Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Autobahn-Notlandeplätze (NLP-Str) in Korea

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sandfilter
 


Anmeldungsdatum: 22.11.2003
Beiträge: 128
Wohnort oder Region: Dorsten

Beitrag Verfasst am: 14.03.2005 00:41 Antworten mit Zitat

Moin Moin!
Auf meinem letzten Südkorea-Aufenthalt habe ich auch eine Art Autobahn-Notlandeplatz entdeckt. Genauer gesagt war das eine Landstraße die auf eine Landebahn gemalt war. Angeblich gab es viele Unfälle weil das ganze nur aufgemalt war, deshalb hat man später neben der Bahn eine vernünftige Straße gebaut. An einem Ende war ein Abstellplatz an dem sich ein Schiebedeckel befand den ich in ähnlicher Bauform auch im Tanklagerbereich des Düsseldorfer Flughafens beobachtet habe. Möglicherweise befindet sich darunter also etwas treibstoffversorgungstechnisches. Ob am anderen Ende etwas ähnliches zu finden war weiß ich nicht, denn ich hatte keine Zeit die kilometerlange Bahn bis zum Ende abzulaufen. Fotos habe ich auch gemacht, habe sie aber leider nicht in digitaler Form vorliegen da ich meine Digicam erst ein paar Tage später bekommen habe, da waren wir schon in Seoul. Aber ich könnte mal versuchen die Fotos abzufotografieren, aber ich glaube nicht dass das eine akzeptable Qualität ergeben würde. Aber wenn ihr wollt werde ich das trotzdem versuchen.
_________________
Gruß Kimi
Nach oben
Buddelflink
 


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beiträge: 508
Wohnort oder Region: Sachsen

Beitrag Verfasst am: 13.05.2011 23:48 Antworten mit Zitat

Auch die Koreaner besaßen eine Reihe von Straßenabschnitten welche baulich als Ausweichlandeplatz vorgesehen waren.

Hier ein Beispiel.

MfG
Andreas
 
Voransicht mit Google Maps Datei aufgegebene SLB auf Straßenabschnitt.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
vwk70
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 04.11.2012
Beiträge: 8
Wohnort oder Region: Schermbeck

Beitrag Verfasst am: 04.11.2012 23:07 Antworten mit Zitat

In Nordkorea gibt es auch Notlandebahnen auf Landstraßen.

Zwischen Pjöngjang und Kaesong:

...

zwischen Hamhung und Wonsan:

...


Nordkorea-typisch sind auch die vielen Panzersperren:

...

die beim Feindeinfall durch eine Sprengladung umgekippt werden sollen. Wobei der Effekt nicht allzu spektakulär werden dürfte. Mit einem Bulldozer oder Bergepanzer wären die Betonbrocken schnell weggeräumt.

Verlinkte Bilder direkt eingebunden, Shadow.
 
Panzersperren (Datei: img2233e.jpg, Downloads: 301) Zwischen Pjöngjang und Kaesong (Datei: img25451.jpg, Downloads: 346) zwischen Hamhung und Wonsan (Datei: img2374i.jpg, Downloads: 291)
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2405
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 04.11.2012 23:21 Antworten mit Zitat

Hallo Ingo,

ich glaube nicht, dass ich die Betonsperren mal eben mit einem Bulldozer wegräumen möchte. Eine Sperre ist immer nur so gut wie ihre Absicherung und wenn ich mir diese Strasse ohne Ausweichmöglichkeiten/Deckungen zur Seite anschaue, dann ist das kein Spass, sich dort unter feindlichem Feuer seinen Weg zu bahnen.

Zu den Bildern, anhand der Ähnlichkeit der Benutzernamen nehme ich an, dass es sich um Deine eigenen Bilder handelt. Mal abgesehen davon, dass die ersten beiden Verlinkungen nicht sauber funktionieren möchte ich Dich bitten, die Bilder direkt hier im Forum hochzuladen und nicht bei einem Filehoster zu parken und dann zu verlinken. Der Effekt wird nämich sein, dass früher oder später auch das dritte Bild nicht mehr erreichbar sein wird und der Wert Deines Postings dann sehr gering ist.

MfG, Thorsten.
Nach oben
vwk70
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 04.11.2012
Beiträge: 8
Wohnort oder Region: Schermbeck

Beitrag Verfasst am: 04.11.2012 23:27 Antworten mit Zitat

Ja, ich weiß, Imageshack taugt nicht allzuviel. Es sollte ein Versuch sein.
Mit dem Prinzip, wie man Fotos hier hochladen kann, muß ich mich noch befassen, so ganz fit bin ich dabei nicht.
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2405
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 04.11.2012 23:37 Antworten mit Zitat

Dein Einverständnis vorraussetzend habe ich die Bilder dann mal direkt eingebunden, ich hoffe, dass ich die Orte dabei nicht verdreht habe. Das HowTo für das Bilderhochladen beim nächsten Versuch gibt es dann dort

Achso, und ein Herzliches Willkommen bei Geschichtsspuren.de icon_wink.gif

Gruss, Thorsten.
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 13.06.2013 08:50 Antworten mit Zitat

Moin,

mal ein kleines Update. Ich war vor nicht all zu langer Zeit in Nordkorea
Die NLPs dort unterscheiden sich von den unsrigen in erster Linie dadurch, dass sie länger sind und die Abstellflächen fehlen. Evtl. wird dies dann durch die Länge kompensiert. Da es in Nordkorea an den Autobahnen keine Leitplanken gibt ist der jeweilige NLP Abschnitt einfach durchbetoniert.
Die Flugzeuge müssen wohl einiges aushalten, der Zustand der Autobahnen (auch in den NLP Anschnitten) ist etwas holprig und dies, obwohl die Autobahn nach Kaesong erst vor ca. 20-30 Jahren gebaut wurde. Angeblich sind die Schäden durch den strengen Frost entstanden. Da es kaum Entwässerung der Straßen gibt, enstehen wohl die vielen Straßenschäden.

Die meisten NLPs gibt es auf den Nord-Südautobahnen. Von Pjöngjang nach Wonsan sind mir hingene nur 2 Abschnitte aufgefallen. Diese sind insgesamt kleiner (schmaler) gilt jedoch für die gesamte Autobahn und eben die NLP-Abscnitte.

Dies mal als kurzes Update zum Thema.

Gruß
Oliver
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen