Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Barackenlager 1945 nördlich Straubing

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2747
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 28.02.2013 12:14
Titel: Barackenlager 1945 nördlich Straubing
Untertitel: Kößnach - Fischerdorf - Unterzeitldorn
Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

auf der Suche nach der geografischen Lage der Abstellfläche Kößnach, die immerhin eine Größe von 1.500 x 500 m gehabt haben soll, bin ich zufälligerweise auf ein heute verschwundenes Barackenlager gestoßen. Die Lage ergibt sich aus den Attachments.

Weiß jemand zufällig, zu welchen Zwecken dieses Lager während des Krieges genutzt wurde?

Bin für jede Information dankbar.
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
Voransicht mit Google Maps Datei Barackenlager 1945.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
GE mit Luftbild (Datei: Barackenlager auf Luftbild.jpg, Downloads: 175) Barackenlager heute (Datei: Barackenlager Standort.jpg, Downloads: 164)
Nach oben
thomas.baum
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2012
Beiträge: 60
Wohnort oder Region: Hilzingen-Riedheim

Beitrag Verfasst am: 28.02.2013 13:42 Antworten mit Zitat

Servus Zf,

kann Dir leider keine genauen Angaben machen, aber ich denke mal durch den benachbarten Kiesabbau und die nahe Autobahn wird das sicher RAD sein?

Viele Grüße
Thomas
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2747
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 28.02.2013 17:45 Antworten mit Zitat

Hallo Thomas,

das mit dem Bau der RAB in dieser Zeit haut für den Bereich nicht hin. Die RAB-Baustelle endete bei der Einstellung der Baumaßnahmen (etwa 1942) nordostwärts von Obertraubling im Waldgebiet Eltheimer Hölzl noch südlich der Donau. In Osten hatten die Bauarbeiten ostwärts Deggendorf (damals sollte die RAB noch im Norden um Deggendorf herumgeführt werden) gerade begonnen.

Trotzdem Danke für den Interpretationsversuch.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
thomas.baum
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2012
Beiträge: 60
Wohnort oder Region: Hilzingen-Riedheim

Beitrag Verfasst am: 28.02.2013 19:25 Antworten mit Zitat

Servus Zf,

schade, aber ein Versuch war es wert! icon_wink.gif

Google spuckt auch nix zur Kiesgewinnung in dem Gebiet aus icon_sad.gif

Grüße
Thomas
Nach oben
wolfi
 


Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 376
Wohnort oder Region: bayern

Beitrag Verfasst am: 01.03.2013 08:22 Antworten mit Zitat

zulufox hat folgendes geschrieben:
Hallo Thomas,

das mit dem Bau der RAB in dieser Zeit haut für den Bereich nicht hin. Die RAB-Baustelle endete bei der Einstellung der Baumaßnahmen (etwa 1942) nordostwärts von Obertraubling im Waldgebiet Eltheimer Hölzl noch südlich der Donau. In Osten hatten die Bauarbeiten ostwärts Deggendorf (damals sollte die RAB noch im Norden um Deggendorf herumgeführt werden) gerade begonnen.

Trotzdem Danke für den Interpretationsversuch.

MfG
Zf 1_heilig.gif


War im Eltheimer Hölzl nicht auch eines der Waldwerke? "Stauffen" glaube ich.Habe ich mal nach Spuren gesucht,aber nichts gefunden.
Nach oben
SuR
 


Anmeldungsdatum: 09.02.2005
Beiträge: 396
Wohnort oder Region: bei Berlin

Beitrag Verfasst am: 03.03.2013 22:00 Antworten mit Zitat

Zitat aus
Helmut Erwert: Feuersturm, Zigarettenwährung und Demokratie; Zeit des Umbruchs 1945 - 1948 in der Stadt Straubing und in der Region Straubing-Bogen, Verlag Attenkofer, 1998, S. 28

"...Der RAD erledigte bei uns eine Fülle von Bodenverbesserungsmaßnahmen. Mit seiner Hilfe wurden in unserer Gegend das Hochwasser durch Dämme eingegrenzt. Die Fluren bis Parkstetten, bis hinunter nach Niederwinkling waren vorher bei jedem Donauhochwasser in den Fluten versunken. Entwässerungsmaßnahmen im großen Stil, lange Grabensysteme bei Steinach, bei Pfelling, bei Mariaposching, bei Irlbach und anderswo steigerten den Ertrag der Moorwiesen und schufen neues Ackerland. Neue Straßen verbesserten die Infrastruktur.

Vielerorts in unserer Gegend standen Baracken und Lager der RAD-Einheiten: ... Es gab ein RAD-Lager in Zeitldorn, in ..."
_________________
LG,
SuR
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2747
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 03.03.2013 22:37 Antworten mit Zitat

Hallo,

das passt doch ausgezeichnet, vor Allem aber, dass die Antwort aus dem Raume Berlin kam.

3_danke.gif

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
7552thomas
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 09.06.2013
Beiträge: 1
Wohnort oder Region: Kitzingen

Beitrag Verfasst am: 09.06.2013 22:11
Titel: Einsatzhafen KG (J) 55
Antworten mit Zitat

Hallo,

also ich habe da eine ganz andere Vermutung. Auf dem Bild ist nördlich des Barackenlagers eine Landebahn zu erkennen. Es handelt sich mit ziemlicher Sicherheit um einen Ausweichflugplatz von Straubing. Wie ich darauf komme? Ein Bekannter von mir war als Flugzeugwart beim Kampfgeschwader 55. Und laut seiner Beschreibung war genau dort ein Flugplatz.
_________________
Glaube nicht alles, was Du liest und hörst.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen