Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Bald Lost? "Geisterbrücke" in Hamburg Bergedorf

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






Beitrag Verfasst am: 06.11.2006 17:30 Antworten mit Zitat

Jetzt bin ich ein paar Wochen mal nicht online und verpasse gleich so viele interessante Dinge. Auch ich finde es hochgradig klasse, was hier grad an Bergedorfer Erinnerungen auftaucht. Ich fühle mich grad in meine Kindheit zurückversetzt!

Zu der Eisenbahn bei Burgdorf als Anmerkung: Anfang der 80er gab es bei dem Fernsehladen drei Eingänge weiter (später Rastro, heute Schiwi-Computer) einen Fernseher im Schaufenster, über den mittels Joysticks auf der Straße Pacman spielen konnte. Da bildeten sich auch lange Schlangen von Kiddies - und meine Eltern hatten Mühe, mich gen Sachsentor zum Einkaufen zu schieben.

Wenn es tatsächlich um Veröffentlichungen geht, bin ich sehr gern bereit, mein journalistisches Wissen gepaart mit einer kleinen historischen Ausbildung beizusteuern...

Vielleicht könnten man daraus eine Artikelserie entwickeln, ähnlich wie es der Verein unter hamburg macht: z.B. http://www.unter-hamburg.de/ei.....248.0.html

Grüße aus Lohbrügge
Kai
Nach oben
TB60
 


Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 39
Wohnort oder Region: Drage/Elbe

Beitrag Verfasst am: 06.11.2006 19:09 Antworten mit Zitat

Moin Kai!
..dann sind ja schon vier (teilweise Ex-)Bergedorfer hier: Du, Maddin, FishBowl(Jürgen) und Ich!
'ne "Reihe" über "Alt" Bergedorf/Lohbrügge würde ich auch sehr Interessant finden!
Übrigens war ich letzten Freitag (03.11.) mit Jürgen in Curslack bei dem Luftbildervortrag über "Alt" Bergedorf! War sehr interessant, und der Vortrag hat Jürgen und mich davon überzeugt, dass man wohl doch mal zum Bergedorfer Bürgerverein gehen sollte, wegen evtl. weiterer alter Luftbilder aus der Gegend. Es ist SEHR erstaunlich, WIEVIEL sich doch in den letzten 30-40 Jahren in Bergedorf/Lohbrügge verändert hat!
Gruß
Theo
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 06.11.2006 19:55 Antworten mit Zitat

Klasse! Freut mich, dass Bergedorf hier so gut vertreten ist. An Luftbildern hätte ich auch großes Interesse. War sehr fasziniert von der Großaufnahme von 1965, die vor zwei Wochen in der Bergedorfer Zeitung abgedruckt war. Falls Ihr da in Sachen Recherche mal was startet, würd ich mich gern anschließen.

Gruß Kai
Nach oben
RW1
 


Anmeldungsdatum: 13.08.2004
Beiträge: 27
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 06.11.2006 20:03
Titel: Bin auch Bergedorfer ...
Untertitel: Kirchwerder
Antworten mit Zitat

Hallo,
interessant ist auch das Buch "Bergedorf aus der Luft 1912-1997".
Herausgeber ist das Kultur- & Geschichtskontor,
ISBN 3-9803192-8-8.

Beste Grüße

Rolf
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 06.11.2006 20:22 Antworten mit Zitat

Klasse! Freut mich, dass Bergedorf hier so gut vertreten ist. An Luftbildern hätte ich auch großes Interesse. War sehr fasziniert von der Großaufnahme von 1965, die vor zwei Wochen in der Bergedorfer Zeitung abgedruckt war. Falls Ihr da in Sachen Recherche mal was startet, würd ich mich gern anschließen.

Gruß Kai
Nach oben
FishBowl
 


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 492
Wohnort oder Region: Hamburg Schanzenviertel

Beitrag Verfasst am: 06.11.2006 23:35 Antworten mit Zitat

Auch hier möchte ich, zumindest das Eisenwerk bzw. die Nagelfabrik betreffend, auf das Buch
"Hamburg-Bergedorf aus der Luft"
von Gerd Hoffmann,
ISBN 3-89702-891-3
Sutton-Verlag
hinweisen.
Allerdings konnte ich bislang weder im Buch, noch in den Vorlagen, die ich einsehen konnte, eindeutige Spuren von Gleisen am Eisenwerk nachweisen.
Sicher ist nur, dass mindestens seit 1959, vermutlich seit der Hochlegung des Bahnhofs, keinerlei Anschluss an's DB-Netz mehr bestand oder auch nur erkennbar vorgesehen war.
Eventuelle Reste an der Ladestrasse sind auf den Aufnahmen ebenfalls nicht erkennbar, wohl auch, weil die Bäume auf allen Bildern aus der Ecke reichlich belaubt waren.


Grüsse

Jürgen
Nach oben
TB60
 


Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 39
Wohnort oder Region: Drage/Elbe

Beitrag Verfasst am: 07.11.2006 06:21 Antworten mit Zitat

Moin Jürgen!
An Gleise beim Eisenwerk kann ich mich auch noch erinnern, die gingen diagonal über die Strasse, durch zwei Tore mit einem roten Rechteck, aber die sahen so aus als wenn schon ewig kein Zug mehr gefahren ist. Aber evtl. hilft da das andere Buch, auf das RW1 hingewiesen hat.
Gruß
Theo
Nach oben
FishBowl
 


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 492
Wohnort oder Region: Hamburg Schanzenviertel

Beitrag Verfasst am: 07.11.2006 10:47 Antworten mit Zitat

Moin Theo,

Weihnachten steht vor der Tür, das erwähnte Buch ist schon auf dem Wunschzettel icon_wink.gif
Ansonsten werde ich mich die Tage weiter in die Tiefen der Pixel-Welt begeben, 'mal sehen, was der CD noch abzuringen ist.

Grüsse

Jürgen
Nach oben
TB60
 


Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 39
Wohnort oder Region: Drage/Elbe

Beitrag Verfasst am: 07.11.2006 14:12 Antworten mit Zitat

Moin Jürgen!
Ich werd' mir das Buch auch beschaffen.
Ich hoffe, Du denkst noch an mich? 8)

Es werden ja immer mehr hier, die sich als Bergedorfer zu erkennen geben 2_thumbsup.gif
Da sollte man ja vielleicht wirklich mal ein Treffen in Erwägung ziehen. Vielleicht verbunden mit einem Besuch bei Gerd Hoffmann??
Gruß
Theo
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 07.11.2006 14:56 Antworten mit Zitat

Theo: Klasse Idee, ich wäre gern dabei!

Gruß
Kai
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 6 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen