Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

deutsche Rakete "Elefant" ?

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 17.04.2003 21:07
Titel: deutsche Rakete "Elefant" ?
Antworten mit Zitat

Moin!

Hat hier zufällig jemand schon mal etwas von einer deutschen Rakete namens "Elefant" gehört?

Es war wahrscheinlich eine Boden-Luft-Rakete, die nie zuende entwickelt wurde. Mit dem gleichnamigen Panzer hat sie jedenfalls nichts zu tun. Die Hinweise darauf stammen übrigens nicht aus irgendeinem ominösen Buch, sondern aus einer Primärquelle (engl. Report). Aber auch die können in Einzelpunkten ja mal falsch sein.

Mike
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 18.04.2003 02:23 Antworten mit Zitat

moin moin mike

die einzig mir bekante bezeichnung von einer boden luft rakete ist die wasserfall.

frag doch mal die leute hier: http://www.modellraketen-forum.de/

mfg andreas
Nach oben
Devon
Gast





Beitrag Verfasst am: 18.04.2003 11:12 Antworten mit Zitat

Also Entwicklungen für Luftabwehr bzw. Luft/boden - Raketen gab es im Dritten Reich einige. Aber soweit ich weiß, ist keine bis zur Serienreife gekommen. Die EMV C2 "Wasserfall" ist recht bekannt, da aus ihr das Fla-Rak System "Nike Ajax" entwickelt wurde. Allerdings kam die Wasserfall in Deutschland nicht über das Versuchsstadium heraus.
Daneben gab es noch die HS 117 "Schmetterling". Diese Rakete war nicht Zielsuchend sondern wurde über Funk ferngesteuert. Hatte aber bis zum Ende massive Probleme mit der Steuerung und kam damit auch nicht über die ersten Versuche hinaus.
Daneben gab es noch die "Rheintochter" und die "Taifun". Die "Rheintochter" wurde 1942 in Auftrag gegeben und von Rheinmetall-Borsig entwickelt. Wurde unter gefechtsbedingungen getestet und kurz darauf wurde die Entwicklung eingestellt. War vermutlich radar-gelenkt (im gegensatz dazu hatte die Wasserfall einen IR-Suchkopf).
Die "Taifun" war eine Luftabwehrrakete der Elektromechanischen Werke Karlshagen. 1,85 m lang, ungelenkt, Geschwindigkeit 2740 km/h, Verzögerungs- oder Annäherungszünder. Sollte in ganzen Salven als Sperriegel gegen Bomber geschossen werden

Gruß...


Zuletzt bearbeitet von Devon am 21.04.2003 13:42, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Matze
 


Anmeldungsdatum: 19.06.2002
Beiträge: 232
Wohnort oder Region: Dedenhausen/ Region Hannover

Beitrag Verfasst am: 18.04.2003 23:36 Antworten mit Zitat

"Elefant" kenne ich nicht, nur "Hecht", "Feuerlilie", "Enzian" und die bereits erwähnten "Wasserfall", "Rheintochter", "Schmetterling" und "Taifun" - kein Rüsseltier...

Gruß
Matze
Nach oben
Devon
Gast





Beitrag Verfasst am: 19.04.2003 00:13 Antworten mit Zitat

Stimmt. Die "Hecht", "Enzian" und "Feuerlilie" hab ich vergessen. Allerdings wurde die Entwicklung der "Hecht" schon 1941 eingestellt.
Die "Feuerlilie" wurde genau wie die "Rheintochter" von Rheinmetall-Borsing entworfen - allerdings ursprünglich als Überschall-Forschungsrakete. Allerdings war schon von Anfang an die Verwendung als FlaRak angedacht. Erste Tests wurden im Jahr 1943 in Peneemünde durchgeführt. Das Programm wurde im November 44 eingestellt - allerdings ist mitr nicht bekannt warum, da die Test recht erfolgreich verliefen. Die "Enzian" war die erste FlaRak mit IR-Lenksystem. Die Rakete wurde per Funk in die Nähe des Ziels gesteuert und sollte sich von da aus selbst ins Ziel lenken. Mit der Rakete wurden erste Flugteste unternommen (allerdings nicht mit den dafür vorgesehenen Antrieben), die auch einigermaßen erfolgreich waren. Allerdings war der Krieg zuende, bevor die Rakete aus dem Versuchsstadium heraus war.

Gruß...
Nach oben
Pettersson
 


Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 751
Wohnort oder Region: Bad Schönborn

Beitrag Verfasst am: 20.04.2003 22:40
Titel: Literaturtip
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

zu diesem Thema gibt es ein sehr interessantes Buch:

Die Rakete und das Reich von Michael J. Neufeld.

Sachliche und neutrale Abhandlung über die deutsche Raketenforschung, gut recherchiert und kurzweilig beim Lesen.

Ansonsten habe ich im Buch bisher ebenfalls keinen Hinweis auf eine Rsakete mit dem Namen Elefant finden können.

Schönen Abend noch,
Torsten
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 20.04.2003 23:05 Antworten mit Zitat

Moin!

Ich vermute inzwischen, daß die Briten da damals irgendwas falsch interpretiert haben und das nun halt so in den Dokumenten steht. Wahrscheinlich handelte es sich um eine andere Rakete - welche, bleibt ungeklärt.

Mike
Nach oben
Devon
Gast





Beitrag Verfasst am: 21.04.2003 07:35 Antworten mit Zitat

@Mike: Hast du denn mehr Daten zu dieser ominösen Rakete? Dann könnte man sie vielleicht zuordnen...

Gruß...
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 21.04.2003 09:58 Antworten mit Zitat

Der Report ist in dieser Hinsicht recht vage. Es ist möglich, daß es sich um eine "Große Schwester" der Feuerlilie F25 und F55 gehasndelt hat.

Mike
Nach oben
Devon
Gast





Beitrag Verfasst am: 21.04.2003 11:40 Antworten mit Zitat

MikeG hat folgendes geschrieben:
Der Report ist in dieser Hinsicht recht vage.


Das ist schade, denn ich finde solche Dinge zu klassifizieren immer recht spannend...


Gruß...
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen