Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Bretagne, Urlaub woche 29 - 30 !!

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






Beitrag Verfasst am: 11.07.2005 08:21
Titel: Bretagne, Urlaub woche 29 - 30 !!
Antworten mit Zitat

Hallo alle

Könnte vielleicht jemand mich helfen. Ich fahre woche 29 und 30 nach Bretagne um UBB zu sehen.

Lorient, St. Nazaire UBB ( Brest sind "nicht vorhanden", sie braucht die Marine noch - und alles sind gesperrt als Anti Terror massmahmen ).

Deswegen will ich auch Küstenbatterien um Brest besuchen, und den gebiete Quimper, Vannes und St. Malo besuchen.

Wir soll in St. Malo wohnen ( Dinard ) und soll auch dieser gebiet untersuchen.

Auf hin- und zureise will wir auch Le Havre besuchen insgesammt 3 tagen da.

Gibt´s jemand hier dass mir sagen kann, welscher orte mann unbedingt ansehen soll - so zu sagen "must see places" in Bretagne ???

PS: Und ja, ich will natürlich eine reisebericht machen, komme woche 31 - 32, OK !! Und ja - mit bilder auch !!!
Nach oben
Incognitus
Gast





Beitrag Verfasst am: 11.07.2005 09:55 Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe zwar keine speziellen "must see" - Empfehlungen, aber einen Buchtip:

"Der Atlantikwall" von R. Heinz Zimmermann. Ich besitze derzeit nur Band 3 (1997 Schild-Verlag), der behandelt das Gebiet südlich von Brest.
Aber Band 2 schildert die Anlagen östlich von Brest, also die nördliche Bretagne um St. Malo etc.!
Die Bücher sind hervorragend, viele Fotos (schwarz-weiß), Schnittzeichnungen und Karten.

Vielleicht bekommst Du das noch rechtzeitig in irgendeiner Bibliothek?

Viele Grüße,
Matthias
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 11.07.2005 16:03 Antworten mit Zitat

Hallo Matthias

Dieser buch habe ish selber, und du hasst recht - es sind hervorragende bücher für tips auf reisen.

R. Heinz Zimmermann:
"Der Atlantikwall von Cherbourg bis Brest - Mit den Kanalinseln Jersey - Guernsey - Alderney" - ISBN: 3 - 88014 - 094 - 4
Schild Verlag GmbH, München.

Band 1 - Der Atlantikwall von Dünkirchen bis Cherbourg.
Band 3 - Der Atlantikwall von Brest bis Biarritz.

Die zwei bücher muss ich auch haben.
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 11.07.2005 16:28 Antworten mit Zitat

Hi Kurt.
kennst Du "Le mur de l'atlantique sur la côte d'Émeraude" ? Dies deckt ungefähr Deinen Bereich ab. Ich habe es hier nur als Kopie vorliegen. Dieses Buch ist erheblich genauer als Zimmermann und für diese Region besser geeignet. In Dinard findest Du einiges, auch eine nette Flakstellung (10,5cm) und 4*R611 für 155mm. Wenn Du es organisieren kannst, würde ich versuchen nach Cézembre zu fahren. Ich habe in Erinnerung, dass Du über den Fremdenverkehrsverband St. Malo Informationen bekommen kannst. Die Insel muß ein Highlight sein.
Sehr schön zu besuchen ist Cap Frehel: http://www.geschichtsspuren.de.....php?t=4411

Ansonsten gibt es noch eine Stellung bei Ploumanac'h (nördlich Lannion).

In Richtung Morlaix gibt es eine Knickebein und eine Bernhardanlage, sowie weiter Funkmeßgerätestellungen.

In Avranches soll ein gutes Museum sein. Wenn Du in der Richtung unterwegs bist, so liegt dort noch eine Knickebeinstellung.

Schau mal hier: http://perso.wanadoo.fr/passio.....stoire.htm ( http://perso.wanadoo.fr/passion.histoire/mur.htm )

Viele Grüße und gutes Fotowetter,
Leif
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 11.07.2005 19:22 Antworten mit Zitat

Hallo Leif

Danke für deine hinweise. Ich melde mich an dich später.
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 11.07.2005 23:03 Antworten mit Zitat

Auf dem Weg zur Bretagne: Museum "La Coupole" (Die Kuppel) bei St.Omer. Unterirdische Anlage, in der Güterzüge mit V2-Raketen entladen wurden. Die V2 sollten dann in der Halle - unter der Beton-Kuppel - abschußfertig (auf London) gemacht werden und dann zum Abschuß stehend herausgefahren werden, also ähnches Prinzip wie heute Spaceschuttel in Kap Canaveral. Wegen des zu Ende gehenden WK2 funktionierte das aber nicht.
Gut gemachtes Museum. In der Nähe gibt es noch mehr; Hinweise u.a. im Museum "La Coupole" (auch in Deutsch, Niederländisch, Englisch).
gruß EP
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 12.07.2005 11:21 Antworten mit Zitat

Hallo EP

Dort habe ich doch gewesen icon_smile.gif - Aber trotzdem eine gute vorschlag, kann ich auch zustimmen.

Eine link zu meine bilder aus Frankreich, auch La Coupole.

http://community.webshots.com/user/kstdk3
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 12.07.2005 13:55 Antworten mit Zitat

Hallo,

schau dir mal folgende Website an. Ich finde sie sehr interessant gestaltet, mit sehr versteckten Objekten. Teilweise sogar kartografiert.

http://atlantikwall.free.fr/

Viel Spaß wünsche ich

tobi
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 09.08.2005 23:56 Antworten mit Zitat

Hallo alle

Jetzt ist es so weit. Ich habe meine bilder in Webshot albums:

Meine urlaubsbilder aus Frankreich................................

Dunquerke, Etretat, Douvres de la Deliverande ( Distelfink ), St. Malo ( Zitadelle ), Bretagne, Batterie Merville, Batterie Malo Terminus, Zuydcote, Le Havre, und viele andere stellen in Frankreich dieser sommer 2005.

http://community.webshots.com/user/kstdk11

http://community.webshots.com/user/kstdk12

http://community.webshots.com/user/kstdk13

http://community.webshots.com/user/kstdk14

http://community.webshots.com/user/kstdk15

"Enjoy the pictures" - und, gibt´s fragen oder kommentare, bitte nur frage, OK !!

Mfg.
Kurt
kstdk
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 24.08.2005 22:08 Antworten mit Zitat

Leif hat folgendes geschrieben:

Sehr schön zu besuchen ist Cap Frehel: http://www.geschichtsspuren.de.....php?t=4411

Ansonsten gibt es noch eine Stellung bei Ploumanac'h (nördlich Lannion).
Viele Grüße und gutes Fotowetter,
Leif


Eine wunderbare Ecke, ich hatte es Kurt auch geraten. icon_smile.gif

Gruß
muhns
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen