Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Brücke über das Ummigbachtal

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 10.07.2008 09:14 Antworten mit Zitat

Jupp,

sehr zu empfehlen! Vor allem hätte ich bei der Bilderstrecke aus den vorherigen Tagen nicht so ein imposantes Brückenbauwerk erwartet.
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 21.07.2008 07:51 Antworten mit Zitat

Nun möchte ich als "Einheimischer" auch was zu diesem Thema schreiben.
Nachdem ich in den letzten Wochen immerwiedermal an der Talsperre war, sind wir gestern nachmittag zu dritt losgezogen und die komplette alte Wahnbachtalstraße entlanggelaufen.
Falls jemad die Route nachgehen möchte; die B56 (Zeithstraße) von St. Augustin Richtung Seelscheid fahren, in der Ortschaft Schreck rechts abbiegen Richtung Braschoß, die Straße endet in Schneffelrath, rechts geht es in eine Sackgasse, links ist ein Landwirtschaftweg. Bitte davor irgentwo parken und zu Fuß über den Wirtschaftsweg gehen. Der Weg führt durch einen Bauernhof, später an der Gabelung rechts halten dem Weg weiter über ein Feld in den Wald folgen, am Waldrand an der Schranke vorbei, dem Trampelpfad im Wald folgen und am Ende kommt man oberhalb der Derenbachtalbrücke raus. Am Hang zur Brücke hin absteigen und der im Schlamm versunkenen Straße nach links folgen. Die alte Wahnbachtalstraße ist ca. 6KM lang, für die einfache Route sollte man ca. 3h einplanen.

Bilder werde ich heute Abend einstellen, muss die Dateien noch verkleinern.
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 21.07.2008 21:53 Antworten mit Zitat

Hier die versprochenen Bilder, ich hoffe es funktioniert...

Wenn Ihr Fragen zu den Bildern habt oder mehr Bilder sehen wollt, sagt Bescheid
 
 (Datei: P1010174_klein.jpg, Downloads: 100)  (Datei: P1010282_klein.jpg, Downloads: 135)  (Datei: P1010315_klein.jpg, Downloads: 144)  (Datei: P1010325_klein.jpg, Downloads: 137)  (Datei: P1010336_klein.jpg, Downloads: 117)  (Datei: P1010374_klein.jpg, Downloads: 113)  (Datei: P1010376_klein.jpg, Downloads: 98)  (Datei: P1010382_klein.jpg, Downloads: 100)  (Datei: P1010399_klein.jpg, Downloads: 94)  (Datei: P1010407_klein.jpg, Downloads: 88)
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 22.07.2008 07:41 Antworten mit Zitat

hier noch ein paar infos:

http://www.neunkirchen-seelsch.....ib780s.htm
Nach oben
darkmind76
 


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 931
Wohnort oder Region: Wörth am Main

Beitrag Verfasst am: 22.07.2008 08:12 Antworten mit Zitat

Sehr tolle Fotos erik-b! Und sehr interessante Details, die da zum Vorschein kommen, wie z.B. das Schild.

Am besten gefällt mir Foto P1010315 - das ist wirklich klasse!!
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 24.07.2008 07:11 Antworten mit Zitat

darkmind76 hat folgendes geschrieben:
Am besten gefällt mir Foto P1010315 - das ist wirklich klasse!!


Dieses Bild zeigt die Derenbachtalbrücke, die von 1924 bis 1926 errichtete Brücke war seinerzeit die größte Spannbetonbrücke Europas. 30 Jahre später verschwand die in den Fluten des Wahnbachs. Meines Wissens wurde noch nie zuvor soviel Wasser aus der Talsperre gelassen, dass sie wieder zum Vorschein kam. Alte Bilder der Brücke lassen nur erahnen wie tief das Tal tatsächlich einmal war und wie hoch die im Hintergrund zu sehende Staumauer ist.
 
 (Datei: show_bild.php.jpg, Downloads: 78)
Nach oben
pigasus
 


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 393
Wohnort oder Region: Lohmar

Beitrag Verfasst am: 24.07.2008 08:56 Antworten mit Zitat

Hallo, ich war auch noch mal da und habe ein paar Bilder mitgebracht.

Im Vorbecken am Nordende ist der Wasserstand nur etwa 1/2 m gesunken, für das Brückengeländer hat's aber gereicht.

Christoph
_________________
Es gibt 10 Arten Menschen: solche, die binär denken, und solche, die das nicht tun.
 
Derenbachtalbrücke (Datei: Bild1.jpg, Downloads: 94)  (Datei: bild2.jpg, Downloads: 97)  (Datei: bild3.jpg, Downloads: 91)  (Datei: bild4.jpg, Downloads: 87)  (Datei: bild5.jpg, Downloads: 95) Brücke im Vorbecken (Datei: bild6.jpg, Downloads: 90)
Nach oben
pigasus
 


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 393
Wohnort oder Region: Lohmar

Beitrag Verfasst am: 24.07.2008 12:03 Antworten mit Zitat

Heute beim General-Anzeiger online: Ein
Bericht über einen im Schlamm feststeckenden Jogger zur Warnung an alle unvorsichtigen Talsperrenbesucher. Da hat er nochmal Glück gehabt icon_wink.gif Die Kosten für den Feuerwehreinsatz bleiben wahrscheinlich wie Matsch an ihm kleben?

Christoph
_________________
Es gibt 10 Arten Menschen: solche, die binär denken, und solche, die das nicht tun.
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 24.07.2008 22:40 Antworten mit Zitat

Wo hast Du Bild 3 & 5 aufgenommen? Wie kommt man an die Stellen? Ich war heute auch noch mal unten und habe mir die alten Ruinen der Höfe angesehen. Bilder folgen gleich!
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 24.07.2008 23:11 Antworten mit Zitat

Hier die Bilder...
 
 (Datei: Ruine1.JPG, Downloads: 53)  (Datei: Ruine2.JPG, Downloads: 57)  (Datei: Ruine3.JPG, Downloads: 52)  (Datei: Ruine4.JPG, Downloads: 56)  (Datei: Ruine5.JPG, Downloads: 56)  (Datei: Ruine6.JPG, Downloads: 56)  (Datei: Tal_1.JPG, Downloads: 53)  (Datei: Wahnbachtalstraße.JPG, Downloads: 58)  (Datei: Brücke_1.JPG, Downloads: 54)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen