Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Bunker in Travemünde ?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 09.01.2010 18:05 Antworten mit Zitat

Ich vermute, es handelt sich dabei um einen Deckungsgraben.
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2359
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 09.01.2010 18:07 Antworten mit Zitat

Moin, moin!

Für mich macht das ganze den Eindruck, als ob es sich dabei um einen Schutzraum aus dem 2. Weltkrieg handelt.

Kann nicht mal ein Einheimischer oder jemand, der sonst irgendwie in Travemünde zu tun hat, zur Gemeindeverwaltung oder Polizei oder Feuerwehr hingehen und ganz freundlich nachfragen, um was für ein Objekt es sich bei dem Bauwerk handelt?

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 09.01.2010 18:32 Antworten mit Zitat

klaushh hat folgendes geschrieben:
Für mich macht das ganze den Eindruck, als ob es sich dabei um einen Schutzraum aus dem 2. Weltkrieg handelt.

Deshalb befinden wir uns ja auch im Unterforum "Zweiter Weltkrieg-Allgemein" icon_wink.gif
Nach oben
Christel
Moderator


Anmeldungsdatum: 04.05.2003
Beiträge: 2255
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 09.01.2010 19:58 Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe mal ein wenig gesucht und bin dabei über meine Fotos vom Bullenhuser Damm gestolpert. Die Niedergänge erinnern mich irgendwie an die von Sebastian 911 fotografierten Niedergänge.

LG,
Christel
 
Blick in einen der Niedergänge (Datei: IMG_8005.jpg, Downloads: 104)  (Datei: IMG_8006.jpg, Downloads: 105)  (Datei: IMG_8008.jpg, Downloads: 101)  (Datei: IMG_8009.jpg, Downloads: 96)  (Datei: IMG_8013.jpg, Downloads: 95) Hier ein Blick in den Niedergang (Datei: IMG_8014.jpg, Downloads: 105)  (Datei: GE Bullenhuser Damm.jpg, Downloads: 102)
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 09.01.2010 21:48 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

interessant ist, dass das Objekt im Flächennutzungsplan als "Schule" ausgewiesen ist. Hat man da vielleicht die Symbole Schutzraum und Schule verwechselt?! icon_confused.gif

Viele Grüße

redsea
Nach oben
Lacky
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 310
Wohnort oder Region: Lübeck

Beitrag Verfasst am: 10.01.2010 12:26 Antworten mit Zitat

Und ich bleibe dabei, daß ich nicht an einen Bunker glaube. Welchen Sinn hätte er an dieser Stelle gemacht (für ein paar Siedlungshäuser)? Wenn man in Travemünde einen Schutzraum gebaut hätte, dann doch eher näher an den Hafen- und Werftanlagen, wo es auch entsprechende Menschenmengen zu schützen galt und wo die Gefahr eines Luftangriffs um einiges höher war.
_________________
Mut ist oft ein Mangel an Einsicht, während Feigheit nicht selten auf guten Informationen beruht - Sir Peter Ustinov
Nach oben
Bart
Moderator


Anmeldungsdatum: 02.08.2002
Beiträge: 651
Wohnort oder Region: Wedel

Beitrag Verfasst am: 11.01.2010 08:49 Antworten mit Zitat

Moin!

Ich würde auch sagen in dem von redsea genannten Flächennutzungsplan hat jemand, zumindest in dem betreffenden Wohngebiet, Schule mit Schutzraum verwechselt. Denn die zweite Schule sieht doch auch verdächtig nach Luftschutz aus.

Also wenn da mal zufällig jemand vorbei kommt, ich hätte wohl Interesse an Bilder von der "Schule".

Grüße
Jens
 
Voransicht mit Google Maps Datei Schule (Bunker).kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: Schule_(Bunker).jpg, Downloads: 106)  (Datei: Travemünde.jpg, Downloads: 102)
Nach oben
Talpa
 


Anmeldungsdatum: 21.05.2004
Beiträge: 332
Wohnort oder Region: Osnabrück

Beitrag Verfasst am: 11.01.2010 09:33 Antworten mit Zitat

Hallo,

also wenn ich das richtig sehe, besprechen wir jetzt paralel zwei verschiedene Anlagen, die meiner Ansicht nach beide Deckungsgräben darstellen. Richtig?

Warum im FNPlan nun Schule steht ? Vielleicht ist das Gebäude neben der Schutzanlage eine Schule, und deswegen ist das Merkmal "Schule" großzügig ausgewiesen um hier eine Vorrangfläche für die Schule zu sichern. Diesem würde ich keinerlei Bedeutung beimessen.

Gruß
Talpa
Nach oben
Bart
Moderator


Anmeldungsdatum: 02.08.2002
Beiträge: 651
Wohnort oder Region: Wedel

Beitrag Verfasst am: 11.01.2010 09:59 Antworten mit Zitat

Ich denke mal das es sich an beiden Örtlichkeiten um reine Wohnbebauung handelt und einfach nur ein falsches Symbol eingesetzt wurde, denn ein Symbol für Schutzbunker gibt die Legende ja her.

Damit dürfte ziemlich sicher sein das es sich bei beiden Objekten um Deckungsgräben handelt.

Jens
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 565
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 11.01.2010 11:10 Antworten mit Zitat

Ich tippe auch ganz klar auf Deckungsgraben.In Oldenburg gibt es ähnliche Bauwerke. Ein Großteil übrigens auf Schulgrundstücken oder in der Nähe davon. Dies war immer dann der Fall, wenn keine Möglichkeit für einen Luftschutzkellerbau bestand oder der Platz nicht ausreichte. Vielleicht handelt es sich also um einen Deckungsfraben der einer Schule zuzuordnen ist?

Gruß
Jan aus Oldenburg
 
 (Datei: P1010100.JPG, Downloads: 40)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 2 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen