Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Autobahnwache Thieshope geschlossen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zero511
 


Anmeldungsdatum: 28.04.2010
Beiträge: 45
Wohnort oder Region: 31***

Beitrag Verfasst am: 23.04.2011 17:20 Antworten mit Zitat

Die Autobahn-Polizei-Dienststelle Hildesheimer Börde (A7 auf dem Gelände der gleichnahmigen Raststätte (Rtg. Nord)) wurde auch vor einigen Jahren geschlossen.
Das Gebäude wurde zurückgebaut.
Die Dienststelle befindet sich jetzt in einem mehrstöckigen Gebäude ca.1,5km entfernt von der BAB-Anschlusstelle Hildesheim an der B1.
_________________
Bert
Nach oben
naujokmi
 


Anmeldungsdatum: 27.10.2009
Beiträge: 54
Wohnort oder Region: bochum

Beitrag Verfasst am: 27.04.2011 00:32
Titel: APW Do- Eichlinghoven
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

An der A45 in Höhe Dortmund Eichlinghoven wurde auch die PAS aufgelöst, das Gebäude befindet sich noch am Standort.
Nach oben
Braveheart
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.04.2011 21:50
Titel: Re: Autobahnwache Thieshope geschlossen
Untertitel: Niedersachsen
Antworten mit Zitat

Braveheart hat folgendes geschrieben:
Hi,

am 13.12.2011 wurde die Wache der Autobahnpolizei Thieshope an der A7 geschlossen.
Der Streifendienst wird von der Dienststelle vom 11 km entfernten Winsen/Luhe versehen.


Hi,

es muss natürlich 13.12.2010 heissen.

Die Wache wurde wohl geschlossen weil sie baufällig ist und das Geld für eine Renovierung fehlt.

Der Mast ist ein Mobilfunkmast.
 
 (Datei: Thieshope_3.JPG, Downloads: 67)
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 683
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 29.04.2011 07:17 Antworten mit Zitat

@Braveheart,

wie ich schon geschrieben habe. Durch Umorganisationen der Polizeien in den Ländern NRW, NS wurden Wachen geschlossen, in anderen Ländern HE und BW änderte sich die Zuständigkeit der PASt, sie wurden den PP's angegliedert und nicht mehr zentral geführt.
Nach oben
Rex Danny
 


Anmeldungsdatum: 03.01.2009
Beiträge: 187
Wohnort oder Region: Wriedel

Beitrag Verfasst am: 09.10.2013 22:31
Titel: Re: Autobahnwache Thieshope geschlossen
Untertitel: Niedersachsen
Antworten mit Zitat

Braveheart hat folgendes geschrieben:
Hi,

am 13.12.2011 wurde die Wache der Autobahnpolizei Thieshope an der A7 geschlossen.
Der Streifendienst wird von der Dienststelle vom 11 km entfernten Winsen/Luhe versehen.

http://www.presseportal.de/pol.....on_harburg

Damit fällt mal wieder eine Autobahnwache den Sparzwängen im öffentlichen Dienst zum Opfer.
Bilder der Wache werde ich nachliefern sobald ich vor Ort war.

Gruß
Braveheart


Hallo an alle !

Vor wenigen Tagen hat der Abriß der alten Autobahnwache Thieshope begonnen. Wann das Gebäude komplett verschwunden sein wird, kann ich nicht sagen, da ich die Abrißtätigkeiten erstmals am Dienstag (gestern) beobachtet habe und zumindest heute im Dunkel der Nacht während der Vorbeifahrt noch das Gebäude erkennen konnte.

Hinsichtlich des Personals der Autobahnwache kann ich sagen, daß lediglich das Gebäude an der Anschlußstelle Thieshope aufgegeben wurde. Die Dienststelle an sich besteht nach wie vor, jetzt allerdings ím Gebäudekomplex der Polizei in Winsen/ Luhe und mit dem Namen Autobahnpolizeikommissariat Winsen/ Luhe. Der Tätigkeitsbereich der Dienststelle ist ebenfalls nach meinem Kenntnisstand unverändert geblieben.

Grüße


Rex Danny
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 10.10.2013 08:37
Titel: Re: APW Do- Eichlinghoven
Antworten mit Zitat

naujokmi hat folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

An der A45 in Höhe Dortmund Eichlinghoven wurde auch die PAS aufgelöst, das Gebäude befindet sich noch am Standort.


Das ist inzwischen seit ca. Anfang 2013 auch Geschichte. Durch den Leerstand kamen wohl Grafitti u.ä - jetzt ist die Wache weg, nur die Zufahrt zeigt, dass da mal was war. Von wo aus das jetzt betreut wird, weiss ich nicht. Aber vor einiger Zeit wurde auch die Wache im Kamener Kreuz im Zuge des Umbaus entfernt, dafür gibt es jetzt einen sehr schönen großen Neubau in der Abfahrt Kamen.
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8077
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 11.10.2013 00:25 Antworten mit Zitat

Moin!

Heute etwa 18:30 Uhr stand da bereits nicht mehr viel - siehe Foto.

Mike
 
 (Datei: 0IMG_0098.jpg, Downloads: 89)
Nach oben
Henning
 


Anmeldungsdatum: 10.11.2004
Beiträge: 186
Wohnort oder Region: Dortmund

Beitrag Verfasst am: 11.10.2013 23:43
Titel: Re: APW Do- Eichlinghoven
Antworten mit Zitat

kuhlmac hat folgendes geschrieben:
naujokmi hat folgendes geschrieben:

An der A45 in Höhe Dortmund Eichlinghoven wurde auch die PAS aufgelöst, das Gebäude befindet sich noch am Standort.


Das ist inzwischen seit ca. Anfang 2013 auch Geschichte. Durch den Leerstand kamen wohl Grafitti u.ä - jetzt ist die Wache weg, nur die Zufahrt zeigt, dass da mal was war. Von wo aus das jetzt betreut wird, weiss ich nicht.


kurz OT:

Die Wache Eichlinghofen wurde nicht aufgelöst/eingespart, sondern nur verlegt.

Die Wache befindet sich jetzt in Bochum-Hofstede. Wenn ich das richtig sehe, handelt es sich dabei aber nicht um einen Neubau, sondern um die Nutzung eines bestehenden Gebäudes unmittelbar an der Anschlussstelle, aber ausserhalb der Autobahn.
Nach oben
Rex Danny
 


Anmeldungsdatum: 03.01.2009
Beiträge: 187
Wohnort oder Region: Wriedel

Beitrag Verfasst am: 12.10.2013 11:10 Antworten mit Zitat

MikeG hat folgendes geschrieben:
Moin!

Heute etwa 18:30 Uhr stand da bereits nicht mehr viel - siehe Foto.

Mike


Hallo, Mike !

Da hast Du aber echt Glück gehabt, noch dieses eine letzte Bild schießen zu können. Ich bin gestern Abend um 18.30 Uhr vorbei gefahren und außer einem Schutthaufen existiert von der Wache jetzt nichts mehr.

Ich gehe davon aus, daß die Wache abgebrochen wurde, damit dort mehr Platz für wartende Schwertransporte geschaffen werden kann, die dann durch die Hamburger Polizei zur Begleitung übernommen werden können. Seit Schließung der Wache wurde dies schon gemacht, allerdings war es dann immer sehr eng. Ohne das Gebäude und mit entsprechend neuer Untergrundbefestigung ist es ein idealer Übernahmeort, gerade auch in puncto Überprüfung der Sicherheitsvorschriften.

Grüße


Rex Danny
Nach oben
Braveheart
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 28.12.2012
Beiträge: 2
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 04.11.2013 20:14 Antworten mit Zitat

Moin,

ich hab mal versucht, so gut es ging, den Abriss der Autobahnwache zu dokumentieren.

Hier sind die Bilder in Reihenfolge vom 08.10.13, 09.10.13, 10.10.13, 11.10.13 und 2 vom 14.10.13.
 
08.10.13 (Datei: 10_08_13_01.JPG, Downloads: 30) 09.10.13 (Datei: 10_09_13_01.JPG, Downloads: 34) 10.10.13 (Datei: 10_10_13_01.JPG, Downloads: 33) 11.10.13 (Datei: 10_11_13_01.JPG, Downloads: 33) 14.10.13 (Datei: 10_14_13_01.JPG, Downloads: 33) 14.10.13 #2 (Datei: 10_14_13_02.JPG, Downloads: 29)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen