Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Besatzungstruppen

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Björn
 


Anmeldungsdatum: 11.03.2003
Beiträge: 685
Wohnort oder Region: Igling

Beitrag Verfasst am: 26.03.2007 22:39
Titel: Besatzungstruppen
Untertitel: Deutschland/Österreich
Antworten mit Zitat

Da ich mich gerade mit dem Thema beschäftige:

gab es in Deutschland oder Österreich zwischen 1945 und 1949 eigentlich geschlossene australische oder neuseeländische Einheiten/Garnisonen?

Wenn dann ja wohl nur in den jeweiligen britischen Besatzungszonen. Unter den Briten gab es ja auch Norweger, Dänen, Kanadier, Polen, Belgier und Niederländer.
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 27.03.2007 20:46 Antworten mit Zitat

Moin,

für den Umkreis von Rendsburg kann ich ziemlich sicher "nein" sagen. Soweit ich weiß waren Australier etc in die Britischen Verbände integriert.
Die "Thommies" saßen bis 1947 in "meiner" Kaserne, wurden dann durch ein Norwegisches Kontingent abgelöst.

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
Björn
 


Anmeldungsdatum: 11.03.2003
Beiträge: 685
Wohnort oder Region: Igling

Beitrag Verfasst am: 14.01.2011 11:55 Antworten mit Zitat

Jetzt muss ich meinen eigenen Thread doch mal wieder selbst hochkramen.

An der Besetzung Deutschlands und Österreichs beteiligten sich neben den "Großen Vier" (USA, Großbritannien, Frankreich und Sowjetunion) auch noch folgende Länder mit geschlossenen Truppenkontingenten: Belgien, Niederlande, Luxemburg, Norwegen, Dänemark, Kanada, Tschechien und Polen.

Für kurze Zeit waren gleich nach Kriegsende zudem jugoslawische Einheiten in Österreich vertreten. Vor allem unter den französischen Einheiten waren zudem oftmals viele Kolonialtruppen aus Nordafrika, z.B. Marokkaner, vertreten.


Bleibt noch die nach wie vor offene Frage der Australier und Neuseeländer?
Gab es eventuell noch weitere, oben nicht genannte Staaten mit geschlossenen Einheiten?

Vielleicht hat hierzu jemand von Euch seit 2007 neue Erkenntnisse?

Gruß
Björn
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 14.01.2011 19:31 Antworten mit Zitat

Moin,

nur mal so gefragt: Warum sollten Aussies und Kiwis von anderen Ende der Welt auf den europäischen Kriegsschauplatz geholt werden, wo doch im Pazifik genug zu tun war?
Mit Ausnahme von Spezialisten udn Freiwilligen glaube ich nicht daran...


Mir sind auch keine polnischen Verbände im Pazifik bekannt icon_mrgreen.gif


Gruß

Holli
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 14.01.2011 20:28 Antworten mit Zitat

hollihh hat folgendes geschrieben:
Moin,

nur mal so gefragt: Warum sollten Aussies und Kiwis von anderen Ende der Welt auf den europäischen Kriegsschauplatz geholt werden, wo doch im Pazifik genug zu tun war?
Mit Ausnahme von Spezialisten udn Freiwilligen glaube ich nicht daran...


Hmm, Holger,
prinzipiell hast du wohl recht, wobei ich mir bei den britischen Streitkräften nicht ganz sicher bin, ob es da, zumindest in der Zeit der ersten Besatzung, nicht auch Truppen in D gab. Kanadier aus dem Commonwealth gabs ja auch.... und im 1 WK (ja, schlechtes Beispiel) gabs derer Truppen deutlich mehr (Dardanellen, Frankreich...)
Naja, und Polen... die nicht ganz wenigen, die überlebt haben bzw. nicht gefangen genommen wurden, dienten wohl auf dem europäischen Kriegsschauplatz, immerhin die siebtgrößte allierte Macht.
Insoweit könnte ich mir theoretisch vergleichbare ANZAC-Truppen in II WK vorstellen, spekuliere aber gerade und mache mich mal schlau.
Grüße
Christian
Nach oben
Björn
 


Anmeldungsdatum: 11.03.2003
Beiträge: 685
Wohnort oder Region: Igling

Beitrag Verfasst am: 17.01.2011 11:57 Antworten mit Zitat

@kuhlmac

Genau DAS sind auch meine Überlegungen: ich halt es zwar wie Du für eher unwahrscheinlich, gäzlich ausschließen kann ich Australier, Neuseeländer und eventuell andere Einheiten aus dem Commonwealth aber auch nicht.


Jetzt fällt mir zudem noch etwas ein:

die neutrale Schweiz hat sich bei der französischen Besatzungsmacht ebenfalls mit eigenen Truppen an der Bewältigung der Besatzungslasten angeboten - natürlich nicht ohne Hintergedanken. Die Eidgenossen wollten nämlich gleich noch ein paar "Grenzberichtigungen" zu ihren Gunsten durchführen. Die Franzosen haben das "Schweizer Angebot" allerdings kategorisch abgelehnt... sonst würde z.B. Konstanz heute in der Schweiz liegen!
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 17.01.2011 17:48 Antworten mit Zitat

Ok, wir können Aussies als Besatzer erstmal fast ausschliessen denke ich. Am Krieg gegen die Achse in Europa bzw. die Wehrmacht (DAK) haben sie aber teilgenommen!

2 Links mal zur Übersicht:
http://www.awm.gov.au/atwar/ww2.asp
http://www.ww2australia.gov.au/

Also, Heerestruppen haben zuerst gegen das DAK gekämpft und sind dann nach AU zurückgerufen worden, wegen der Japaner. Auch die Marine war da im Mittelmeer tätig und man hat sich dann zurückgezogen bzw. verändert (HMAS Sydney (!) und HMAS Perth). Wichtiger waren wohl die Einsätze der Luftwaffe über Europa.
Aber als Besatzungstruppen scheinen sie tatsächlich nicht da gewesen zu sein, bzw. wenn, dann in offziell britischen Truppenteilen. Fast reine polnische Truppenteile mit britischen Führern gabs ja auch, gerade hier in Hamm, Stichwort MSO.
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2753
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 17.01.2011 18:25 Antworten mit Zitat

Hallo hollihh,

die Kiwis waren aber da, nicht nur in Nordafrika, sondern auch in Italien, und da zählten sie für kurze (aber entscheidende) Zeit vom 8. Mai bis Mitte Juni 1945 zu den Besatzern, insbesondere der Stadt Triest (guck mal hier: http://www.nzhistory.net.nz/wa.....za-trieste ).

Und die Aussies waren sogar in Deutschland: No. 451 and 453 Squadrons formed part of the British Army of Occupation in Germany from September 1945
Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/M.....rld_War_II

http://www.awm.gov.au/units/unit_11145.asp

http://www.awm.gov.au/units/unit_11149.asp

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 17.01.2011 20:51 Antworten mit Zitat

Na guck an, man hatte das also tatsächlich vor:
Zitat:
It was planned that the squadron would form a long-term Australian presence among the occupation forces but sufficient volunteers could not be found to make this a viable proposition. Thus, on 21 January 1946 the squadron disbanded.


.. wie so oft beim Militär, mangelt es an Freiwilligen..

Stellt sich dann die Anfangsfrage: wo waren die 451 bis 21.1.46?
Zitat:
...and 453 Squadron disbanded at Wunsdorf, Germany, on 21 January 1946.

sicher Wunstorf, oder doch Wünsdorf?
Nach oben
Björn
 


Anmeldungsdatum: 11.03.2003
Beiträge: 685
Wohnort oder Region: Igling

Beitrag Verfasst am: 19.01.2011 09:02 Antworten mit Zitat

Danke für die wirklich sehr interessanten Informationen 2_thumbsup.gif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen