Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Bunker am Tillysee (Wardenburg)

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Matze
 


Anmeldungsdatum: 19.06.2002
Beiträge: 232
Wohnort oder Region: Dedenhausen/ Region Hannover

Beitrag Verfasst am: 21.12.2003 16:03
Titel: Bunker am Tillysee (Wardenburg)
Antworten mit Zitat

Hallo,
in diesem Thread http://www.geschichtsspuren.de.....t=tillysee hatte der User "Patriot" über seine Bunkerentdeckung am Tillysee in Wardenburg (südlich von Oldenburg) geschrieben. Da es nur cirka zehn MInuten von meinem Wohnort ist, habe ich mir das vor Wochen mal angeguckt und ein paar Photos gemacht. Der See und der dazugehörige Hügel ist nach Johann Tserclaes Graf von Tilly benannt. Er war einer der bekanntesten Feldherren im 30jährigen Krieg als er auf Seiten der Katholiken kämpfte. Im Jahr 1623 stand er mit seinen 25.000 Mann auf dem heutigen Tillyhügel und wollte Oldenburg plündern. Allerdings konnte sich die Stadt frei kaufen und Tilly plünderte Ostfriesland. Der Hügel wurde ab 1925 offiziell so genannt. So viel zur Geschichte....Es gibt dort auch drei Bunker, samt ausgetrocknetem Löschteich und Wallanlagen etc. Den genauen Sinn konnten ich noch nicht in Erfahrung bringen, aber die Bauten dürften wohl aus dem 2. Weltkrieg stammen und sind wahrscheinlich Munitionsbunker.
 
So geht es in den Wald (Datei: Straße.JPG, Downloads: 385) Zu den Bunkern (Datei: Zugang.JPG, Downloads: 448) Zugeschüttet und bewachsen (Datei: Hügel.JPG, Downloads: 416)
Nach oben
Matze
 


Anmeldungsdatum: 19.06.2002
Beiträge: 232
Wohnort oder Region: Dedenhausen/ Region Hannover

Beitrag Verfasst am: 21.12.2003 16:10 Antworten mit Zitat

Heute wohnen dort auch Fledermäuse. Das ganze Areal ist eine Art Naturschutzgebiet. An den Bunkern hat sich aber auch jemand zu schaffen gemacht: es gibt Grabspuren!
Also noch mal drei Bilder.
 
Ein Bunker (Datei: VonVorn.JPG, Downloads: 383) Von der Seite (Datei: BunkerSeite.JPG, Downloads: 400) Decke (Datei: Decke.JPG, Downloads: 360)
Nach oben
Matze
 


Anmeldungsdatum: 19.06.2002
Beiträge: 232
Wohnort oder Region: Dedenhausen/ Region Hannover

Beitrag Verfasst am: 21.12.2003 16:15 Antworten mit Zitat

Auf dem Hügel selbst befindet sich auch ein Gefallenendenkmal.
Aber es geht weiter mit den Photos....
 
Decke am Eingang (Datei: EingangDecke.JPG, Downloads: 335) Kante (Datei: EingangKante.JPG, Downloads: 301)
Nach oben
Matze
 


Anmeldungsdatum: 19.06.2002
Beiträge: 232
Wohnort oder Region: Dedenhausen/ Region Hannover

Beitrag Verfasst am: 21.12.2003 16:24 Antworten mit Zitat

Wie man an dem vielen Laub erkennt, war es schon ein bißchen her, daß ich vor Ort gewesen bin. Leider mußte ich erst die mit einer analogen Kamera gemachten Bilder scannen und umwandeln 2_hammer.gif .
 
Oben (Datei: Oben.JPG, Downloads: 286) Teich (Datei: Löschwasser.JPG, Downloads: 299)
Nach oben
Matze
 


Anmeldungsdatum: 19.06.2002
Beiträge: 232
Wohnort oder Region: Dedenhausen/ Region Hannover

Beitrag Verfasst am: 21.12.2003 16:27 Antworten mit Zitat

Viel ist leider nicht auf den Photos zu erkennen, aber es sind schöne Herbst-Impressionen aus Oldenburg icon_mrgreen.gif .
Wer was über die Bunker weiß oder glaubt, etwas erahnen zu können, kann sich gerne bei mir melden.

Schöne Weihnachten
Matthias
 
Eingang (Datei: Eingang.jpg, Downloads: 264)
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 21.12.2003 17:16 Antworten mit Zitat

Moin!

Wie ich schon sagte: Ich würde sagen 2.Wk, also keine Sperrmittelhäuser.

Mike
Nach oben
Pettersson
 


Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 751
Wohnort oder Region: Bad Schönborn

Beitrag Verfasst am: 22.12.2003 00:24
Titel: Schiessstand Wardenburg
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

könnte es sich hierbei um den in dem Artikel erwähnten Schiesstand handeln ???

http://www.bsh-umweltladen.de/.....estand.htm

Gruß,
Pettersson
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 22.12.2003 00:38 Antworten mit Zitat

Ja, definitiv. Allerdings sind dann drei Mun-Bunker wiederum recht großzügig...

Mike
Nach oben
Matze
 


Anmeldungsdatum: 19.06.2002
Beiträge: 232
Wohnort oder Region: Dedenhausen/ Region Hannover

Beitrag Verfasst am: 22.12.2003 09:03 Antworten mit Zitat

Guten Morgen,
ja, das könnte richtig sein. Ich habe nur leider keine Infos wie groß dieser Schießstand war. Die Bunker selber haben ja relativ große Ausmaße und es gibt ja auch Splitterschutzwälle (zumindest sieht es danach aus). Was mich auf jeden Fall aufmerksam gemacht hat, war die Sache mit den Fledermäusen, denn an der Zuwegung zu den Bunkern stehen auch Schilder, auf denen gesagt wird, daß dort Fledermäuse zu Hause sind. Aber die Größe der Bunker irritiert mich immer noch....

Gruß
Matthias
Nach oben
Patriot
Gast





Beitrag Verfasst am: 23.12.2003 17:07 Antworten mit Zitat

Hallo>!
Vielen dank für die vielen fotos,mir ist es leider nicht möglich gewesen in der letzten zeit dort zu sein,komme ja aus koeln!
Es hoert sich so an als waere dies der besagte schiesstand!
dieser müsste aber ein grosses ausmaß gehabt haben,wenn man sich die bunker dort anschaut!
die mun. bunker die ich kenne sind alle etwas kleiner mit ihren ausmaßen.wie schon gesagtwurde befinden sich um die bunker herum schutzwall änliche erdhügel.
ich kann mir aber nicht vorstellen das dies ein normaler schiesstand war,schon allein wegen der nähe zu der in oldenburg stationierten kaserne kaennte es ein mun, depot gewesen sein,was an den schiesstand angrenzt!
über informationen waere ich sehr dankbar,da mich dieses thema wirklich sehr interessiert!
mfg
Patriot
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen