Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Bunker in der Südpfalz (und Westwall allgemein)

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Input
Gast





Beitrag Verfasst am: 27.08.2010 16:42
Titel: Bunker in der Südpfalz (und Westwall allgemein)
Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

wer kann mir weiter helfen ???

Ich suche Festungsanlagen vom Westwall. Wer kann mir weiterhelfen ? Wer kennt den Westwallwanderweg bei Oberotterbach ? Ist der einen besuch wert?

Grüßle aus der Pfalz
Nach oben
deproe
 


Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 540
Wohnort oder Region: Brandenburg

Beitrag Verfasst am: 27.08.2010 19:25
Titel: Re: Bunker in der Südpfalz
Antworten mit Zitat

Input hat folgendes geschrieben:
Hallo Leute,

wer kann mir weiter helfen ???
Grüßle aus der Pfalz



du kannst dir selber helfen - is doch schon mal was!

googlen - wikiken - und suchen!

einfach mal westwall eingeben...
der angesprochene weg is für den anfang deiner erkundungen bestimmt ein guter!
_________________
bis dann gruß deproe
Nach oben
Input
Gast





Beitrag Verfasst am: 27.08.2010 21:19 Antworten mit Zitat

Hi deproe,

über google und wiki habe ich schon einiges gefunden. Nur sind leider sehr seltenOrtsbeschreibungen dabei.

Die Herren von privaten Homepages usw. teilen leider keine genauen Standorte mit und ich wollte es mir einfach ersparen viele Nachmittage ziemlich planlos im Wald umher zu irren...

Grüßle

Chaos
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2361
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 28.08.2010 07:49 Antworten mit Zitat

Moin, moin Chaos!

Beim Westwall kenne ich mich nicht aus und kann daher auch nicht sagen, welche Anlagen und Abschnitte "einen Besuch wert sind".

Allerdings kann ich sehr gut verstehen, dass "Die Herren von privaten Homepages usw. teilen leider keine genauen Standorte mit" . Überlege doch mal selbst, warum sie das wohl nicht machen.
Leider gibt es viel zu viele Menschen, die solche Anlagen nur vandalisierend aufsuchen.
Im übrigen muss man sich mit der Materie beschäftigen. d.h. man studiert die einschlägige Literatur, sucht ggf. die entsprechenden Archive auf und läßt seine Mitmenschen auch mal etwas von seinem Kenntnisstand wissen. Du trittst hier im Forum bisher nur fordernd (bittend) auf. Gib doch etwas über deine bisherigen Kenntnisse zu einem Vorgang an und stelle dann deine Fragen zu noch unklaren / unbekannten Punkten.

Wie du an anderer Stelle schon erfahren hast, kann man sich in den Weiten des Internet und seinen Foren ausführlich (z.B. über Hilfskrankenhäuser) informieren. Die Besichtigung eines Objektes (egal, ob Hilfskrankenhaus oder Westwallanlage) steht dann am Ende der Strecke, nicht aber am Anfang (so in dem Sinn: nennt mir mal besuchenswerte Anlagen).

Noch eine Bemerkung zum persönlichen Eindruck: dein Nickname in Verbindung mit deiner Signatur erweckt wenigstens bei mir nicht gerade Vertrauen: ich erspare mir lieber den Blick ins (auf) Chaos und besonders seinen king. Sicher stehe ich mit meinem Eindruck nicht alleine da.

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
Input
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.08.2010 08:17 Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

von der Seite habe ich mein Auftreten hier im Forum noch nicht betrachtet. So ein Bild will ich auf keinen Fall verkörpern und es war auch nie in meiner Absicht so aufzutreten. Der Nick und besonders meine Signatur sind nicht wörtlich, sondern rein humorvoll betrachtet.

Ich möchte im Forum nicht fordern, sondern dachte lediglich, dass ich mir einen Haufen Arbeit ersparen kann. Des weiteren war mir nicht klar, dass um solche alten Anlagen so ein Geheimniss gemacht wird, denn meiner Meinung nach, sind Vandalen eher spontan und recherchieren nicht im Internet welches Objekt als nächstes beschmiert oder beschädigt werden kann.

Bei mir kommt das von einer ganz anderen Seite. Ich war schon als Kind an allem interessiert was mit Krieg bzw. dessen Nachlässe zu tun hat. In einem anderen Forum (Cold-War-Forum) bin ich schon seit einigen Jahren tätig und das nicht um andere zu verschaukeln oder irgendwelche Hinterlassenschaften zu vernichten, sondern einfach um meinen persönlichen Nebel in der Geschichte zulichten. Ich denke, gerade was den kalten Krieg in meiner unmittelbaren Nachbarschaft angeht, ist mir das ganz gut gelungen.

Was meine Arbeit im Forum betrifft, müsstest du mitbekommen haben, dass ich mich versuche einzubringen, meinen Teil dazu beizutragen, dass andere Informationen der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden und nicht nur fordere...aber aller Anfang ist schwer und klar ziehe ich in Betracht, dass es eventuell der falsche Weg war bzw. das meine ersten Schritte holprig sind...aber das wird schon.

Meine Arbeit in Richtung "Westwall" hat schon ,meiner Meinung nach, gewaltige Fortschritte gemacht. Ich bin gerade dabei verschiedene Anlagen, die in meiner Umgebung vorhanden sind, anhand von Google Earth Placemarks in Wanderkarten zu übernehmen und so meinen ersten Schritt Richtung "Erlebnis vor Ort" zu unternehmen.

In diesem Sinne...ein schönes Wochenende an die Lostplaces-Gemeinde

Chaosking
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2754
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 28.08.2010 08:55 Antworten mit Zitat

Hallo chaosking,

schon mal hier geschaut?

http://www.westwall-museum.de/

http://www.otterbachabschnitt.de/

vielleicht auch mal selbst in einer Suchmaschine z.B. Westwall Hirzeck oder Westwall Hohe Derst oder Westwall Hohe List oder LVZ West eingeben.

Und noch ein Tipp: Versuch mal, alte topographische Karten 1 : 25 000 des Landesvermessungsamtes Rheinland-Pfalz von: Pirmasens und Umgebung, Dahn und Umgebung und Bad Bergzabern zu ergattern, in den Karten mit Auflagen vor 2000 sind die alten gesprengten Bunker noch eingezeichnet.

Nur: Heute sind in vielen Fällen die Überreste abgetragen oder zugeschüttet.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8082
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 29.08.2010 15:15 Antworten mit Zitat

Moin!

Da war doch mal was ... und es ist mir wieder eingefallen - ich habe es dann hier in die Sammlung aufgenommen.

Mike
Nach oben
Input
Gast





Beitrag Verfasst am: 29.08.2010 15:46 Antworten mit Zitat

@zulufox,

danke für den guten Tip...ich bin gerade dabei mir Karten zu betrachten...und wie du meintest, sind da wirklich noch alte Stellungen zu sehen...auch die Museen werde ich am nächsten oder Übernächsten Wochenende mal besuchen...vor allem hast du mir eine Richtung für meine Recherchen gegeben...DANKE

Gruß

Input
Nach oben
Input
Gast





Beitrag Verfasst am: 29.08.2010 15:49 Antworten mit Zitat

@MikeG


Danke...jetzt gibt es erst mal viel Arbeit mit Platzvergleich...

werde meine Fortschritte hier bekannt geben...
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 04.12.2010 12:20 Antworten mit Zitat

Input hat folgendes geschrieben:
werde meine Fortschritte hier bekannt geben...

Wie schauts denn aus? 1_heilig.gif


Zuletzt bearbeitet von derlub am 12.12.2010 11:00, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen