Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Bunkerhotel in Nürnberg

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 25.04.2005 13:00
Titel: Bunkerhotel in Nürnberg
Antworten mit Zitat

Hi zusammen,

hatte vor einiger Zeit die Gelegenheit in Nürnberg das sogenannte "Bunkerhotel" zu besichtigen. Bei der Anlage handelt es sich um einen ein-etagigen Bunker ursprünglich gedacht als einer der drei Ausweichsitze für die Stadtverwaltung. Nach dem Krieg wurde die Anlage dann als Hotel umfunktioniert, sprich aus den einzelnen Büroräumen wurden dann Gästezimmer, Sanitär-Anlagen waren ja sowieso schon vorhanden. Bin mom. noch am klären, in wie weit das Bad bereits Bestandteil des Bunkers war. Die Person der ich die Führung verdanke meinte jedenfalls sinngemäß da es sich ja um einen Bunker für die Stadtspitze gehandelt hat wäre es denkbar dass auch ein Bad von vornherein zur Grundausstattung gehört hat.

Die Bilder...
 
Beschriftung an einer der Eingangstüren (Datei: Eingang.jpg, Downloads: 86) Gemälde mutmaßlich von Gästen des Hotels um die Räume etwas "wohnlicher" zu gestalten (Datei: Wandmalerei.jpg, Downloads: 97)  (Datei: Wandmalerei_2.jpg, Downloads: 73) Kennzeichnung der Zimmernummer (Datei: Zimmernummer.jpg, Downloads: 58) Gang von dem aus die Zimmer und sonstigen Räume (Technik) abzweigen. (Datei: Gang.jpg, Downloads: 70)
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 25.04.2005 13:06 Antworten mit Zitat

und natürlich gibt es noch ein paar Bildchen...
 
Ein erneuerter Lüfter, da die Anlage auch noch nach der Nutzung als Hotel vorgehalten wurde. Der Betonklotz ist das ursprüngliche Fundament. Achja und wen man die nachfolgende Konsole beginnt, dann läuft der Lüfter auch... (Datei: Lüfter.jpg, Downloads: 60) Besagte Lüfter-Steuerung, noch im Orginal-Zustand (Datei: Lüftung_Technik.jpg, Downloads: 66) Damit auch Energie vorhanden ist... (Datei: Energieerzeugung.jpg, Downloads: 53) undf damit es (vermutlich das Wasser) immer die richtige Temperatur hat. (Datei: Heizung.jpg, Downloads: 56) Blick auf die Pumpen-Anlage (Datei: Pumpenraum.jpg, Downloads: 33)
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 25.04.2005 13:10 Antworten mit Zitat

und noch der Rest der Bilder...
 
 (Datei: Herrentoilette.jpg, Downloads: 49)  (Datei: Damentoilette.jpg, Downloads: 39) Das besagte Badezimmer (Datei: Badezimmer.jpg, Downloads: 73) Eines der Treppenhäuser. Bevor jetzt Fragen kommen "Wieso steht denn da Rundgang?". Der Bunker ist nicht öffentlich zugänglich - allerdings findet am 07.05.05 in Nürnberg die "Blaue Nacht" statt u.a. Kunstperformances an ungewöhnlichen Orten. Einer dieser (Datei: Treppenaufgang.jpg, Downloads: 66)
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8077
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 25.04.2005 13:27 Antworten mit Zitat

Schöne und interessante Fotos, Oliver! Bisher hatte ich noch keine so eindeutig der Nutzung als Bunkerhotel zuzuordnenden Reste gesehen.

Mike
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 25.04.2005 17:38 Antworten mit Zitat

Hi zusammen,

nur noch als Nachtrag, da mir als Nürnberger selbstverständlich, aber für den Rest evtl. nicht so.
Die Wandmalereien zeigen bekannte Nürnberger Bauwerke, wie z.B. die Burg, Stadtmauertürme, etc.

Gruß
Oliver
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 25.04.2005 20:07 Antworten mit Zitat

Und das ist wirklich ein aktives Hotel?
Zimmer mit Panoramablick gibts da wohl eher nicht oder? icon_lol.gif
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 25.04.2005 20:20 Antworten mit Zitat

Soweit ich weis war das mal ein Hotel. Von wann bis wann kann ich dir nicht sagen, aber ich schätze mal, das Oliver da genauere Infos hat.
Bei der Aussicht kannst du wahrscheinlich wählwn was die lieber ist: NEA, Luftfilter oder Wasseraufbereitung icon_wink.gif

CU Markus
_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8077
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 25.04.2005 20:20 Antworten mit Zitat

Nein - aber zur Zeit der Wohnungsknappheit nach dem Krieg gab es in vielern Städten sog. Bunkerhotels.

Mike
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 859
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 25.04.2005 20:53 Antworten mit Zitat

in Stuttgart gab es unter dem Marktplatz ebenfalls so ein Etablissement und zwar nicht nur in der Nachkriegszeit sondern man konnte dort anscheinend noch recht lange günstig übernachten. Wenn mich nicht alles täuscht, wurde das Hotel erst in den 80er-Jahren des letzten Jahrhunderts - wenn nicht sogar erst später - aufgegeben.

Baum
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 25.04.2005 20:59 Antworten mit Zitat

Hi zusammen,

natürlich wie bereits gesagt kein aktives Hotel mehr. Werde versuchen mal an die Daten ranzukommen, kann aber noch dauern.
Die Aussage mit dem Hotel in Stuttgart ist zutreffend, laut den Stuttgarter Nachrichten war das Hotel bis 1985 in Betrieb...

http://www.stuttgarter-zeitung.....php/848366

Dabei fällt mir ein, dass ein anderer Bunker in NBG von der Stadt teilweise als Obdachlosen-Unterkunft im Sinne von Wärme-Stube genutzt werden soll - dies habe ich aber nur als Gerücht

Gruß
Oliver
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen