Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Bunker bei Wittenberg

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Buddelflink
 


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beiträge: 508
Wohnort oder Region: Sachsen

Beitrag Verfasst am: 01.05.2006 19:34 Antworten mit Zitat

Bezugsquelle ist zum einen ein kleiner Lottoladen in der Lutherstadt Wittenberg:

Heerda, Ute Lotto- Toto Annahme, 06886 Luhterstadt Wittenberg, Jüdenstraße 3.

Der Herausgeber der Videos ist unter:

Herr G. Feige
06886 Lutherstadt Wittenberg
Hermann- Duncker- Straße 44


zu erreichen.

Im Anhang die auf der Seite 2 erwähnte Nominierung des Films: "Sternenstädtchen" auf den 1. Platz. icon_smile.gif
sowie noch ein Foto vom Bunkergelände wie es mal aussah....
Erwähnen sollte ich noch, daß es keine Innenaufnahmen des Bunkers zu sehen gibt. TROTZDEM empfehle ich das Video- wegen der Bild UND Tonaufnahmen des Verfassers.
 
pm_08-10-99.pdf pm_08-10-99.pdf
Dateigröße: 12,59KB - Downloads: 86

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: Bunker 3.jpg, Downloads: 131)

Zuletzt bearbeitet von Buddelflink am 01.05.2006 19:42, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Obermaat
Gast





Beitrag Verfasst am: 01.05.2006 19:36 Antworten mit Zitat

Fein gemacht BF, aber die geneigte Leserschaft würde sicher gern wissen, wo und bei wem diese sehr preisgünstigen Dokumentationen
zu erhalten sind.

Alle insgesamt sehenswert, wenn man kein gespanntes Verhältnis zu einer reichlichen Portion Ironie hat.....


Autsch, jetzt war jemand schneller, siehe oben !!
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 02.05.2006 22:43 Antworten mit Zitat

BF:
Zitat:
... wollten sogar schon mit einem RWA72 aus NVA Beständen die Verstrahlung vor Ort messen. Na da kann ich nur viel Erfolg wünschen....

...budjet budjet; ili njet! Erinnere mich gelegentlich mal!
VG FA
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 15.05.2006 21:13 Antworten mit Zitat

Moin,

mich würd mal interessieren, was das in Bild "IMG_0584.JPG" auf Seite 1 für eine Luke is. Die mit den 6EA Russe, toter-

Wird wohl kein Tank oder so sein. Da is ja von innen ein Verriegelungshebel dran icon_confused.gif
Hatten die Mannröhren zwischen verschiedenen Anlagenteilen?

mfg
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
Buddelflink
 


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beiträge: 508
Wohnort oder Region: Sachsen

Beitrag Verfasst am: 05.10.2006 18:38 Antworten mit Zitat

Hm- lang ist´s her mit Deiner Frage. icon_confused.gif Ich denke mal, wir werden in den kommenden Monaten bis Weihnachten nochmals vor Ort in den Bunker reinschauen und auch dieses Rätsel lösen.

Andreas
Nach oben
Obermaat
Gast





Beitrag Verfasst am: 05.10.2006 20:06 Antworten mit Zitat

katschützer hat folgendes geschrieben:
Moin,

mich würd mal interessieren, was das in Bild "IMG_0584.JPG" auf Seite 1 für eine Luke is. Die mit den 6EA Russe, toter-

Wird wohl kein Tank oder so sein. Da is ja von innen ein Verriegelungshebel dran icon_confused.gif
Hatten die Mannröhren zwischen verschiedenen Anlagenteilen?

mfg



Ne, das ist, wenn ichs noch so richtig hab, ein Zugang zu einem Verbindungsgang, in dem diverse Kabelpritschen von einer Gebäudehälfte auf die andere Seite führen.

Dieser Gang ist bekrichbar, der nähere Sinn war durch uns nicht zu erkennen.


. auch hier

Warnung
 
So siehts innen aus (Datei: Euperklein039.jpg, Downloads: 128) Einblicke (Datei: Euperklein053.jpg, Downloads: 122)
Nach oben
Buddelflink
 


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beiträge: 508
Wohnort oder Region: Sachsen

Beitrag Verfasst am: 10.10.2006 18:55 Antworten mit Zitat

Aaaa- und hat sich das mit dem seltsamen Raum im Eingangsbereich geklärt- mit der dicken Drucktür?! Im anderen Forum gabs hierfür bis heute keine plausible Erklärung. icon_cry.gif Da waren Fantasien von Waffenkammer bis Leichenraum dabei....
Nach oben
Obermaat
Gast





Beitrag Verfasst am: 12.10.2006 19:54 Antworten mit Zitat

Ne BF,
ist aber meiner Meinung nur hochgepuscht. Ist zwar ein besonders gesicherter Raum im Bauwerk, aber maximal Waffenkammer, Offiziersverpflegungslager oder auch nur Lageraum für sensible Sachen ( Medikamente, Ernstfallfilter für TSM, usw. )

Also ein Raum ohne jegliche Mystik.

Guck am WE selbst nach , und Du wirst mir zustimmen.
Aber denk dran, Freitag ist der 13. !


Ich hab nicht mal Bilder davon gemacht > weil eher nichtssagend.
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 15.10.2006 22:22 Antworten mit Zitat

Also Buddel, Du bist über den Notausstieg in den Bunker gelangt. Der Notausstieg müsste sich ca 80- 100 m neben dem Bunker befinden. Der Notausstieg wurde gleichzeitig als Betankungsleitung genutzt.
Vom Notausstieg kommt man in das Untergeschoss des Bunkers.
Damit ist der erste Raum, in dem Du gelangt bist, der Raum für
Dieseltanks.Hier müssten sich drei Tanks befunden haben.Falls sie noch da sind.
Hielfreich bei der Beurteilung der einzelnen Segmente des Bunkers wäre hier eine Skizze des OG und UG.
Das UG verfügt über eine Reihe von Tanks, so auch für Abwasser.

Nach meiner Meinung handelt es sich bei diesem Bunker um eine abgesetzte Sendestelle.

Gru0

Ranet
Nach oben
Obermaat
Gast





Beitrag Verfasst am: 16.10.2006 05:48 Antworten mit Zitat

Ich bin zwar nicht BF, aber zu Deiner Frage

Die Tanks sind noch da , sind zu groß für den Notausstieg !
 
 (Datei: Euper008.jpg, Downloads: 58)  (Datei: Euper009.jpg, Downloads: 67)  (Datei: Euper010.jpg, Downloads: 58)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen