Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Bildbeschriftung ?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 00:28
Titel: Bildbeschriftung ?
Untertitel: Sewastopol, Juli 1942
Antworten mit Zitat

Ich habe mit Mike über einige sehr seltene Fotos geschrieben, alle Fotos wurden von einem Kriegsmariner, im Juli des Jahres 1942, in Sewastopol von diesem Soldaten aufgenommen, der Herr B., Flak-Kanonier.

Mike, und ich, sind übereingekommen, dass ich nur Fotos von Gebäuden, und Bunkern einstellen sollte, das akzeptiere ich einerseits, andererseits reisse ich ungerne einzelne Fotos aus einer Serie von über 60 Bildern, von denen nur knapp 20 Bilder erhalten blieben, extrem seltene Bilder, oder besitzt jemand hier originale Fotos aus Sewastopol, aus dem Jahr 1942, ich vermute einmal, nicht...?

Alle Fotos sind rückseitig beschriftet, die Beschriftung des folgenden Fotos kann ich leider nicht entziffern, ich bitte um eure freundliche Hilfe...?

Ich sage euch was, ich teile viele sehr seltene Bilder gerne, ich frage auch "vorher" an, so sollte es sein, und ich stelle nur einen Bruchteil meiner Fotos ein.

"Nur Bunker und Hafen!", ohne mich, entweder die ganze Serie, oder "Kleingeld", auch wenn einmal Paraden, Generale, Besatzer zu sehen sind, und nicht nur "Gebäude".

So, genug gemeckert, hier die beiden Fotos, ich bitte speziell um eure freundliche Hilfe bei der rückseitigen Beschriftung, es ist die einzige Beschriftung der 21 Fotos, die ich leider nicht, oder kaum entziffern kann...?

Sehr vielen Dank!

Michel (Fotosammler)

"Bootsbesatzung" entziffere ich, mehr leider nicht...?
 
 (Datei: sewastopol01a.JPG, Downloads: 204)  (Datei: sewastopol01b.JPG, Downloads: 140)

Zuletzt bearbeitet von MikeAmmerland am 03.11.2007 00:40, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2357
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 00:39 Antworten mit Zitat

Moin, moin Mike!
Ich lese:
"Die sterblichen Überreste einer Bootsbesatzung 18.7.42"

Falls Rück- uns Vorderseite tatsächlich zu einem Foto gehören, macht der Text nicht so recht ernsthaften Sinn. Vermutlich handelt es sich dann um einen ironischen Text.

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 01:06 Antworten mit Zitat

Klaus, vorder-, und rückseitige Beschriftung nur eines Fotos, Sewastopol, 1942.

Die anderen Bilder soll ich ja nicht einstellen, wie der Admin Mike mir schrieb, sehr schade...

Gruss

Michel
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 01:29 Antworten mit Zitat

Auch wenn ich mich sicher wiederhole, ohne eigene Fotos, ohne eigenes Bildmaterial, ohne das, steht ihr nackt da!

Das soll kein Vorwurf sein, eher eine Anregung...

Gruss

Michel
 
 (Datei: sewastopol02a.JPG, Downloads: 137)  (Datei: sewastopol02b.JPG, Downloads: 94)
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 01:44 Antworten mit Zitat

Es schwimmt eine Leiche im Brackwasser des Hafens, Kamera zücken!!!

Michel
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 02:30 Antworten mit Zitat

Warum namen Soldaten der Wehrmacht immer, und immer wieder solche Fotos auf, warum?

Und beschrifteten diese Bilder auch noch...?

Wir würden uns doch abwenden, wegsehen, oder hätten WIR auch fotografiert...?

Ich weiss es leider nicht, und das obige Foto ist eher normal, harmlos, ich besitze Fotos, die würden euch für den Rest eurer eigenen Jahre den Schlaf rauben, euch noch im Jenseits nachlaufen, für Ewig, und drei Tage.

Nur 2 dieser Bilder habe ich im FdW eingestellt, ein Fehler, lange her, beide Fotos wurden gelöscht, besser so.

Vernichten konnte ich die Fotos aber nicht, das ist eine Entscheidung, die ich nicht treffen mag...

Michel
Nach oben
RainerV
 


Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 27
Wohnort oder Region: Munster

Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 13:53
Titel: Zusammenhang ????
Antworten mit Zitat

Hallo Mike,

ohne dass ich denn Beitrag von Klaushh vorher gelesen habe, kam ich zu dem selben Ergebnis: " Die sterblichen....".
Nun stellst Du ein zweites Bild ein und versuchst darzustellen, dass zwischen diesen beiden Bildern ein Zusammenhang besteht.

Beide Bilder sind doch datiert und zwischen beiden Aufnahmen scheinen daher 12 Monate zu liegen. Wo ist da also der Zusammenhang?

Die Bootsbesatzung sieht auch nicht nach einem Bergekommando aus, sondern es sieht mehr nach einer Freizeit oder Wettkampf Aktion aus, was die Ironie der Wortwahl "sterbliche Überreste" eventuell erklären könnte.

Zur Rückseite des 2. Bildes "Rum. Leutnant":
Ich deute dass das rumänischer Leutnant bedeuten soll, denn einen Leutnant Rum mit einem Todesdatum in diesem Jahr existiert nicht.

MfG
RainerV
_________________
Jeder Mensch kann irren, Unsinnige nur verharren im Irrtum!
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare.
(Cicero)
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 15:55 Antworten mit Zitat

Moin, RainerV

Du hast natürlich recht, das Foto der Soldaten in dem Schlauchboot ist mit 18. 7. 42 datiert.

Sehr merkwürdig, von der Sepia Tönung her, der Papierart, und der Nummerierung her.
Das Bild ist nummeriert mit 59, und das Foto des im Wasser treibenden Toten mit 72.

Kann jemand von euch Angaben machen, was im Hintergrund auf dem Schlauchboot Foto zu sehen ist, handelt es sich bei dem Gebilde auf der kleinen Felseninsel wohl um ein Denkmal?

Herzlichen Dank für eure Hilfe soweit. 2_thumbsup.gif

Gruss

Michel

P.S.
Zitat:

Zur Rückseite des 2. Bildes "Rum. Leutnant":
Ich deute dass das rumänischer Leutnant bedeuten soll, denn einen Leutnant Rum mit einem Todesdatum in diesem Jahr existiert nicht.


Rainer, die Abkürzung "Rum. Leutnant" bedeutet garantiert "Rumänischer Leutnant", in der Serie findet sich ein weiteres Foto, rückseitig beschriftet mit "Rum. Feldbatterie Sewastopol 15.7.43", da gibt es für mich keinen Zweifel, dass die Abkürzung "Rum." für "Rumänisch" steht.

Ich werde auch einmal die Witwe des Herrn B. befragen, vielleicht erinnert sie ja noch, wie lange ihr Mann in Sewastopol stationiert war.

Falls ich diese Information von ihr noch erhalten sollte, stelle ich das hier gerne ein.
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 21:14 Antworten mit Zitat

Nun, hier das Foto zu dem Vergleich der rückseitigen Beschriftung.

Damit sollte es eigentlich klar sein, dass es sich bei dem Toten nicht um einen "Leutnant Rum" gehandelt hat.

Gruss

Michel

P.S. Beide Fotos, wie immer, für das Internet "verschlankt".
Link: http://www.xat.com/jpegopt/index.html (Freeware)
 
 (Datei: sewastopol03a.JPG, Downloads: 71)  (Datei: sewastopol03b.JPG, Downloads: 51)
Nach oben
Bernhard_63
 


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beiträge: 120
Wohnort oder Region: Bayreuth

Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 23:06 Antworten mit Zitat

Hallo Michel,

das Denkmal ist "die Adler-Säule, die im Jahre 1904 auf einem Fels im Hafenbecken errichtet wurde. Sie soll an die 1854 im Krimkrieg absichtlich in der Hafeneinfahrt versenkten Russischen Schiffe erinnern. Dadurch sollten die Schiffe der Angreifer an der Einfahrt gehindert werden." (Wikipedia)

Anbei ein Foto, das ich 2006 von der Säule aufgenommen habe:

Da ich schon mehrmals in Sewastopol war, hätte ich sehr großes Interesse, mehr von Deinen Bildern zu sehen.

Viele Grüße

Bernhard
 
 (Datei: 0608 Krim3 051 red.jpg, Downloads: 64)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen