Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

ehem. Bahnhofsbefestigung Minden

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Erster Weltkrieg / vor 1933
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 25.01.2008 22:59
Titel: GoogleEarth placemarks Festungen
Untertitel: nördliches NRW
Antworten mit Zitat

Und noch etwas Interessantes : Ein ehemals befestigter Bahnhof in Minden.
Leider habe ich nichts über die Befestigungen der übrigen Stadt gefunden.
Alles weitere siehe hier : http://de.wikipedia.org/wiki/Festung_Minden

Gruß FM
_________________
Geduldig wartend, überdauert das Unkraut des Menschens nichtiges Tun.
 
Voransicht mit Google Maps Datei Festung Minden.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 26.01.2008 18:50
Titel: Bahnhofsbefestigung Minden
Untertitel: Minden
Antworten mit Zitat

Hallo Fieldmouse,

zur ehemaligen Bahnhofsbefestigung in Minden kann ich noch dieses Overlay beisteuern, eine Karte aus dem Jahr 1873.

Kannst Du auch noch etwas über den aktuellen Zustand der Forts berichten? Mich würde vor allem interessieren, ob Fort A noch zugänglich ist? Fort C ist ja renoviert worden und zu besichtigen und Fort B dürfte nach wie vor mit hohem Stachedrahtzaun, Videoüberwachung etc. gut abgeschirmt sein?!

Grüße redsea
 
Voransicht mit Google Maps Datei Bahnhofsbefestigung Minden 1873.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: Bahnhofsbefestigung Minden 1873.jpg, Downloads: 246)
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 26.01.2008 21:39
Titel: Google Earth Placemarks Erster Weltkrieg
Untertitel: Minden
Antworten mit Zitat

Hi, die Karte ist mir natürlich auch bekannt, wollte sie aber aus urheberrrechtlichen Gründen (andere Website)
hier nicht reinstellen, woher sollte ich auch sonst die Lage kennen? War mal vor Fort C, aber die Beifahrer hatten
keine Lust mehr, und Fort A + B muß ich noch erkunden ! Gruß FM
_________________
Geduldig wartend, überdauert das Unkraut des Menschens nichtiges Tun.
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 26.01.2008 22:53 Antworten mit Zitat

Hallo Fieldmouse,

da diese Karte in den verschiedensten Büchern und auch im Internet ohne jeglichen Hinweis auf einen Urheberrechteinhaber herum schwirrt, war ich so frei sie mal für meine Zwecke zu mißbrauchen. Wenn derjenige der diese Karte im Jahre 1873 erschaffen hat, jedoch Anstoß daran nimmt, so möge er sich bitte bei mir melden und ich werde sie nicht mehr verwenden icon_wink.gif

Also da hast Du aber ganz bestimmt die falschen Beifahrer behabt, die würde ich zu solchen Touren nicht mehr mitnehmen. Es lohnt sich übrigens auch um Fort C herum zu fahren (Schrebergartensiedlung). Da gelangst Du an den Wassergraben und die damals frontseitigen Befestigungsanlagen. Fort B ist wie gesagt mit Vorsicht zu genießen und alles andere als "lost", zudem videoüberwacht und ich habe es auch nicht gewagt es aus entsprechender Distanz zu fotographieren. Einen Besuch von Fort A, sofern es noch zugänglich ist, kann ich aber auf jeden Fall empfehlen. Wer sich für alte Festungen interessiert, der wird absolut begeistert sein. Allerdings sollte man es in ensprechender Bekleidung besichtigen und eine möglichst lichtstarke Taschenlampe mitnehmen.

Vom Fort C häng ich mal ein Luftbild an, das ich vorletztes Jahr aus einem Hubschrauber aufgenommen habe.

Gruß redsea
 
 (Datei: P1010068.JPG, Downloads: 291)
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 23.04.2009 21:09 Antworten mit Zitat

@mod : Vielleicht alles über die Bahnhofsbefestigung in einem neuen Thread "ehemalige Bahnhofsbefestigung in Minden" vereinigen?!

So, dann bin ich doch mal jenseits der Grenze undercover bei den Preußen gewesen, um die Bahnhofsbefestigung in Minden mal selbst
in Augenschein zu nehmen. Kenne ich schließlich schon seit 30 Jahren, aber nur vom wissenlosen Vorbeifahren.

Schon erstaunlich: Mitten im Gewerbegebiet/Bahnhofsviertel stehen da doch zwei stabile Befestigungen und eine alte Kaserne, diese
jedoch fast schon im Wohngebiet. Bei Fort C bin ich nicht gewesen, vielleicht später noch einmal. In den Bahnhof müßte ich auch noch einmal.
Und von der Flankenbatterie am Hafen habe ich erst nach meiner Spionage-Tour erfahren icon_cry.gif .
Fort A ist von einem lockeren Birkenwald umgeben, der bald alles bedecken könnte.

Hier einige schöne Links für die Hintergründe:
http://home.teleos-web.de/mhoof/ hier zu empfehlen auch die Preußen-Tour
http://www.burgenwelt.de/nw-dt.htm

Seht selbst, manchmal ist auch ein Weitwinkel zu klein, um alles auf die Platte zu bringen.
Viel Spaß ! Fm.
 
die Bahnhofskaserne für 600 Mann, völlig schmucklos... (Datei: 001-lp.jpg, Downloads: 142) ... aber ein kräftiges Fundament (Datei: 002-lp.jpg, Downloads: 164) der Bahnhof aus der Ferne, im Vordergrund viele zugewachsene Gleise (Datei: 007-lp.jpg, Downloads: 175) Fort A: Blick auf das Tor innen, hier ist auch eine Theater-Spielstätte untergekommen (Datei: 012-lp.jpg, Downloads: 179) Fort A: Ostseite mit vor einiger Zeit neu angelegtem Grasdach, und mit beindruckenden runden Ecken in großen Dimensionen (Datei: 014-lp.jpg, Downloads: 170) im Eingangsbereich gibt es ziemlich viele Schießscharten, davor um die Befestigung laufender Graben (Datei: 020-lp.jpg, Downloads: 153) Teil der runden Seite im Norden (Datei: 023-lp.jpg, Downloads: 131) Ostseite von der runden Seite aus (Datei: 025-lp.jpg, Downloads: 131) die Westseite vom Parkplatz aus, Fenster sind gegen Vandalismus vermauert, mit Loch-Ziegeln, für Durchlüftung, hier nochmals gut zu sehen: das Grasdach, wie es früher original war (Datei: 027-lp.jpg, Downloads: 158) nochmal der Bahnhof, im Hintergrund im Dunst die Porta mit Kaiser-Wilhelm-Denkmal (Datei: 016-lp.jpg, Downloads: 151)
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 23.04.2009 21:21 Antworten mit Zitat

Tja, und bei Fort B bin ich auch gewesen, von Kameras habe ich nichts gesehen,
anscheinend befindet sich eine Bahn-Abteilung in Fort B und dem umgebenden Gelände.
Hier in der Nähe ist ja mal das Bundesbahn-Zentral-Amt BZA gewesen.
Fort B ist irgendwann mit einer zusätzlichen Etage versehen worden, ansonsten gleicher
Grundriss wie Fort A.

Seht selbst. Fm.

PS: wird irgendwann fortgesetzt
 
Fort B: man erkennt deutlich die zusätzliche Etage (Datei: 028-lp.jpg, Downloads: 127) Innenhof durch die Gitter aufgenommen (Datei: 030-lp.jpg, Downloads: 132) Nordseite (Datei: 033-lp.jpg, Downloads: 131) Bürofenster mit Schießscharten, wers braucht, insgesamt gabs hier nur wenige Schießscharten (Datei: 034-lp.jpg, Downloads: 114)
Nach oben
Markus
 


Anmeldungsdatum: 11.12.2002
Beiträge: 674
Wohnort oder Region: Seevetal

Beitrag Verfasst am: 24.04.2009 08:50 Antworten mit Zitat

Hallo Fieldmouse,
vielen Dank für die aktuellen Impressionen!!!

Gruß, Markus
_________________
Militärgeschichtliche Exkursionen und Recherchen / Maas - Argonnen - Champagne / Preußischer und französischer Festungsbau
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 26.04.2009 20:51 Antworten mit Zitat

Hier noch die einige Bilder von der Flankenbatterie im alten Weserhafen.
Ist schwierig dranzukommen, von der Wasserseite garnicht, es sei denn, man leiht sich ein Boot.

Der Bahnhof hat innen nichts Altes mehr, deshalb keine Innenaufnahmen.
Und außen sind die Bahnsteigüberdachungen, die die Sicht aufs Gebäude links und rechts versperren.

Linker Giebel: Älteres Kölner Wappen, rechter Giebel: älteres Mindener Wappen, hier nur die Schlüssel von Petrus,
kurz nach Einweihung wurde das Mindener Wappen geändert mit zusätzlichem doppelköpfigen Reichsadler (aus wp)

http://de.wikipedia.org/wiki/K.....sellschaft

Gruß Fm.
 
Flankenbatterie am alten Weserhafen (Datei: 050.JPG, Downloads: 117) war irgendwann wahrscheinlich auch mal eine Kneipe (Datei: 056.JPG, Downloads: 132) alte Mauern, oben erkennt man die Flankenbatterie, die nach links wirken sollte (Datei: 053-lp.jpg, Downloads: 132) Bahnhof aus der Nähe, Südseite (Datei: 060.JPG, Downloads: 128) Detail Giebel mit Wappen (Datei: 058.JPG, Downloads: 97)
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 28.04.2009 20:58 Antworten mit Zitat

Hier noch ein sehr ausführlicher Bericht über die Sanierungsarbeiten:
http://209.85.229.132/search?q.....&gl=de
(ähnlicher link wio oa, aber irgendwie kommt man über den oben da nicht hin)
..falls jemand noch mal so etwas ähnliches schnell mal sanieren will icon_mrgreen.gif .
Gruß Fm.
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 05.12.2009 18:31
Titel: Ergänzung Bahnhofsbefestigung Minden
Antworten mit Zitat

Hier noch Fotos von der schlecht erreichbaren (Wasser-) Rückseite.
Besonders img_8464-img_8468.
Gibt nicht viel zusehen, nur der Vollständigkeit halber.

http://www.fotos.weserstadt-mi.....thumbnails

Gruß Fm.

@mod: eigenen thread "Bahnhofsbefestigung Minden" aufmachen ?


edit: Thema auf Wunsch des Themenstarters getrennt • redsea
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Erster Weltkrieg / vor 1933 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen