Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Depot??

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Logistik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Buddelflink
 


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beiträge: 508
Wohnort oder Region: Sachsen

Beitrag Verfasst am: 05.12.2006 17:51
Titel: Depot??
Antworten mit Zitat

Wer weiß, WAS diese Aufnahme zeigt und WO könnte dieses Foto entstanden sein??

Mehr zum Hintergrund hier

Danke für Eure Hilfe.

Andreas
 
 (Datei: IMG_3451.JPG, Downloads: 495)
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 05.12.2006 20:31 Antworten mit Zitat

Moin,

ich würde jetzt spontan auf ein Mun-Lagerhaus tippen, wenn auch die Bauart mir nicht wirklich geläufig ist 1_heilig.gif

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 06.12.2006 17:15 Antworten mit Zitat

Hallo Andreas,

ich denke mal, dass Du wenig Chancen haben wirst, genau dieses Obejkt irgendwo real in der Landschaft zu finden, da es sich hierbei um eine Fotomontage handelt.

Der Hintergrund (die Bäume) sind zwar "echt", doch der Bunker selbst ist gezeichnet und in das Bild herein retouchiert worden. Wenn Du es Dir genau anschaust, wirst Du das beim Vergleich der fotographierten Bäume und des "Fotos" Bunker erkennen, aber auch an unterschiedlichen oder fehlenden Schattenwürfen, wie z.B. von den Gewächsen am Geländer. Den Schatten des Geländers hat man zwar, wenn auch nicht ganz realistisch, auf die Mauer gemalt, aber auch die Gewächse müßten noch einen Restschatten auf die Mauer werfen.

Betrachte diese Fotomontage also einfach nur als Veranschaulichung, wie solche Anlagen von ihrer Bauart her in der Landschaft aussehen.

Gruß redsea
Nach oben
Buddelflink
 


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beiträge: 508
Wohnort oder Region: Sachsen

Beitrag Verfasst am: 07.12.2006 00:12 Antworten mit Zitat

Danke für Deine Meinung redsea. Ich denke auch, daß es wohl so sein wird. Allerdings find ich das ausgerechnet in diesem Buch total fehl am Platz- solch ein falsches Bild. Wer weiß, was die Autoren da geritten hat.

Ich werd heut abend oder morgen mal noch ein Foto aus dem Buch scannen- eindeutig eine Fotomontage- sehr komisch obendrein....

Andreas
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 07.12.2006 15:37 Antworten mit Zitat

Vielleicht brauchte man ja einfach was zum präsentieren. Wills jetzt nicht Propaganda nennen aber eine "vollkommene" Feindaufklärung zu sugerieren, wirkt sich ja positiv auf die Truppe aus. Solche Bilder (Montagen) gabs ja auch schon weit vorher.

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
Buddelflink
 


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beiträge: 508
Wohnort oder Region: Sachsen

Beitrag Verfasst am: 07.12.2006 20:50 Antworten mit Zitat

Naja- ich finds nicht so toll. Dann lieber ganz ohne Foto anstatt ein falsches Bild zu vermitteln.

So- hier noch das lustige Foto von Seite 700 aus dem Handbuch für Aufklärer.

Ich bezweifel sehr stark, daß der vom Panzer fallende Soldat (links im Bild) Original ins Foto gehört. Ich vermute mal, hier hat man versucht die Bw etwas ins lächerliche zu ziehen. Was für ne Propaganda....Die taktischen Zeichen sind auch recht schlamperhaft nachgemalt.

Ansonsten trotzdem ne lesenswerte Lektüre.

Andreas

PS: Auch der Soldat rechts ergibt keinen Sinn. Links das MG in der Hand, rechts den Rucksack- in der Stellung muß der auch gleich vornüber falllen. So kann man unmöglich vom Fahrzeug absitzen und sich dabei auch noch fotografieren lassen.....
 
 (Datei: IMG_3465.JPG, Downloads: 412)
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 07.12.2006 23:28 Antworten mit Zitat

da muss man aber sehr gebnau hinsehen um das zu entdecken was du da siehst, buddel. Um etwas ins lächerliche zu ziehen ist das kaum geeignet. Um der Beschriftung "Kennzeichnung" zu genügen, reicht es jedoch.

Volker
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8077
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 07.12.2006 23:35 Antworten mit Zitat

Also, für mich sieht das taktische Zeichen rechts auch wie ein Fake aus.

Mike
Nach oben
patchman
 


Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 463
Wohnort oder Region: Pankow

Beitrag Verfasst am: 08.12.2006 00:09 Antworten mit Zitat

Nun, um zu zeigen, dass das taktische Zeichen der Einheit links vorn und die MLC-Klasse rechts vorn zu finden sind, dazu reicht es alle mal aus, auch wenn schon recht komisch aussieht. Und wenn man davon absieht, dass die Zeichen wohl nur zur besseren Erkennbarkeit nachträglich in das Bild eingezeichnet wurden, so kann man doch recht zweifelsfrei einen SPZ vom PzGrenBtl 92 mit MLC 16 erkennen.
Was aber den Grenni beim Absteigen betrifft, so kann ich mir nicht vorstellen, dass dieser Abgang so ganz vorschriftsmäßig ist. Auch der mit seinem MG-3 scheint mir hier etwas verunglückt zu sein, zumindest in diesem Foto.

Gruß
Patchman
_________________
Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.

www.berliner-unterwelten.de
Nach oben
milhouse
 


Anmeldungsdatum: 04.10.2004
Beiträge: 66
Wohnort oder Region: Mayen

Beitrag Verfasst am: 08.12.2006 01:15 Antworten mit Zitat

Zumal da eigentlich noch ein L vor der 92 stehen müsste. Es handelt sich um das Panzergreandierlehrbataillon 92.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Logistik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen