Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Behördenkennzeichen?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12, 13, 14  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sn007
 


Anmeldungsdatum: 17.03.2003
Beiträge: 84
Wohnort oder Region: Freudenberg in NRW

Beitrag Verfasst am: 20.09.2009 00:00 Antworten mit Zitat

Ich hab hier auch noch 2 kennzeichen rumliegen von meinem Feuerwehr Transit und zwar SI-2547. Konnte Sie behalten, weil ich das Fahrzeug selber abgemeldet habe, das war auch umsonst, weil, ist ja Stadt Fahrzeug.
Hier werden auch keine Behördenkennzeichen mehr ausgegeben, Feuerwehrfahrzeuge bekommen alle SI-FW......
_________________
„Die meisten Menschen verwenden mehr Zeit und Kraft daran, um um die Probleme herumzureden, als sie anzupacken.“ Zitat des Henry Ford
 
 (Datei: 1232123.jpg, Downloads: 96)
Nach oben
mucimuc
 


Anmeldungsdatum: 06.07.2004
Beiträge: 494
Wohnort oder Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag Verfasst am: 20.09.2009 17:40 Antworten mit Zitat

Kleine Korinthenkackerei: "Auch hier werden keine Behördenkennzeichen mehr ausgegeben..." ist nicht so ganz richtig: Sie können nicht mehr ausgegeben werden, weil es sie nicht mehr gibt icon_smile.gif
_________________
Der sogenannte Wutbürger ist durch und durch Demokrat. Außer man gibt ihm nicht Recht.
Nach oben
Sn007
 


Anmeldungsdatum: 17.03.2003
Beiträge: 84
Wohnort oder Region: Freudenberg in NRW

Beitrag Verfasst am: 21.09.2009 00:49 Antworten mit Zitat

Ich wurde bei der Abmeldung tatsächlich gefragt, ob ich das Kennzeichen reserviern möchte icon_mrgreen.gif

Dann kam der böse Blick der Kollegin, mit dem Kommentar: Behördenkennzeichen werden nicht reserviert.
_________________
„Die meisten Menschen verwenden mehr Zeit und Kraft daran, um um die Probleme herumzureden, als sie anzupacken.“ Zitat des Henry Ford
Nach oben
agropp
 


Anmeldungsdatum: 08.10.2007
Beiträge: 43
Wohnort oder Region: Duisburg

Beitrag Verfasst am: 11.10.2009 23:25 Antworten mit Zitat

mucimuc hat folgendes geschrieben:
Kleine Korinthenkackerei: "Auch hier werden keine Behördenkennzeichen mehr ausgegeben..." ist nicht so ganz richtig: Sie können nicht mehr ausgegeben werden, weil es sie nicht mehr gibt icon_smile.gif



Nicht ganz richtig, zumindest in NRW bei der Polizei:

Die meisten Autos sind Leasing - Fahrzeuge, haben NRW 4-XXXX.

Durch die aktuelle Form der Finanzierung haben aber die Behörden auch ein Budge für spezifisch erforderliche Fahrzeuge; die sind dann beim StvA zugelassen, also z. B. DU-4XXX.
Nach oben
ZENeca
Gast





Beitrag Verfasst am: 14.10.2009 18:24
Titel: Behördenkennzeichen
Antworten mit Zitat

Es ist richtig, daß seit 1.3.2007 bis auf Ausnahmen keine Behördenkennzeichen mehr ausgegeben werden,
aber wie kommt es, daß sich so viele Leute so genau damit auskennen,
Gibt es KFZ-Kennzeichen-Sammler unter euch?

Gruß
Z
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 15.10.2009 09:33
Titel: Re: Behördenkennzeichen
Antworten mit Zitat

ZENeca hat folgendes geschrieben:
Es ist richtig, daß seit 1.3.2007 bis auf Ausnahmen keine Behördenkennzeichen mehr ausgegeben werden,
aber wie kommt es, daß sich so viele Leute so genau damit auskennen,
Gibt es KFZ-Kennzeichen-Sammler unter euch?

Gruß
Z


Hallo, ZENeca, und willkommen im Forum. Ich fange mal an...
Vielleicht gibt es auch den einen oder anderen Kennzeichensammler unter uns; ich würde das aber eher nicht annehmen.
Ohne jetzt zuviel zu schreiben: http://www.geschichtsspuren.de/content/view/12/65/
Kfz-Kennzeichen der Behörden ( z.B. hier interessant des Zivilschutzes oder der Bw) sind sicher nur eine Randerscheinung, sozusagen, runden das Bild aber ab bzw. vervollständigen die Hintergründe.
Wenn "Zivilfahrzeuge" mit Y-Nummer früher z.B. an offenen Gullideckeln standen, war das schon interessant; ebenso wenn Fahrzeuge mit Landesnummer eine unscheinbare Garage in der Eifel ansteuerten... - und die Leute, die wussten, was das für Nummern waren, waren dann natürlich neugierig. (so wars bei mir mal) - und die es nicht wussten, machten sich dann in den öffentlich zugänglichen Verordnungen, Gesetzen usw. schlau.
Die Auflösung zu den beiden Beispielen findest du übrigens auch hier irgendwo icon_wink.gif

Gruß
k

Edit: Ui. Mein 1500. Beitrag.... hätte ich niemals erwartet. Aber immer interessant und spannend - Und viel gelernt hier.
Also, Mike: Aus diesem Anlaß: Danke für deine Arbeit und "ad multos annos" !!!
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 15.10.2009 21:28 Antworten mit Zitat

agropp hat folgendes geschrieben:
mucimuc hat folgendes geschrieben:
Kleine Korinthenkackerei: "Auch hier werden keine Behördenkennzeichen mehr ausgegeben..." ist nicht so ganz richtig: Sie können nicht mehr ausgegeben werden, weil es sie nicht mehr gibt icon_smile.gif



Nicht ganz richtig, zumindest in NRW bei der Polizei: Die meisten Autos sind Leasing - Fahrzeuge, haben NRW 4-XXXX.



Hallo agropp,

doch ganz richtig icon_wink.gif Denn gemeint sind hier die lost Behördenkennzeichen die von den Städten und Kreisen, in denen die jeweilige Behörde ihren Sitz hat, vergeben wurden. Nicht die Landeskennzeichen die zentral (wie in NRW z.B. in Düsseldorf), vergeben werden. Diese Landeskennzeichen gibt es übrigens nicht nur in NRW, sondern auch in anderen Ländern.


agropp hat folgendes geschrieben:
Durch die aktuelle Form der Finanzierung haben aber die Behörden auch ein Budge für spezifisch erforderliche Fahrzeuge; die sind dann beim StvA zugelassen, also z. B. DU-4XXX.


Kannst Du hierzu (dass die Stadt Duisburg noch Behördenkennzeichen vergibt) bitte die Quelle nennen.

Grüße

redsea
Nach oben
agropp
 


Anmeldungsdatum: 08.10.2007
Beiträge: 43
Wohnort oder Region: Duisburg

Beitrag Verfasst am: 15.10.2009 22:10 Antworten mit Zitat

agropp hat folgendes geschrieben:
Durch die aktuelle Form der Finanzierung haben aber die Behörden auch ein Budge für spezifisch erforderliche Fahrzeuge; die sind dann beim StvA zugelassen, also z. B. DU-4XXX.


Kannst Du hierzu (dass die Stadt Duisburg noch Behördenkennzeichen vergibt) bitte die Quelle nennen.

Grüße

redsea[/quote]


Unser neuer Bully hat so eins, wie auch andere Fahrzeuge. Fahr das Ding gelegentlich selber, kam vor 2-3 Monaten zur Dienststelle.
Jede Behörde hat ein gewisses Fahrzeug - Budget, um spezifische Bedürfnisse zu befriedigen. Und die Bullies haben dann z.B. zum Teil zumindest DU - Kennzeichen.
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 17.10.2009 09:40 Antworten mit Zitat

Hallo agropp,

interessante Information. Kennst Du denn auch die Gründe dafür oder kannst sie erfragen?

Was genau sind das denn für Fahrzeuge und zu welcher Dienststelle gehören sie?

Grüße redsea
Nach oben
urian
 


Anmeldungsdatum: 05.12.2009
Beiträge: 39
Wohnort oder Region: Eberswalde

Beitrag Verfasst am: 07.12.2009 04:04 Antworten mit Zitat

Schon nicht schlecht icon_smile.gif

Hier in Brandenburg werden gerade Behördenkennzeichen eingeführt ...
Alle Sonst mit BAR gekennzeicheten Fahrzeuge erhalten BBL und das soll im ganzem Brandenburg so weitergehen ..
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Seite 11 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen