Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Diesellager an elektrifizierter Hauptstrecke? -ZV-Tanklager-

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Eisenbahngeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Handlampe
 


Anmeldungsdatum: 03.12.2002
Beiträge: 463
Wohnort oder Region: Donauwörth

Beitrag Verfasst am: 22.09.2008 20:05 Antworten mit Zitat

Hallo,

ein interessantes Thema.

Nachdem aber über diese Art von Tanklagern und ihre Verbreitung weitere Informationen nicht so einfach verfügbar sind, bleibt nur die "Feldforschung" mit vorheriger "Luftaufklärung".
Dabei fällt z.B. diese Anlage bei Burgau auf, die in ihrerer Struktur den oben genannten entspricht.

Leider auch schon komplett zurückgebaut.

Gruß
HL
 
Blick nach N (Datei: Blick N.jpg, Downloads: 137) Blick nach S (Datei: Blick S.jpg, Downloads: 166) Rückgebautes Anschlussgleis (Datei: Gleis.jpg, Downloads: 144)
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 09.02.2009 21:13
Titel: ZV-Tanklager
Untertitel: Hückelhoven-Baal
Antworten mit Zitat

Hallo.

In Hückelhoven-Baal gibt es auch ein ehemaliges Zivilverteidigungs-Tanklager der Bahn. Hier lagerten 4000 m³ Dieseltreibstoff für den Kriegsfall in 40x100m³ Tanks.
Anbei ein paar Fotos.

Grüße,
Christoph
 
 (Datei: ZV-Tanklager Hückelhoven Baal.JPG, Downloads: 259) Im Vordergrund die Zufahrtsschleife für Tank-LKW (Datei: ZV-Tanklager Hückelhoven Baal (1).jpg, Downloads: 286) Im Vordergrund die Zufahrtsschleife für Tank-LKW (Datei: ZV-Tanklager Hückelhoven Baal (2).jpg, Downloads: 277)  (Datei: ZV-Tanklager Hückelhoven Baal (3).jpg, Downloads: 271) Abfüllanlage für Eisenbahnkesselwagen (Datei: ZV-Tanklager Hückelhoven Baal (4).jpg, Downloads: 266) Abfüllanlage für Eisenbahnkesselwagen (Datei: ZV-Tanklager Hückelhoven Baal (5).jpg, Downloads: 237)
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 09.02.2009 21:20 Antworten mit Zitat

Hier leigt das gute Stück.
 
Voransicht mit Google Maps Datei ZV-TL Hückelhoven-Baal.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Handlampe
 


Anmeldungsdatum: 03.12.2002
Beiträge: 463
Wohnort oder Region: Donauwörth

Beitrag Verfasst am: 31.12.2009 14:33 Antworten mit Zitat

Hallo,

ist nicht unbedingt ein ZV-Tanklager, aber hier wird ein BW-Tanklager am Bahnhof Sundwig beschrieben.

Gruß
HL
Nach oben
Michael Vogel
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 08.01.2010
Beiträge: 9
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 08.01.2010 14:20
Titel: Tanklager
Antworten mit Zitat

Hallo,

das auf den Zaun aufgesetzte "Rundeisen" dient als Erdungsleitung, da sich nebenan die Fahrleitung der Bahn befindet, ist gut auf einem Foto zu erkennen. Sollte aus irgendeinem Grund die Fahrleitung auf den Zaun fallen, so würde die Spannung direkt zur Erde abgeleitet werden können. Erdungen dieser Art findet man häufig bei elektrifizierten Bahnstrecken, so z.B. geerdete Geländer / Abdeckungen aus Metall.

Gruß von Michael Vogel aus Köln

Handlampe hat folgendes geschrieben:
Hallo,

hier jetzt einige Fotos mit etwas besserer Beleuchtung:

Die ersten beiden Bilder zeigen die Reste der Anlage mit dem umlaufenden Zaun, wobei die Fläche der Anlage rot markiert ist. Reste von irgendwelchen Gebäuden o.ä. finden sich nicht mehr. Gut möglich allerdings, dass sich dort eine ähnliche Tankanlage wie in Altenbeken befand.
Seltsamerweise wurde auf den Zaun auf der Seite zu den Gleisen hin noch ein 8mm Rundeisen aufgesetzt.

Gruß
HL
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 06.06.2010 19:36 Antworten mit Zitat

Hallo.

Das von mir hier bereits beschriebene Zivilverteidigungs Tanklager der Deutschen Bahn in Hückelhoven Baal wird zur Zeit zurückgebaut.
Einige der Tankkessel wurden bereits ausgebaut und liegen nun frei.
Was mit dem Grundstück nach dem Rückbau passiert, weiß ich leider nicht. Fotos anbei.

Grüße,
Christoph
 
 (Datei: ZV-Tanklager Hückelhoven Baal (10).JPG, Downloads: 167)  (Datei: ZV-Tanklager Hückelhoven Baal (11).JPG, Downloads: 169)  (Datei: ZV-Tanklager Hückelhoven Baal (12).JPG, Downloads: 166)  (Datei: ZV-Tanklager Hückelhoven Baal (13).JPG, Downloads: 168)  (Datei: ZV-Tanklager Hückelhoven Baal (14).JPG, Downloads: 181)  (Datei: ZV-Tanklager Hückelhoven Baal (15).JPG, Downloads: 165)
Nach oben
steigenderengel
Gast





Beitrag Verfasst am: 19.06.2010 14:29 Antworten mit Zitat

Wird ja eine riesen Angelegenheit sein die Tanks zu bergen .
Wann sind die angefangen und wer macht das und hatt jemand die genaue Adresse das mann
sich das mal anschauen kann.
Gruß Ingo
icon_smile.gif
Nach oben
Handlampe
 


Anmeldungsdatum: 03.12.2002
Beiträge: 463
Wohnort oder Region: Donauwörth

Beitrag Verfasst am: 10.06.2011 22:13 Antworten mit Zitat

Noch ein paar Bilder vom Standort eines zurückgebauten Tanklagers in Süddeutschland.
 
 (Datei: TL1.jpg, Downloads: 99)  (Datei: TL2.jpg, Downloads: 112)  (Datei: TL3.jpg, Downloads: 115)  (Datei: TL4.jpg, Downloads: 111)
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 04.08.2012 22:24
Untertitel: Altenbeken
Antworten mit Zitat

Handlampe hat folgendes geschrieben:
Das Tanklager in Kreiensen soll zurückgebaut werden (LINK), genauso wie das in Altenbeken (LINK).



Hallo zusammen,

mittlerweile ist das TL Altenbeken zurückgebaut. Das Gelände wird nun als Feuerwehrübungsplatz genutzt.

Viele Grüße

Kai
 
 (Datei: 2012-07-29_K_0346.JPG, Downloads: 73)  (Datei: 2012-07-29_K_0347.JPG, Downloads: 81)  (Datei: 2012-07-29_K_0349.JPG, Downloads: 72)
Nach oben
GerdW
 


Anmeldungsdatum: 03.01.2012
Beiträge: 183
Wohnort oder Region: Bielefeld

Beitrag Verfasst am: 12.08.2012 02:33
Titel: ZV Tanklager im ehemaligen Bw Bielefeld
Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

auf dem Gelände des ehemaligen Bw Bielefeld, befinden sich noch drei Tanks, die der ZV
dienten.
Wir, die Bielefelder Eisenbahnfreunde e.V. bemühen uns um den Erhalt dieser Relikte aus der Zeit des Kalten Krieges. Die Tanks befinden sich neben dem Wasserturm.
Eine äusserliche Besichtigung ist samstags möglich.


Gruß
Gerd
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Eisenbahngeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen