Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Deiningen Flugplatz

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Friedarrr
 


Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beiträge: 116
Wohnort oder Region: Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu

Beitrag Verfasst am: 15.02.2011 19:34
Titel: Re: Geschichte PDF
Antworten mit Zitat

Brandy86 hat folgendes geschrieben:
Ich hab die Ganze Geschichte als PDF mit Fotos vom EH Deiningen heute bekomme. Wenn sie jemand interesiert bitte per PM:


Steht da drin, was mit den Hallen letztendlich geschehen ist?
_________________
Taiaut Taiaut

Friedarrr
Nach oben
Brandy86
 


Anmeldungsdatum: 09.02.2011
Beiträge: 68
Wohnort oder Region: Gerolfingen

Beitrag Verfasst am: 15.02.2011 19:47
Titel: Re: Geschichte PDF
Antworten mit Zitat

Auszg:


Nach dem 20. April 1945 sprengten Luftwaffensoldaten noch die Startbahn
an bestimmten Stellen, um sie für den Gegner unbrauchbar zu machen.
Nach Zeitzeugenaussagen waren diese gewaltigen Detonationen in
weitem Umkreis zu hören! 39
Am 22. April gibt Platzkommandant Hauptmann Steger die
Schlüssel des Flugplatzes dem Gutsverwalter Dobel (Administrator) in
Kosterzimmern mit der Bitte, den Flugplatz an die Gemeinde Deiningen
zu übergeben. Anschließend flüchten die spärlichen Reste der einstigen
Luftwaffe Richtung Süden.40
In den Tagen danach wird das Gelände regelrecht ausgeplündert.
Leider hantieren auch zwei 12-jährige Jungen mit Fundmunition und
werden dabei tödlich verletzt.41
Truppenteile der 7. US-Armee (Panzer) nahmen am 26. April 1945 mit
einem gewaltigen Truppenaufgebot die Gemeinde und den Flugplatz
Deiningen kampflos ein. Für etwa ein Jahr nutzten die Amerikaner die
Gebäude des Fliegerhorstes als Truppenunterkunft.42
Ab April 1946 wurden die Gebäude wieder hergerichtet und in den
Folgejahren als Flüchtlingslager mit Heimatvertriebenen belegt, die überwiegend
aus dem Raum Karlsbad-Marienbad im Egerland stammten. Der
später geplante Bau von mehreren Einfamilienhäusern als Siedlungsprojekt
auf dem ehemaligen Flugplatzgelände ließ sich nicht umsetzen, so dass
schließlich im Ortsbereich und in Nördlingen neue Wohnblöcke als
zukünftige Heimstätten für die Egerländer erbaut wurden.


Es ist eine Skizze dabei vom nachfolgenden Flüchlingslager. Ich kann es leider nicht hochladen PDF Datei die wird verwehrt irgendwie. Es sind auf der Skizze schon Gebäude aufgezeichnet wie Schuppen die sehr groß sind also schon eher Hallen bin mir aber nicht sicher und Zeichnungen von Hallen.
Nach oben
Brandy86
 


Anmeldungsdatum: 09.02.2011
Beiträge: 68
Wohnort oder Region: Gerolfingen

Beitrag Verfasst am: 15.02.2011 19:54 Antworten mit Zitat

Ergänzung:

Auszug


Am 03. Oktober 1944 wurde ein Personenzug nahe Deiningen von
Tieffliegern beschossen, wobei der Lokführer getötet und neun weitere
Personen verletzt wurden.37
Ein anonymer Zeitzeuge berichtete von einer schaurigen Begebenheit
im April 1945, als die „Amis“ bzw. Kanadier mit 24 Mustangs bzw.
Thunderbolts geflogen kamen und alles kurz und klein schossen, was an
der Startbahn herumstand oder Widerstand leistete. Dabei wurde auch
eine der vier offenen Flugzeughallen am nördlichen Rand des Platzes
schwer getroffen.38
Nach oben
Brandy86
 


Anmeldungsdatum: 09.02.2011
Beiträge: 68
Wohnort oder Region: Gerolfingen

Beitrag Verfasst am: 23.02.2011 17:03 Antworten mit Zitat

Hallo,

am kommenden Freitag den 25.2.2011 findet sich in dem Haus der FFW Heuberg, bei Oettingen ein Vortrag von Werner Paa, über den Flugplatz Heuberg statt.

Könnt ja mal reinschreiben wer evtl. kommt! Dann wird man sich ja sehen:-)
Nach oben
Handlampe
 


Anmeldungsdatum: 03.12.2002
Beiträge: 463
Wohnort oder Region: Donauwörth

Beitrag Verfasst am: 20.03.2011 14:14 Antworten mit Zitat

Die Gebäude des Einsatzhafens Deiningen sind seit letzter Woche Geschichte.
 
 (Datei: Deinigen Reste1.jpg, Downloads: 66)  (Datei: Deinigen Reste2.jpg, Downloads: 65)
Nach oben
Handlampe
 


Anmeldungsdatum: 03.12.2002
Beiträge: 463
Wohnort oder Region: Donauwörth

Beitrag Verfasst am: 20.03.2011 14:17 Antworten mit Zitat

Übrig geblieben sind nur noch einige Reste....
 
Wasserreservoir (Datei: Deinigen Wasser1.jpg, Downloads: 55) Wasserreservoir (Datei: Deinigen Wasser2.jpg, Downloads: 61) Treppenstufen (Datei: Deiningen Wald.jpg, Downloads: 57)
Nach oben
wolfi
 


Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 376
Wohnort oder Region: bayern

Beitrag Verfasst am: 27.03.2011 21:10 Antworten mit Zitat

@handlampe:Liegt der Gedenkstein noch da?
 
 (Datei: feldflugplatz 007.jpg, Downloads: 72)  (Datei: feldflugplatz 008.jpg, Downloads: 73)  (Datei: feldflugplatz 011.jpg, Downloads: 55)
Nach oben
Friedarrr
 


Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beiträge: 116
Wohnort oder Region: Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu

Beitrag Verfasst am: 27.03.2011 21:12 Antworten mit Zitat

Bin zwar nicht Handlampe, aber er liegt noch da!
_________________
Taiaut Taiaut

Friedarrr
Nach oben
wolfi
 


Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 376
Wohnort oder Region: bayern

Beitrag Verfasst am: 27.03.2011 21:15 Antworten mit Zitat

Danke!Auch wenn du nicht handlampe bist icon_lol.gif
Nach oben
Handlampe
 


Anmeldungsdatum: 03.12.2002
Beiträge: 463
Wohnort oder Region: Donauwörth

Beitrag Verfasst am: 28.03.2011 21:59 Antworten mit Zitat

wolfi hat folgendes geschrieben:
@handlampe:Liegt der Gedenkstein noch da?

Ja, ist noch zu finden.
 
 (Datei: Stein.jpg, Downloads: 36)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen