Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Bunker Türen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Brandy86
 


Anmeldungsdatum: 09.02.2011
Beiträge: 68
Wohnort oder Region: Gerolfingen

Beitrag Verfasst am: 12.08.2012 06:58
Titel: Bunker Türen
Untertitel: Bayern
Antworten mit Zitat

Hallo,

nach langem mal wieder was von mir.


Wollte mich mal hier erkundigen über Munitionsbunker vom WK2. Hat jemand Baupläne oder mal ein paar gute Fotos von Gut erhaltenen Bunkern vom Innenraum?

Für was waren diese Viereckigen Fenster am Eingang (links) vor der Türe noch?



MFG BRANDY
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8081
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 12.08.2012 15:50 Antworten mit Zitat

Moin!

Du müsstest schon ein wenig genauer erklären, an was für Munitionslagerhäusern (so heissen diese Bauwerke) Du denn so etwas gesehen hast und an welcher Stelle am Bauwerk, am besten mit einer kleinen Skizze oder einem Foto.

Mike
Nach oben
Brandy86
 


Anmeldungsdatum: 09.02.2011
Beiträge: 68
Wohnort oder Region: Gerolfingen

Beitrag Verfasst am: 12.08.2012 21:04 Antworten mit Zitat

Ähm, ich nenne jetzt mal heuberg! Wenn man vor dem Bunker eingang steht! Links ca 30-50cm vor der Stahltür ist ein Fenster vll. 25cm tief.


Foto hab ich leider gerade keines zur Hand.
Nach oben
dolphiner
 


Anmeldungsdatum: 22.10.2005
Beiträge: 299
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 12.08.2012 21:39 Antworten mit Zitat

@Brandy

Du solltest schon etwas exakter sein mit Ortsangaben und Deine Frage präzisieren.
Es gibt sehr viele unterschiedliche MLHs und auch viele Orte mit dem Namen Heuberg.
http://de.wikipedia.org/wiki/Heuberg

Deinem Profil entnehme ich, dass Du Heuberg bei Gunzenhausen meinen "könntest".

Bei diesem Heuberg kann ich aber kein Depot finden.
Demnach meinst Du LAGER HEUBERG bei Stetten am kalten Markt.
http://de.wikipedia.org/wiki/T.....tz_Heuberg

Ist das nicht noch eine aktive Liegenschaft und somit eigentlich kein Thema hier in diesem Forum?

Bei den MLHs die ich kenne, sind die "Fenster" neben den Toren idR für die Belüftung da.
Mit den Öffnungen auf dem Dach besteht eine natürliche Zirkulation.
Nach oben
Brandy86
 


Anmeldungsdatum: 09.02.2011
Beiträge: 68
Wohnort oder Region: Gerolfingen

Beitrag Verfasst am: 12.08.2012 21:58 Antworten mit Zitat

Hallo, ich meinte das Heuberg bei Oettingen.

Die Munlagerhäußer hanem unten ein Lüftungsgitter, das meine ich aber nicht.

ich meinte diese Fenster die links vor der Tür sind. EIgentlich sind es keine Fenster eher eine Art Vertiefung.
Nach oben
Brandy86
 


Anmeldungsdatum: 09.02.2011
Beiträge: 68
Wohnort oder Region: Gerolfingen

Beitrag Verfasst am: 12.08.2012 22:01 Antworten mit Zitat

http://www.geschichtsspuren.de.....p;start=30

Ziemlich unten ist ein Foto von einem EIngang der offen ist. Links favon ist so eine vertiefung ca. auf Bauchhöhe. Kann das Foto leider nicht hier einbinden. Geht irgendwie nicht.
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8081
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 13.08.2012 12:50 Antworten mit Zitat

Moin!

Dann meinst Du offenbar die Vertiefung, welche für Elektro-Installation (Lichtschalter, Sicherung etc.) vorgesehen ist.

Mike
Nach oben
Brandy86
 


Anmeldungsdatum: 09.02.2011
Beiträge: 68
Wohnort oder Region: Gerolfingen

Beitrag Verfasst am: 13.08.2012 14:03 Antworten mit Zitat

danke, hat jemand noch Baupläne von den Munhäusern? Und Fotos von innen?

Danke
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2753
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 13.08.2012 14:21 Antworten mit Zitat

MikeG hat folgendes geschrieben:
Moin!

Dann meinst Du offenbar die Vertiefung, welche für Elektro-Installation (Lichtschalter, Sicherung etc.) vorgesehen ist.

Mike


Nee Mike,

er meint die Öffnung rechts unten, wenn man vor der Türe eines solchen Munitionslagerhauses steht. Über die konnte ein MLH bei geschlossenen Türen belüftet bzw. entlüftet werden.
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
Ein Eingang zu einem MLH 54 (54 Quadratmeter Lagerfläche) Bild ca. 1936 (Datei: MLH Schleife außen.jpg, Downloads: 91) Eingangsbereich desselben MLH Klappe rechts unten durch die Tür verdeckt. Elektrosinstallation rechts an der Wand (Datei: MLH Schleife Eingang.jpg, Downloads: 98) Eingang zum selben MLH-Typ in Mockrehna (Datei: MLH 54qm Mockrehna.jpg, Downloads: 95) ... und in Gahro (Datei: MLH Gahro.jpg, Downloads: 86) ... und Hohenleipisch (Datei: MLH Hohenleipisch außen.jpg, Downloads: 84) ... und Dornberg (Datei: MLH Dornberg a.jpg, Downloads: 78) Eingangsbereich in Hohenleipisch (Datei: MLH Hohenleipisch Eingang.jpg, Downloads: 73) ... und Dornberg (Datei: MLH Dornberg b.jpg, Downloads: 80) Die ominöse Öffnung in Dornberg (Datei: MLH Dornberg c.jpg, Downloads: 84) ... und der Innenraum des MLH in Hohenleipisch. In der Ecke die geschlossenen Entlüftungsschächte, die zu den "Schornsteinen" auf dem Dach (siehe Bild Gahro) führen. (Datei: MLH Hohenleipisch Innenraum.jpg, Downloads: 79)

Zuletzt bearbeitet von zulufox am 13.08.2012 16:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8081
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 13.08.2012 14:53 Antworten mit Zitat

Moin!

"Vertiefung auf Bauchhöhe links vom Eingang" klingt mir aber mehr nach besagter E-Installation...

Mike
 
Schwach erkennbar: Vertiefung links der Tür (Datei: IMG_7853_DxO_raw.jpg, Downloads: 58) Hier an einem gesprengten MLH (Datei: höfer-649.jpg, Downloads: 73) .. und im Detail (Datei: höfer-650.jpg, Downloads: 65)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen