Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Britische Streitkräfte verlassen Osnabrück im März 2009

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 20.07.2008 21:18
Titel: Britische Streitkräfte verlassen Osnabrück im März 2009
Untertitel: Osnabrück
Antworten mit Zitat

.
Hi,

es kündigt sich ein neuer, ca 160 ha großer lostplace an :

die Briten verlassen ihren ehemals größten Ausland-Standort Osnabrück, 6 Kasernen werden bis 03/09 geräumt.

Am Wochenende war bereits die offizielle Verabschiedungsparade vor dem Osnabrücker Rathaus, leider im heftigen Regen teilweise.

Hier nun zum Einstimmen ein Link der Stadt Osnabrück zwecks Konversion der riesigen, aber auch günstig gelegenen Flächen :

http://www.osnabrueck.de/konversion/23393.asp

Dort ist alles ziemlich gut erläutert, ich würde mich ab nächstem Jahr auf das Aufspüren deutscher Hinterlassenschaften, sofern man noch welche findet, konzentrieren.

Gruß Fm
 
Voransicht mit Google Maps Datei britische Militär-Standorte OS, ab 03-09 lost.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 20.07.2008 21:41 Antworten mit Zitat

Hallo Fieldmouse,

tolle Info, ich hoffe Du hälst uns entsprechend auf dem Laufenden. Bei uns in Bielefeld gab es 9 britsiche Kasernen, die allesamt alte Wehrmachtskasernen waren, wo sich auch deutsche Hinterlassenschaften fanden. Ich denke in Osnabrück wird sich das ähnlich verhalten, oder?

Interessant dürfte das ehem. Heeresverpflegungsamt auf dem Gelände der Winkelhausen-Kaserne sein, sofern es denn zugänglich sein wird. Es macht den Eindruck als wenn es sich noch im Ursprungszustand befindet. Wäre klasse wenn Du auch hierzu etwas in Erfahrung bringen könntest.

Gruß redsea
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 20.07.2008 22:04
Titel: Re: Ab 03/2009 lost: Britische Streitkräfte verlassen Osnabr
Antworten mit Zitat

Klar, mache ich, daran dürfen sich aber ab 03/09 auch andere beteiligen ! icon_smile.gif Gruß Fm
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 21.07.2008 12:28 Antworten mit Zitat

Ja, Samstag war ja Abschlußparade in OS - in strömendem Regen. Ob der Wettergott Brite ist? icon_wink.gif

Aber nichtsdestotrotz, die Lokalzeitung hat da zwei Fotostrecken hingelegt:

- Abschiedsparade
http://www.neue-oz.de/restrict.....index.html

Besatzung / Stationierung
http://www.neue-oz.de/restrict.....index.html

Fotos u.a. aus Dodesheide und: Man beachte auch die Gebäude im Hintergrund der Panzerverlagerung (Lager!).

Übrigens sind dann ja auch einige Housing Areas lost.... Mein Lieblings-NAAFI in Belm übrigens auch (neben den Wohnhäusern im Osten gelegen)

Gruß
Christian
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 21.07.2008 21:40
Titel: Re: Ab 03/2009 lost: Britische Streitkräfte verlassen Osnabr
Untertitel: OS
Antworten mit Zitat

.
Hi, es gibt noch eine alte Kaserne in OS, die bis 1987 von den Briten genutzt wurde :

Scarborough Barracks, ex Caprivi-Kaserne, jetzt Fachhochschule Osnabrück:

http://baor-locations.com/Osnabruck.aspx (auch sonst sehr interessant über brit. Rhein-Armee)

Hier wurde Erich Maria Remarque zum Militär eingezogen,

und die Kaserne taucht auch in "Im Westen nichts Neues" auf .

http://www.osnabrueck.de/13789.....lPicNum=25

Gruß Fm
 
Voransicht mit Google Maps Datei Scarborough Barracks, Caprivi-Kaserne, OS.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 01.08.2008 16:39 Antworten mit Zitat

Kleine Ergänzung: Die Stadt OS macht daraus inzwischen eine eigene umfangreiche Seite mit vielen Bildern usw.

http://www.osnabrück.de/konversion/23393.asp
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 01.08.2008 17:07
Titel: Re: Ab 03/2009 lost: Britische Streitkräfte verlassen Osnabr
Antworten mit Zitat

Komisch, das Gleiche wie im ersten Beitrag . . . icon_question.gif icon_wink.gif Gruß Fm
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 01.08.2008 18:14
Titel: Re: Ab 03/2009 lost: Britische Streitkräfte verlassen Osnabr
Antworten mit Zitat

Fieldmouse hat folgendes geschrieben:
Komisch, das Gleiche wie im ersten Beitrag . . . icon_question.gif icon_wink.gif Gruß Fm


Hmm.. soll ich das jetzt aufs Wetter schieben oder weil die Brille schief saß? .... icon_wink.gif Egal, das Wetter ist an allem schuld!! icon_smile.gif (peinlich ist es aber schon... lesen hilft..)
Nach oben
Talpa
 


Anmeldungsdatum: 21.05.2004
Beiträge: 332
Wohnort oder Region: Osnabrück

Beitrag Verfasst am: 04.08.2008 17:07
Titel: Winkelhausenkaserne
Untertitel: Osnabrück
Antworten mit Zitat

Hallo!
Mit dem Abzug der Briten aus der Winkelhausenkaserne hat das militärische Treiben auf diesem Gelände ein Ende gefunden.
Nur wenige wissen das das Gelände vorher der Flugplatz "Netter Heide" gewesen ist.
Auch dieser hat bis heute Spuren hinterlassen.
Eine Werfthalle mit dem typischen Runddach steht hinter dem eigentlichem Kasernengelände, und beherbergt ein Bauunternehmen.

Gruß
Talpa
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2747
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 04.08.2008 18:30
Titel: Re: Winkelhausenkaserne
Untertitel: Osnabrück
Antworten mit Zitat

Talpa hat folgendes geschrieben:
Hallo!
Nur wenige wissen das das Gelände vorher der Flugplatz "Netter Heide" gewesen ist.
Auch dieser hat bis heute Spuren hinterlassen.
Eine Werfthalle mit dem typischen Runddach steht hinter dem eigentlichem Kasernengelände, und beherbergt ein Bauunternehmen.

Gruß
Talpa


Hallo Leute,

das war der Verkehrslandplatz Osnabrück, der wurde 1935 mit der Kaserne zugebaut. Der neue Verkehrsflughafen sollte dann in Achmer entstehen.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
 (Datei: Vlp Osnabrück.jpg, Downloads: 115)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen