitat

In der Expose steht, dass die Liegenschaft bis 2005 durch die Bw genutzt wurde (deswegen so gut erhalten). Stellt sich mir die Frage, für was genutzt. PATRIOT gab es in dieser Liegenschaft nicht und die NIKe-Raketen waren schon Ende der 80er weg.
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3934
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 26.09.2007 22:35 Antworten mit Zitat

Hallo HW,

kann und möchte Dir da nicht widersprechen. Hab mich da ganz auf die Angaben der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben verlassen, insbesondere auf den Lageplan (see attachment).

Aber: "in dubio pro HW" icon_wink.gif doch wo genau lag denn dann die "richtige" Patriot-Stellung?

Grüße redsea
 
Voransicht mit Google Maps Datei Buchhagen - Patriot Einsatzstellung.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: Buchhagen - Patriot Einsatzstellung.jpg, Downloads: 116)
Nach oben
HW
 


Anmeldungsdatum: 24.07.2002
Beiträge: 1680
Wohnort oder Region: Pullach i. Isartal

Beitrag Verfasst am: 26.09.2007 22:52 Antworten mit Zitat

Nur ca. 2 Km nördlich von dieser Liegenschaft.
Nach oben
Borin
Gast





Beitrag Verfasst am: 27.09.2007 00:32 Antworten mit Zitat

und die ehemaligen Unterkünfte liegen 1 km östlich der Stellung. Die Patriotstellung war wohl IFC der 1./22. Ist auch logisch, weil die LA im Tal liegt und das Radar dann auf dem Berg.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Luftverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen